Präsentiert von:Kooperationslogo

Unser Tipp: Empfehlenswerte Hörbücher bei Spotify

hörbuch empfehlung
Foto: CC0 Public Domain / Pexels - cottonbro

Mit diesen Hörbüchern bekommst du was Gutes auf die Ohren. Sie bieten dir Impulse für einen bewussten Alltag, wissenschaftliches Denken oder eine rassismuskritische Haltung. Das sind unsere Empfehlungen.

Hörbücher lassen sich oftmals flexibler als gedruckte Exemplare in den Alltag integrieren. Du kannst dir aussuchen, ob du während des Bügelns in aufregende Welten eintauchen, beim Spazierengehen über Flora und Fauna lernen, oder dich auf der Zugfahrt über Antirassismus aufklären lassen möchtest. Wir stellen dir ein paar unserer Hörbuch-Empfehlungen mit Mehrwert vor. 

"Factfulness" von Hans Rosling

Hast du manchmal das Gefühl, die Welt geht den Bach runter? Tägliche Berichterstattungen über Krisen und Konflikte erwecken den Eindruck, dass alles immer schlimmer wird. Tatsächlich entspricht laut Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling ein solches Weltbild nicht der Realität, denn unser Gehirn verführt uns zu Dramatisierungen. Mit Roslings Hörbuch „Factfulness“ kannst du lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. Dazu vermittelt dir das Hörbuch eine offene, neugierige und entspannte Geisteshaltung, mit der du nur noch solche Urteile fällst, Ansichten teilst, und Entscheidungen triffst, die auf soliden Fakten basieren. 

**Streame es bei Spotify, oder finde es bei Audible, Thalia oder Bücher.de

"Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten" von Alice Hasters

"Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten" vermittelt rassismuskritisches Denken.
"Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten" vermittelt rassismuskritisches Denken.
(Foto: CC0 / Pixabay / kaboompics)

In „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten“ macht Journalistin Alice Hasters eindringlich aber geduldig deutlich, dass Rassismus nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft ist, sondern sich auch in vielen Alltagssituationen zeigt. Das Hörbuch regt dazu an, den eigenen Rassismus zu konfrontieren. 

**Streame es bei Spotify oder finde es bei Audible, Thalia oder Bücher.de

"Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit" von Mai Thi Nguyen-Kim

Ob Klimawandel, Homöopathie, Drogenlegalisierung oder Lohngerechtigkeit: In „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ unterzieht Wissenschaftsjournalistin und Youtuberin Mai Thi Nguyen-Kim die größten Streitfragen unser Zeit einer wissenschaftlichen Überprüfung. In diesem Hörbuch macht sie kurzweilig und doch klarsichtig deutlich, wo Fakten aufhören und wissenschaftliche Belege fehlen und somit Platz für persönliche Meinungen ist. 

**Streame es bei Spotify oder finde es bei Audible, Thalia oder Bücher.de

"Mensch, Erde!" von Eckart von Hirschhausen

Das Hörbuch "Mensch, Erde!" vermittelt, was Gesundheit heutzutage bedeutet.
Das Hörbuch "Mensch, Erde!" vermittelt, was Gesundheit heutzutage bedeutet.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Gesunde Menschen kann es nur auf einer gesunden Erde geben. Von dieser Erkenntnis ausgehend betrachtet Eckart von Hirschhausen im Hörbuch „Mensch, Erde!“ aktuelle globale Krisen in ihrer Bedeutung für die Gesundheit von uns allen. Er macht dabei deutlich: Gesundheit ist mehr als Pillenrezepte und medizinische Apparate. Das zeigen die Ideen und Ansätze der Vordenker:innen und Vorbilder, mit denen er ins Gespräch kommt. 

**Streame es bei Spotify oder finde es bei Audible, Thalia oder Bücher.de

"Exit Racism" von Tupoka Ogette

Im Hörbuch „Exit Racism“ begleitet Tupoka Ogette die Hörer:innen auf eine rassismuskritische Reise. Ohne erhobenen Zeigefinger führt die Autorin die Hörer:innen an ihre vielleicht erste Auseinandersetzung mit Rassismus heran. Das Fundament einer antirassistischen Haltung können die Hörer:innen auf konkretem Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen aufbauen. Außerdem unterstützt Ogette die emotionale Auseinandersetzung mit dem Thema. 

**Streame es bei Spotify oder finde es bei Audible, Thalia oder Bücher.de

Weiterlesen auf Utopia.de:

Kritik an Spotify

Spotify stand in der Vergangenheit aus mehreren Gründen in der Kritik. So bekommen Künstler:innen extrem wenig Geld dafür, dass sie ihre Musik auf der Plattform haben. Laut der Süddeutschen Zeitung bezahlt Spotify groben Schätzungen zufolge gerade mal 0,00348 US-Dollar pro Stream. Zudem arbeitet die Plattform exklusiv mit dem Podcaster Joe Rogan zusammen, der in seinen Sendungen immer wieder Zweifel an Corona-Impfstoffen anklingen lässt. Daraufhin kündigte unter anderem der kanadische Musiker Neil Young an, Spotify zu boykottieren. Anfang Februar 2022 nahm er seine Musik von der Plattform. Ein weiterer Kritikpunkt betrifft den Spotify CEO Daniel Ek. Dieser hatte im November 100 Millionen Euro seines Privatvermögens in das Münchner Rüstungsunternehmen Helsing investiert. Als Reaktion darauf riefen Internetnutzer:innen dazu auf, die Streamingplattform zu boykottieren. Sie empfahlen stattdessen Alternativen wie Bandcamp, Tidal, Tune My Music oder Soundiiz. 

Wer aufgrund dieser Kritik Spotify meiden möchte, findet Hörbücher zum (kostenpflichtigen) Streamen unter anderem auch bei Bookbeat, Thalia oder Nextory. Oder auch bei Audible, das allerdings zum ebenfalls häufig kritisierten Onlinehändler Amazon gehört.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: