Was ist Couscous?- Wissenswertes zu Herkunft, Verarbeitung und Transport

couscous
Foto: CC0 / Pixabay / RoyBuri

Couscous kommt ursprünglich aus Nordafrika, ist aber auch bei uns inzwischen eine beliebte Beilage anstelle von Reis oder Kartoffeln. Wir haben alle wissenswerte Fakten zu Couscous hier zusammengestellt.

Herkunft und Botanik

Couscous besteht aus Getreide-Grieß, meistens Weizen
Couscous besteht aus Getreide-Grieß, meistens Weizen (Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Couscous bezeichnet eigentlich ein Gericht, das seine Wurzeln in Nordafrika und Vorderasien hat. Der dafür verwendete Getreidegrieß, gilt dort als Grundnahrungsmittel. Es kommt als Hauptbestandteil oder Beilage zahlreicher Gerichte fast täglich auf den Tisch. Der Grieß wird zusammen mit verschiedenen Gemüsesorten wie Tomate, Karotten oder Kohl und häufig auch mit Geflügel, Lamm, Rind oder Fisch serviert. Statt einer Sauce wird zu Couscous-Gerichten meist eine Brühe gereicht.

Couscous selbst ist keine eigenständige Getreidesorte, sondern besteht aus winzigen Kügelchen, die aus befeuchtetem und zerriebenem Grieß hergestellt werden. Je nach Land oder Region kann die Basis des Grieß‘ ein anderes Getreide sein. Am häufigsten werden Weizen, Gerste oder Hirse für den Grieß verwendet. Hierzulande ist Couscous aus Hartweizengrieß am gebräuchlichsten.

Couscous wird zum Garen nicht gekocht, sondern gedämpft. Traditionell wird er in einem zweiteiligem Topf, der sogenannten Couscousière, zubereitet. Im unteren Topf kocht das Gemüse und die weiteren Zutaten. Im Aufsatz darüber befindet sich der Couscous-Grieß, der durch den aufsteigenden Wasserdampf gart. Inzwischen ist aber auch, und insbesondere in Europa, Instant-Couscous weitverbreitet. Er ist einfacher zuzubereiten: Du musst ihn lediglich mit kochendem Wasser übergießen und ihn etwas quellen lassen.

 

Herstellung und Transport von Couscous

Weizen ist das für Couscous am häufigsten verwendete Getreide, zumindest in Europa. Wenn wir Couscous im Supermarkt kaufen, handelt es sich dabei meistens um ein Weizenprodukt aus konventioneller Landwirtschaft. Der konventionelle Anbau von Getreide ist jedoch mit dem Einsatz diverser chemischer Pflanzenschutzmittel verbunden, die nicht nur der Umwelt und Tierwelt schaden, sondern sich auch als Rückstände im Couscous befinden könnten.

Die Herstellung von Couscous war früher eine enorm aufwändige Angelegenheit. Der Grieß wird ausgebreitet und mit etwas Salzwasser befeuchtet, wodurch sich Klumpen bilden. Diese Klumpen werden zwischen den Handflächen so lange zerrieben, bis winzige Kügelchen enstehen. Danach wurden die Kügelchen in der Sonne getrocknet. Die industrielle Verarbeitung hat in vielen Ländern die Handarbeit abgelöst. Bei der industriellen Herstellung von Couscous-Grieß kommt häufig Natronlauge zum Einsatz, um die Körner zu bleichen. Diese muss aufwändig entsorgt werden, um nicht mit dem Abwasser in Flüsse und Seen zu gelangen.

Der hier erhältliche Couscous stammt häufig aus Europa, zumeist Italien oder Frankreich. Eine noch positivere Klimabilanz hat Couscous, wenn auch der Weizen aus Europa stammt. So vermeidest du Lebensmitteltransporte, die mit ihrem hohen Energie- und Ressourcenverbrauch eine große Belastung für die Umwelt darstellen.

Einkaufstipps: Darauf solltest du achten

Couscous-Salat ist nur eine der vielen Möglichkeiten, Couscous zuzubereiten
Couscous-Salat ist nur eine der vielen Möglichkeiten, Couscous zuzubereiten (Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Couscous ist lecker, gesund und vielfältig einsetzbar. Doch damit er auch eine nachhaltige  Nahrungsmittelwahl ist, solltest du beim Einkaufen darauf achten, dass der Couscous

  • möglichst aus Europa, besser noch aus Deutschland stammt und
  • von Getreide kommt, welches ökologisch angebaut wurde.

Damit unterstützt du eine nachhaltige Landwirtschaft, die keine Pestizide nutzt und vermeidest einen hohen Energie- und Ressourcenverbrauch durch lange Lebensmitteltransporte.

Was Couscous so gesund macht, erfährst du in einem separaten Artikel: So gesund ist Couscous: Alles zu Nährwerten und Kalorien

Und wie du Couscous zubereiten kannst, lernst du hier: Couscous zubereiten: Schnell und einfach ohne Kochen

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.