Pastinakenpommes mit Aprikosen-Ketchup

Foto: SevenCooks

Du liebst Pommes, wünscht dir aber eine gesündere Alternative? Diese leckeren Pastinakenpommes mit fruchtig-süßem Aprikosen-Ketchup sind eine tolle Alternative zum Fast-Food-Klassiker.

Dieses Rezept für Pastinakenpommes ergibt ca. zwei Portionen. Für die Zubereitung inklusive Backzeit solltest du rund 45 Minuten einplanen. Für Pommes und Dip benötigst du folgende Zutaten:

Zutaten für Pastinakenpommes

Für die Pommes

  • 1 kg Pastinaken
  • 3 EL Dinkelmehl 
  • 1 TL Salz

Für den Aprikosen-Ketchup

  • 80 g getrocknete Aprikosen
  • 60 g getrocknete Tomaten
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 ml Wasser
  • 2,5 EL Tomatenmark
Die Pastinakenpommes schmecken frisch aus dem Ofen am besten.
Frisch aus dem Ofen schmecken die Pastinakenpommes am besten. (Foto: SevenCooks)

Zubereitung der Pastinakenpommes

  1. Die Pastinaken schälen und in Pommesform schneiden. In einer Schüssel die Pommes gut mit Salz und Dinkelmehl vermengen. Danach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 200 °C Heißluft für 30–35 Minuten backen.
  2. Währenddessen die getrockneten Aprikosen und Tomaten gemeinsam mit Zimt, Rosmarin, Salz, Olivenöl, Wasser und Tomatenmark in den Mixer geben und zu einer glatten Paste pürieren.
  3. Die Pastinakenpommes mit dem Ketchup servieren.
Zu den würzigen Pastinakenpommes passt Aprikosen-Ketchup.
Selbstgemachter Aprikosen-Ketchup ist ein toller Kontrast zu den würzigen Pastinakenpommes. (Foto: SevenCooks)

Tipp: Statt Aprikosen kannst du auch Medjool Datteln für das fruchtige Ketchup verwenden. Für Erwachsene, die es etwa schärfer mögen, einfach eine Prise Chili zu den Pommes hinzugeben.

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: