Selbstbräuner entfernen: So wirst du Flecken los

selbstbräuner entfernen
Foto: CC0 / Pixabay / adamkontor

Wenn dir ein Missgeschick mit Selbstbräuner passiert ist, solltest du ihn schnell wieder entfernen. Wir zeigen dir, wie du am besten vorgehst, ohne deine Haut zu schädigen.

Wer nicht warten kann, bis die natürliche Bräune im Sommer zurückkommt, greift mitunter zu Selbstbräunern. Wirksamkeit und Anwendung dieser Mittel wurde über die Jahre zwar schon stark verbessert, aber dennoch kommt es ab und zu zu Streifen oder Flecken.

In erster Linie gilt: Keine Panik! In spätestens ein paar Wochen hat sich die obere Hautschicht erneuert, sodass du dann wieder deinen naturgegebenen Hautton hast. Wenn du die unschöne Farbe lieber gleich loshaben möchtest, kannst du die folgenden Tipps testen.

Wichtig: Grundsätzlich solltest du wegen seiner ungesunden Inhaltsstoffe lieber auf Selbstbräuner verzichten. Bräune dich stattdessen lieber schonend und langsam draußen an der frischen Luft. Creme dich hierbei aber unbedingt immer ein, um Sonnenbrände zu vermeiden. Lies dazu auch: Sonnencreme: So bist du richtig geschützt.

Selbstbräuner entfernen: Flecken und Streifen

Zitronensaft schafft schnell Abhilfe.
Zitronensaft schafft schnell Abhilfe. (Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Wenn dir nur ein paar Stellen misslungen sind und zum Beispiel fleckig oder streifig wurden, kannst du diese gezielt behandeln. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Zitronensaft soll die Haut aufhellen, trocknet aber auch aus und kann bei empfindlicher Haut zu Reizungen führen. Verwende ihn deshalb sehr sparsam und nur auf kleinen Bereichen. Halbiere einfach eine Zitrone und reibe mit der Schnittfläche über die fleckige Stelle. Du solltest schnell eine Verbesserung merken. Creme die behandelte Stelle danach unbedingt mit Feuchtigkeitscreme ein.
  • Mit einem grobkörnigen Peeling kannst du die oberen Hautschuppen und die darin verankerten Selbstbräunerpigmente ablösen. Stelle dir zum Beispiel eines aus Olivenöl und Zucker her (im Verhältnis 1:1) und wende es in kreisenden Bewegungen an. Achtung: Peelings solltest du nicht zu oft anwenden, da deine Haut sonst dünner wird. Einmal die Woche reicht vollkommen.
  • Wenn dich nur die dunklen Stellen zwischen deinen Fingern und an deinen Händen allgemein stören, kannst du es mit aufhellender Zahnpasta versuchen. Auch diese solltest du aber so sparsam wie möglich auftragen und deine Hände danach eincremen.

Hautton insgesamt korrigieren

Ein entspannendes Öl- oder Schaumbad korrigiert deinen Hautton sanft.
Ein entspannendes Öl- oder Schaumbad korrigiert deinen Hautton sanft. (Foto: CC0 / Pixabay / manbob86)

Wenn du zwar nicht streifig oder fleckig aussiehst, dafür aber insgesamt sehr orange geworden bist, helfen dir die oben genannten Tipps nicht weiter. Stattdessen musst du in diesem Fall zu den folgenden milden Methoden greifen:

  • Reibe deinen Körper mit einem Körperöl ein. Dadurch wird die Farbe etwas weniger intensiv und trifft dann vielleicht schon deinen Geschmack. Tipp: Auch Babyöl schafft Abhilfe.
  • Nimm ein Bad: Fülle die Wanne mit Wasser und träufle etwas Badeöl hinein. Lege dich für mindestens 20 Minuten hinein und bearbeite deinen Körper dann sanft, zum Beispiel mit einem Peelinghandschuh. Danach sollte das Ganze schon viel besser sein. Tipp: Je kürzer der Selbstbräuner einwirken konnte, desto besser wird er sich entfernen lassen.
  • Falls du dich in die Öffentlichkeit traust, soll angeblich auch ein Besuch im Schwimmbad helfen. Das Chlor im Wasser löst die oberen Hautschüppchen.
  • Wenn gar nichts mehr hilft, gibt es speziellen Selbstbräuner-Entferner zu kaufen. Die Wirksamkeit von diesen Produkten ist allerdings nicht zu 100 Prozent nachgewiesen.

Tipp: Wenn dir ein Unfall bei deinem Selbstbräuner-Experiment passiert, solltest du in erster Linie erst einmal Ruhe bewahren. Schrubbe nicht wie wild drauf los, sonst wird deine Hautfarbe eventuell nur noch fleckiger. Nutze außerdem keine zu aggressiven Mittel, wie zum Beispiel Acenton, auf deiner Haut an. Damit verursachst du mehr Schaden als alles andere.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.