Waschbare Abschminkpads: Empfehlenswerte Anbieter

Foto: memo AG / memolife.de

Waschbare Abschminkpads sind die nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Wattepads. Die wiederverwendbaren Pads sind auch nicht teuer. Wir zeigen dir fünf empfehlenswerte Anbieter.

Wenn du jeden Tag Make-up benutzt, kennst du das Problem: Beim Abschminken am Abend verbrauchst du Unmengen an Wattepads und verursachst viel unnötigen Müll. Die Lösung heißt: waschbare Abschminkpads. Die Pads können unzählige Male verwendet werden – und wenn sie schmutzig sind, wirfst du sie einfach mit in die Waschmaschine. Im Normalfall kannst du sie bei maximal 60 Grad Celsius waschen. Nutze dafür am besten ein Wäschesäckchen, sodass sie nicht verloren gehen. 

Tipp: Du kannst auch wieder verwendbare Abschminkpads selber machen.

Waschbare Abschminkpads von treu

Waschbare Abschminkpads von treu in der Farbe Natur.
Waschbare Abschminkpads von treu in der Farbe Natur.
(Foto: treu / treu-fashion.de)

Die waschbaren Abschminkpads von treu werden direkt in Deutschland produziert und bestehen aus 100 % zertifizierter Bio-Baumwolle. Eine Seite der Pads besteht aus Bio-Frottee, die andere aus Bio-Sweatstoff. Die Abschminkpads haben einen Durchmesser von acht Zentimetern und sind in schwarz und naturfarben erhältlich. Hier die wichtigsten Infos für dich im Überblick:

  • Preis: Die Abschminkpads von treu kosten 20,00 € im 10er-Set.
  • Material: Die Pads bestehen zu 100 Prozent aus Baumwolle. Die Baumwolle wird in der Türkei angebaut.
  • Nachhaltigkeit: Die für die Abschminkpads verwendete Baumwolle ist zertifiziert und stammt aus biologischem Anbau. Außerdem sind die Pads vegan.
  • Kaufen: Du erhältst die Abschminkpads im Avocadostore** oder Blanda Beauty** oder – mit mehr Farb- und Designauswahl – bei &Friends.

Waschbare Abschminkpads von Ecomonkey

Die waschbaren Abschminkpads von ECOMONKEY sind sanft zur Haut.
Die waschbaren Abschminkpads von ECOMONKEY sind sanft zur Haut.
(Foto: ECOMONKEY / ecomonkey.de)

Der letzte Anbieter, den wir dir vorstellen möchten, ist Ecomonkey. Auch diese waschbaren Abschminkpads bestehen aus biologisch abbaubarer Baumwolle. Zu den doppelt genähten Abschminkpads erhältst du ein Wäschesäckchen dazu. Die Verpackung der Pads ist gänzlich Zero Waste.

  • Preis: Zehn waschbare Abschminkpads von Ecomonkey erhältst du für rund 17 Euro.
  • Material: Die Pads werden aus Baumwolle gefertigt. 
  • Nachhaltigkeit: Die Baumwoll-Pads sind biologisch abbaubar. Die Verpackung ist komplett plastikfrei und besteht aus Recycling-Papier. Für die Pads werden keinerlei tierische Materialien verwendet.
  • Kaufen**: Die Pads sind in Schwarz im Avocadostore oder bei Amazon erhältlich.

Waschbare Abschminkpads von memo

Abschminkpads von memo mit Waschsäckchen.
Abschminkpads von memo mit Waschsäckchen.
(Foto: Memo AG / memolife.de)

Die naturfarbenen Abschminkpads von memo kommen im 10er-Set und inklusive Waschsäckchen. Die Pads werden in Indien hergestellt, haben einen Durchmesser von acht Zentimetern und sind etwa vier Millimeter dick. Waschen kannst du sie bei bis zu 40 Grad Celsius.

  • Preis: Die Abschminkpads von memo kosten 13,09 € im 10er-Set.
  • Material: Die Pads bestehen zu 100 Prozent aus Baumwolle, welche unter fairen Bedingungen hergestellt wird.
  • Nachhaltigkeit: Die Baumwolle, die für die Pads verwendet wird, ist Fairtrade- und GOTS-zertifiziert. Die Verpackung besteht aus Recycling-Bio-Baumwolle.
  • Kaufen**: Du bekommst die Pads direkt bei Memolife.

Waschbare Abschminkpads von bambudō

Nachhaltige Abschminkpads aus Bambus.
Nachhaltige Abschminkpads aus Bambus.
(Foto: bambudō / bambudo.de)

Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Pads, bestehen die von bambudō aus Bambus-Viskose. Das Besondere an Bambus: Der Rohstoff wächst extrem schnell und verbraucht nur wenig Wasser. Allerdings hat Bambus-Viskose auch viele Nachteile: Bei der Herstellung werden zum Beispiel giftige Chemikalien eingesetzt.

Die waschbaren Abschminkpads haben eine kleine Fingertasche, die dir besseren Halt gewährt. Du kannst die Pads auch ohne zusätzliche Gesichtsreinigungsmittel verwenden – der sanfte Stoff entfernt dein Make-up auch so. 

  • Preis: Im Avocadostore erhältst du zwölf Pads für 19,90 €. Aktuell sind die Abschminkpads auf 15,90 € reduziert. Im Shop von bambudō kannst du zwischen einem 7er- und einem 12er-Set wählen.
  • Material: Die Abschminkpads von bambudō sind zu 100 Prozent aus Bambus-Viskose.
  • Nachhaltigkeit: Die für die Pads verwendete Viskose besteht zu einem hohen Anteil aus Bambus. Bambus ist ein schnell nachwachsender Rohstoff mit geringem Wasserbedarf.
  • Kaufen: Du findest die Abschminkpads von bambudō im Avocadostore** oder direkt bei bambudō

Waschbare Abschminkpads von Bambuswald

Waschbare Abschminkpads aus Bambus und Bio-Baumwolle von Bambuswald.
Waschbare Abschminkpads aus Bambus und Bio-Baumwolle von Bambuswald.
(Foto: Bambuswald / deinbambuswald.de)

Die waschbaren Abschminkpads von Bambuswald enthalten neben Baumwolle ebenfalls Bambus-Viskose. Sie lassen sich bei bis zu 60 Grad waschen und bis zu mehrere 100 Mal verwenden. Ein Beutel zum Aufbewahren ist inklusive. Die zweilagigen Abschminkpads haben einen Durchmesser von acht Zentimetern und sind in verschiedenen Farben erhältlich.

  • Preis: Im Avocadostore bekommst du die waschbaren Abschminkpads für 14,99 € im Zwölferpack und für 14,99 € im Sechserpack. Innerhalb Deutschlands zahlst du keine Versandkosten.
  • Material: Die Abschminkpads von Bambuswald bestehen zu je 50 Prozent aus chinesischer Bambus-Viskose und Bio-Baumwolle.
  • Nachhaltigkeit: Wie oben beschrieben, ist Bambus ein nachwachsender und anspruchsloser Rohstoff. Zudem sind die waschbaren Abschminkpads biologisch abbaubar und kompostierbar.
  • Kaufen: Du bekommst die Pads von Bambuswald im Avocadostore** oder direkt bei Bambuswald.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Hallo Zusammen,
    vielen Dank für diesen Bericht. Ich muss wirklich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Ich informiere mich sehr oft bei euch und finde hier gute Tipps die ich auch befolge, deshalb finde ich es umso schlimmer, dass ich bei kurzer Recherche nur schlechtes über Bambus “Viskose” herausgefunden habe. Hier eine Studie vom Nova Institut http://nova-institut.de/news-images/20080716-03/Textilien_aus_Bambus.pdf
    Es gibt einige Anbieter die Bio Baumwolle oder recycelte Materialien verwenden.
    Schade, dass ihr diese nicht nennt und empfehlt.

  2. Weshalb überhaupt lauter Produkte, die für einen einzigen spezifischen Einsatz vermarktet werden, wenn es bereits etliche auch dafür verwendbare Produkte gibt? Hier sinds nu halt extra kleine meist runde Pads.

    Klar kann man das runterdröseln bis hin zu „Weshalb nicht eine einzige Art Tuch für jeden Einsatzzweck?“, ich möchte aber darauf hinaus, dass das spezifische immer mehr gesteigert wird & es x-wieviele Einzelprodukte gibt, deren Nutzen man ohne Abstriche durch einige wenige Produkte abdecken kann.

    X Jahre gehalten hat bei mir ein Satz einfache weiße kleine weiche Baby-Frotteetüchlein. Die waren aus Baumwolle, Viskose und einem geringen Anteil Kunstfaser. Würde ich so heute nicht mehr kaufen, wurden vom Hersteller auch verschlimmbessert – nun primär Kunstfaser.

    Ersetzt habe ich sie nun, da dazugelernt, mit welchen aus Bio-Baumwolle. Make Up mit fester Seife direkt auswaschen, ab in die 60 Grad-Wäsche mit Waschpulver ohne Duftstoffe, Enzyme & Co..

    Das Reduzieren des Materiellen war und ist bei mir ein langsamer aber stetiger Prozess, der den Kopf echt angenehm frei macht. Und den Geldbeutel schont. 🙂