Tortillas selber machen: Rezept mit drei Zutaten

Foto: CC0 / Pixabay / hekoer_1

Tortillas selber machen ist nicht schwer. Wir stellen dir ein Rezept vor, für das du gerade einmal drei Zutaten benötigst.

Tortilla mit Gemüse und Rucola
Tortilla mit Gemüse und Rucola
(Foto: CC0 / Pixabay / Unijewels)

Das Rezept für die selber gemachten Tortillas basiert auf Weizenmehl, du kannst aber auch eine Vollkornvariante ausprobieren. Die Tortillas bestehen aus einfachen Zutaten, kommen mit weniger Verpackungsmaterial als die gekaufte Version aus und sind vegan.

Das Fladenbrot kannst du als Grundlage für Wraps nutzen und nach Belieben belegen. Dafür eignet sich Gemüse, das du sowieso gerade zuhause hast – ein super Rezept zur Resteverwertung also. Aber auch frisches Gemüse eignet sich selbstverständlich zum Belegen. Welches Gemüse gerade Saison hat, erfährst du in unserem Saisonkalender. Neben Gemüse kannst du Tortilla mit gebratenem Tofu, Salat sowie unterschiedliche Dips und Soßen belegen. Solltest du noch nach Inspiration suchen, wirf doch einen Blick in unseren Artikel mit Ideen, um Wraps selber zu machen.

Tortillas selber machen aus drei Zutaten: Ein Grundrezept

Forme den Teig zu einzelnen Kugeln.
Forme den Teig zu einzelnen Kugeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / adamlot)

Um Tortillas für zwei Personen zuzubereiten, benötigst du:

  • 250 g Mehl
  • 1/2  bis 1 TL Salz
  • 250 ml Wasser

So funktioniert’s:

  1. Vermenge Mehl und Salz in einer Schüssel.
  2. Bringe das Wasser zum Kochen und gieße es anschließend zu den restlichen beiden Zutaten.
  3. Verknete etwa drei bis fünf Minuten lang alles zu einem glatten, weichen Teig.
  4. Teile den Teig in sechs gleich große Portionen auf und forme Kugeln daraus.
  5. Rolle die Teigkugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu einem dünnen Fladen aus.
  6. Erhitze eine beschichtete Pfanne ohne Zugabe von Öl.
  7. Lege die Tortillas einzeln in die Pfanne, bis sie Blasen schlagen und wende sie anschließend. Pro Seite benötigen die Wraps etwa 30 Sekunden bis eine Minute. Achte darauf, dass die Tortillas nicht hart werden, sondern weich und formbar bleiben.
  8. Nun kannst du die Tortillas nach Belieben belegen und zusammenrollen, zum Beispiel mithilfe unserer Anleitung zum Wraps rollen, oder in der Mitte falten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: