Vanillekipferl: Einfache Rezepte mit und ohne Ei

Vanillekipferl
Foto: CC0 / Pixabay / Blueeyes

Vanillekipferl gehören zu den beliebtesten Plätzchen in der Herbst- und Winterzeit. Hier erfährst du, wie du sie ganz einfach selbst herstellen kannst, sowie Tipps und Tricks für eine gesündere Variante.

Vanillekipferl: Rezept ohne Ei

Du benötigst folgende Zutaten:

So bereitest du die Vanillekipferl ohne Ei zu:

  1. Vermenge Mehl, Zucker, Mandeln, Salz und Vanille in einer Schüssel.
  2. Schneide die Butter oder Margarine in kleine Würfel und gib diese anschließend zu den trockenen Zutaten.
  3. Verknete alle Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder knete den Teig mit deinen Händen gut durch.
  4. Lasse der Teig nun für 30 bis 60 Minuten im Kühlschrank ruhen. Decke dafür die Schüssel mit einem Tuch ab.
  5. Forme jetzt die Kipferl. Forme den Teig dafür in dünne Stangen und schneide diese dann in etwa drei-Finger-lange Stücke. Forme die Stücke dann in die typische Halbmondform.
  6. Gib die Kipferl auf ein Backblech und backe sie bei 175° Umluft für circa 10 bis 15 Minuten. Wirf in dieser Zeit immer wieder einen Blick in den Ofen.
  7. Vermenge währenddessen Puder- und Vanillezucker in einem tiefen Teller.
  8. Nimm die Kipferl heraus, bevor sie braun werden – sonst werden sie zu hart.
  9. Wende die (noch warmen) Kipferl in der Zuckermischung. Geh dabei sehr behutsam vor, da sie jetzt noch schnell zerfallen können.

Rezept für Vanillekipferl mit Eigelb

Schau während der Backzeit unbedingt immer wieder in den Ofen und nimm die Kekse heraus, bevor sie eine dunkle Backfarbe annehmen!
Schau während der Backzeit unbedingt immer wieder in den Ofen und nimm die Kekse heraus, bevor sie eine dunkle Backfarbe annehmen!
(Foto: CC0 / Pixabay / TheUjulala)

Du brauchst folgende Zutaten:

  • 330 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 170 g Butter oder Margarine
  • 2 Eigelb
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • 2 – 3 EL Puderzucker

Traditionelle Vanillekipferl bäckst du wie folgt:

  1. Vermenge Mehl, Zucker, Mandeln, Salz und Vanille in einer Schüssel.
  2. Schneide die Butter oder Margarine in kleine Würfel und gib sie zusammen mit dem Eigelb zur Mehl-Mischung.
  3. Knete die Masse gut durch, bis ein fester Mürbeteig entstanden ist.
  4. Gib den Teig für 30 bis 60 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank.
  5. Forme nun die Kipferl. Mache sie aber nicht zu groß, da sie später im Ofen noch etwas aufgehen werden.
  6. Lege die Kipferl bei 160° Umluft für 8 bis 12 Minuten in den Ofen.
  7. Vermenge in der Zwischenzeit Puder- und Vanillezucker.
  8. Nimm die Plätzchen aus dem Ofen und wende sie im noch warmen Zustand in der Zuckermischung.

Tipps und Tricks für gesunde Vanillekipferl

Du kannst deine Kipferl leicht gesünder und nährstoffreicher gestalten. Dafür musst du einfach einige Zutaten austauschen:

  • Verwende Vollkorn- oder Dinkelmehl statt normalem weißen Mehl. Dadurch werden die Kekse ballaststoffreicher und enthalten wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine.
  • Verwende Vollrohrzucker anstatt weißem Haushaltszucker. Er wurde weniger verarbeitet und enthält deshalb mehr Mineralstoffe.
  • Du kannst auch Zuckeraustauschstoffe wie Xylit und Erythrit verwenden. Diese enthalten weniger bzw. keine Kalorien und wirken zudem gegen Karies. Achte aber beim Kauf darauf, dass sie nicht aus genmanipuliertem Mais hergestellt sind. Sei außerdem vorsichtig mit der Dosierung, da vor allem Xylit Verdauungsprobleme auslösen kann.
  • Achte darauf, Lebensmittel in Bio-Qualität zu verwenden. Diese sind nicht mit Pestiziden belastet – sie wurden umweltfreundlich hergestellt und sind auch für dich deutlich gesünder.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: