Spülmaschinenfest und spülmaschinengeeignet: Was in den Geschirrspüler darf

Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company

Die Begriffe “spülmaschinenfest” und “spülmaschinengeeignet” sind nicht dasselbe. Wir erklären dir, worin sie sich unterscheiden und was sie bedeuten.

Ob Singlehaushalt oder Familie – für die meisten ist es praktisch, wenn ihnen die Spülmaschine die Arbeit des Abwaschens abnimmt. Vielleicht hast du dich aber auch schon mal gefragt, ob du dein gutes Geschirr oder die besonderen Gläser in die Spülmaschine geben darfst. Auf manchen Produkten findest du dazu die Angaben, dass sie für die Spülmaschine geeignet sind. Andere weisen den Aufdruck spülmaschinenfest auf. Wir erklären dir den Unterschied, damit du weißt, welche Materialien du in die Spülmaschinen geben kannst.

Der Unterschied zwischen spülmaschinenfest und spülmaschinengeeignet

Im Prinzip dürfen Produkte beider Arten in die Spülmaschine einsortiert werden. Es gibt jedoch einen kleinen, aber feinen Unterschied. Benutzt du farbiges Geschirr, kann es dir passieren, dass bei spülmaschinengeeigneten Produkten die Farbe schneller verblasst. Bei beschichteten Pfannen kann hingegen der Belag schneller abblättern – mehr dazu hier: Pfannen in die Spülmaschine?

Dieses Symbol steht für "spülmaschinengeeignet".
Dieses Symbol steht für „spülmaschinengeeignet“.
(Foto: Cindy Schulz)
  • Spülmaschinengeeignet: Eine verbindliche Definition gibt es für den Begriff leider nicht. Daher gibt es auch verschiedene grafische Symbole dafür. Hat der Hersteller ein Produkt mit dieser Aufschrift versehen, legt er die Reinigung in deine Hände. Das bedeutet: Er sagt dir zwar, dass du das Produkt in die Spülmaschine geben darfst, du dir aber bewusst sein musst, dass der Teller, die Pfanne oder das Glas mit einer Spülmaschinenreinigung Schaden nehmen kann.
Dieses Symbol steht für "spülmaschinenfest".
Dieses Symbol steht für „spülmaschinenfest“.
(Foto: Cindy Schulz)
  • Spülmaschinenfest: Anders sieht es bei diesem Begriff aus. Spülmaschinenfest ist ein Produkt, wenn es der dazugehörigen DIN-Norm entspricht. Der Hersteller zertifiziert mit einem Symbol sein Produkt und versichert dir mit der Zahl über dem Symbol, wie viele Spülgänge das Produkt unbeschadet übersteht. Steht dort also 500, dann übersteht das Geschirr mindestens 500 Waschgänge in der Spülmaschine.

Diese Materialien sind spülmaschinenfest

Porzellan ist normalerweise nicht spülmaschinengeeignet, du solltest es besser von Hand waschen.
Porzellan ist normalerweise nicht spülmaschinengeeignet, du solltest es besser von Hand waschen.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Normalerweise kannst du alle Gläser in die Spülmaschine geben. Haben Sie jedoch einen Goldrand oder sind farblich bedruckt, solltest du lieber auf Handwäsche umsteigen.

Beim Geschirr ist es ähnlich: Das ganz normale Alltagsgeschirr kannst du in der Maschine spülen. Feinere Porzellangegenstände wäschst du aber besser von Hand ab. Solche, die sehr dünnwandig beschaffen sind und Verzierungen als Dekor aufweisen, gehören nicht in den Geschirrspüler.

Beim Besteck brauchst du auf nichts zu achten. Holzprodukte gehören nicht in die Spülmaschine, und auch Pfannen vertragen, wie oben angesprochen, eine Handwäsche besser.

Tipps für umweltfreundliches Spülen

Möchtest du umweltfreundlich mit der Spülmaschine spülen, beachte am besten folgende Regeln:

  • Entsorge Speisereste in den Abfall. 
  • Spüle nicht per Hand vor.
  • Räume das Geschirr so ein, dass alle Flächen von den Wasserstrahlen getroffen werden.
  • Geschirrteile sollten sich möglichst wenig untereinander berühren, trotzdem solltest du die Maschine aber immer voll bealden.
  • Beachte Geschirrart und Verschmutzungsgrad. Wähle dementsprechend das geeignete Programm sowie Herstellerangaben aus. In der Regel reicht das Kurz- oder Spar-Spülprogramm.
  • Nutze Öko-Spülmaschinentabs:

Mehr dazu kannst du hier nachlesen: Die 7 größten Spülmaschinen-Fehler.

Dieser Text stammt von Cindy Schulz.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: