Präsentiert von:Kooperationslogo

Diese schicken Geldbörsen sind fair, nachhaltig & bezahlbar

Nachhaltige-Geldbeutel
Bilder: Bleed, Denkefair, Manbefair; Hintergrund: CC0 / Unsplash.com / charlesdeluvio

Mit unserem Portemonnaie entscheiden wir, welche Produkte und Produktionsbedingungen wir unterstützen. Auch die Geldbörse selbst sollte dabei natürlich gewisse Kriterien erfüllen. Wir stellen sieben vegane Produkte für Damen und Herren von Textil bis Blattleder vor – und sagen dir, wo du sie kaufen kannst.

Das Portemonnaie haben wir täglich bei uns, benutzen es ständig. Die Anschaffung einer neuen Geldbörse ist oft keine einfache Entscheidung. Material, Aufbau und Optik müssen passen. Wenn das Portemonnaie dann noch fair produziert und nachhaltig ist, macht der bewusste Konsum noch mehr Spaß.

Kork-Portemonnaie von Bleed

Kork ist in! Und das nicht nur, weil es eine vegane Alternative zu Leder ist. Kein Wunder: Kork fasst sich weich an, ist robust und von außergewöhnlicher Optik. Das Portemonnaie  des veganen Labels Bleed verfügt über zwei große Fächer für Geldscheine, eines davon mit Reißverschluss, fünf Kartenfächern und einem verschließbaren kleinen Fach für Münzen.

Bleed Portemonnaie für Damen.
Portemonnaie von Bleed aus Altpapier und Kork. (Foto: © bleed / Avocado Store)

Die Geldbörse ist zu 100 % vegan, besteht aus 35 % Kork, 65 % Altpapier und wird laut Hersteller fair in Portugal produziert. Als Rohstoff für das Portemonnaie dient die Rinde der portugiesischen Korkeiche aus dem Süden Portugals. Bleed verwendet Kork auch als vegane Patch-Alternative auf Pullis und bei Taschen.

Kaufen: für ca. 50 Euro bei Greenality oder Avocadostore.

Portemonnaie aus Korkleder von Simaru

Bleiben wir bei Kork: Dieses vegane Modell für Damen von Hersteller Simaru ist im Clutch-Design gefertigt. Das Portemonnaie aus Korkleder bietet ausreichend Platz für Karten, Rechnungen und Kleingeld. Die Geldbörse ist stabil, wasserresistent, hat ein Geldfach mit Reißverschluss, weitere Zusatzfächer und Steckplatz für acht Karten.

Für die Gewinnung des Korkleders aus portugiesischen Korkbäumen muss lediglich die Rinder der Eiche geschält werden. Die Arbeiter vor Ort werden laut Hersteller fair und sozial behandelt und überdurchschnittlich bezahlt.

Nachhaltige faire Geldbörsen Portemonnaies Simaru
Die Korkeiche kann alle 9 Jahre geschält werden, ohne ihr dabei zu schaden. (Foto: © Simaru / Avocado Store)

Kaufen: für ca. 50 Euro bei Etsy, oder Avocadostore (Modell Amaira); das ähnliche Modell Maja gibt es in verschiedenen Farben bei Avocadostore, Amazon oder Etsy,

Geldbörse von Manbefair

Diese Geldbörse von Manbefair im Vintage Look hat mit 12 Kartenfächern viel Platz für Bares, Karten und Quittungen. Das Portemonnaie schließt mit Reißverschluss, auf der Rückseite befindet sich ebenfalls ein Reißverschluss, um dahinter Kleingeld zu verstauen. 

Nachhaltige faire Geldbörsen Portemonnaies Manbefair
Damen-Geldbörse von Manbefair im Vintage-Look (Foto: © Manbefair / Avocado Store)

Das handgefertigte und laut Hersteller fair produzierte Portemonnaie besteht aus naturbelassenem Rindleder, das überwiegend pflanzlich gegerbt wurde. Somit entsteht mit den Jahren, in denen du die Geldbörse benutzt, ein „abgegriffenes“ Unikat.

Kaufen : online für ca. 79 Euro bei Avocadostore oder Etsy.

Robuste Geldbörsen von Denkefair

Die veganen Unisex-Portemonnaies von Denkefair in verschiedenen Farben und Designs bestehen zur Hälfte aus Flachs/Leinen und zur Hälfte aus Baumwolle. Sie bieten ein Münzfach, Geldscheinfach sowie fünf Kartenfächer, die für den Tagesbedarf ausreichen.

Denkefair-Geldbeutel
Die Börse Erika von Denkefair – im eigenen Handwerksbetrieb in Deutschland gefertigt. (Fotos: Denkefair)

Denkefair verwendet für seine Portemonnaies ausschließlich zertifizierte und fair gehandelte Bio-Stoffe. Die Baumwolle ist GOTS-geprüft. Gründerin Alice näht die Geldbeutel in ihrer ‚Taschenschmiede‘ am Niederrhein selbst, dabei kommen nur wasserbasierte Druckfarben zum Einsatz.

Kaufen: online ab ca. 36 Euro, erhältlich zum Beispiel im Avocadostore oder direkt bei Denkefair.

Mini-Portemonnaie von Anders & Komisch

Die Geldbörsen von Anders & Komisch sind klein und leicht (das A&K Mini wiegt nur 18 Gramm!). Sie passen auch in jede Hosentasche: der ideale Begleiter für Minimalist:innen oder zum Tanzen, beim Sport oder auf Reisen. Trotz ihrer Größe haben die Platz-Wunder ein Münzfach, Platz für EC-Karte, Ausweis und andere Karten. Zudem kannst du bis zu drei Schlüssel am Mäppchen befestigen. Alles beisammen!

Portmonnaibilder von Andersaberkomisch
Portmonnaibilder von Andersaberkomisch (Foto: www.andersundkomisch.de)

Hergestellt werden die Mini-Portemonnaies von Hand in Deutschland. Es werden ausschließlich pflanzliche Materialien wie Papier und Zellstoff sowie Naturlatex verwendet. Anders & Komisch achtet zudem auf kurze Transportwege und regionale Fertigung.

Übrigens: Anders & Komisch stellen auch größere Portemonnaies her, solltest du mehr Platz brauchen.

Kaufen: für circa 38 Euro in verschiedenen Farben u.a. bei Avocadostore, Amazon oder Etsy.

Beleaf: Geldbörsen aus Blattleder

Ebenfalls klein aber oho sind die Portemonnaies von Beleaf. Das Besondere: Die Geldbörsen sind aus Blattleder und komplett vegan. Hergestellt werden sie in Handarbeit aus Teakblättern. Das Material ist wasserabweisend und robust, dabei aber leicht und handlich.

In der Mini-Geldbörse Slim Leaf findet sich erstaunlich viel Platz. Um genau zu sein nämlich laut Hersteller für bis zu 10 Karten, Scheine und ein paar Münzen. Damit passt alles, was du brauchst in eine Hand, eine Hosentasche oder Clutch.

Brauchst du etwas mehr Platz: Beleaf bietet auch größere Modelle an – ebenfalls aus veganem Blattleder.

Kaufen: für circa 25 Euro in verschiedenen Farben u.a. bei Avocadostore oder Amazon.

Vegane Geldbörse von Will’s Vegan Store

Dünne Brieftasche von Wills Vegan Shop
Dünne Brieftasche von Wills Vegan Shop (Foto: www.willsveganshop.de)

„Das ist doch echtes Leder!“, möchte man beim Anblick dieses veganen Portemonnaies von Will’s Vegan Store (aus London) rufen. Doch die klassisch gehaltene Geldbörse für Herren ist aus weicher italienischer Mikrofaser gefertigt. Sie verfügt über ein großes Fach für Geldscheine und Quittungen sowie sechs Kartenfächer und ein transparentes Ausweisfach.

Gefertigt wird der Herren-Geldbeutel von Will’s London laut Hersteller unter fairen Arbeitsbedingungen in einer kleinen Fabrik in Portugal, die sich im Familienbesitz befindet.

Das Portemonnaie ist in braun und schwarz erhältlich. Außerdem gibt es eine etwas kleinere Variante.

Kaufen: online für ca. 70 Euro zum Beispiel im Avocadostore oder Amazon.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bestenlisten:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: