Gesichtscreme selber machen: Rezepte mit wenigen Zutaten

Foto: CC0 / Pixabay / silviarita

Gesichtscreme kannst du mit natürlichen Zutaten zuhause selber machen. Wir zeigen dir zwei Rezepte, die zwar etwas Fingerspitzengefühl erfordern, deiner Gesichtshaut aber extra Frische verleihen.

Gesichtscreme aus der Drogerie enthält häufig viele unnötige Inhaltsstoffe – dazu gehören beispielsweise Konservierungsstoffe, Alkohol oder Farb- und Duftstoffe. Zusätzlich produzieren meist in mehreren Schichten Plastik verpackten Cremes sehr viel Müll.

All das spricht eigentlich gegen die Verwendung industriell hergestellter Gesichtscremes. Hast du schon einmal daran gedacht, deine eigene Creme herzustellen? Dafür musst du zwar spezielle Zutaten besorgen und etwas zeit investieren, weißt aber ganz genau, was darin steckt.

Wir zeigen dir zwei unterschiedliche Rezepte mit natürlichen Zutaten, die du zuhause nachmachen kannst. Bei der Herstellung von Gesichtscreme ist es ganz wichtig, dass du sehr sauber arbeitest. Am besten säuberst du deine Arbeitsfläche vorher mit Essigreiniger oder Desinfektionsmittel. Auch die Töpfe, Schüsseln und Tiegelchen, die du verwendest, solltest du vorher auskochen. 

Lies dazu auch:

Gesichtscreme mit Aloe Vera selber machen

Aloe Vera spendet der Haut viel Feuchtigkeit.
Aloe Vera spendet der Haut viel Feuchtigkeit.
(Foto: CC0 / Pixabay / casellesingold)

Aloe Vera ist eine der ältesten Heilpflanzen der Welt. In ihren Blättern befindet sich das farblose, gel-ähnliche Blattmark, welches vor allem zur Hautpflege verwendet wird. Es hilft zum Beispiel bei Sonnenbrand, oberflächlichen Wunden und Hautkrankheiten. Es wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und kühlt die Haut. Aloe Vera spendet deiner Haut viel Feuchtigkeit.

Für deine selbst gemachte Aloe-Vera-Creme benötigst du die folgenden Zutaten:

Tipp: Emulsan bekommst du in der Apotheke oder bei **Amazon.

Utensilien:

  • einen großen Topf
  • einen etwas kleiner Top (für ein Wasserbad)
  • Schneebesen oder ein anderes Rührgerät
  • ein Glas

Und so stellst du die Aloe-Vera-Creme her:

  1. Gib das Kokosöl, die Kakaobutter und das Bienenwachs in einen kleinen Topf.
  2. Hänge ihn in einen etwas größeren Topf und fülle etwas Wasser in den größeren.
  3. Erhitze das Wasser, aber pass auf, dass es nicht überkocht. In den kleinen Topf mit den Zutaten darf jetzt noch kein Wasser gelangen.
  4. Warte, bis die Zutaten geschmolzen sind und rühre dabei gelegentlich vorsichtig um.
  5. Nun fügst du das Emulsan hinzu. Rühre es sorgfältig unter.
  6. Im nächsten Schritt kommt das Wasser hinzu. Gut durchrühren!
  7. Zuletzt verrührst du die hergestellte Mischung mit dem Aloe-Vera-Gel. 
  8. Fülle die Creme in ein sauberes Glas und verschließe es.

Tipp: Da die Creme keine Konservierungsstoffe enthält, solltest du sie so schnell wie möglich aufbrauchen. Lagere sie am besten im Kühlschrank und leere sie innerhalb von wenigen Wochen Wochen.

Gesichtscreme mit Traubenkernöl

Wenn du sie auskochst, kannst du alte Tiegelchen für deine selbst gemachte Creme nutzen.
Wenn du sie auskochst, kannst du alte Tiegelchen für deine selbst gemachte Creme nutzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / mohamed_hassan)

Wenn deine Haut eine etwas fetthaltigere Creme vertragen kann, kannst du dir eine Gesichtscreme auf Basis von Traubenkernöl herstellen. Das Rezept ergibt etwa 100 Milliliter Gesichtscreme und besteht aus diesen Zutaten:

Neben den Zutaten benötigst du noch ein paar Utensilien:

  • zwei unterschiedlich große Töpfe
  • ein Küchenthermometer
  • einen Pürierstab oder Handmixer
  • ein Gläschen mit Deckel

So funktioniert die Herstellung:

  1. Fülle etwas Leitungswasser (nicht das destillierte Wasser!) in einen großen Kochtopf und hänge einen etwas kleineren hinein.
  2. In den kleineren Topf gibst du die Sheabutter.
  3. Erhitze das Wasser und schmelze so die Sheabutter. Achte darauf, dass das Wasser nicht überkocht und in die Sheabutter läuft.
  4. Gib als nächstes das Emulsan und das Traubenkernöl hinzu und verrühre das Ganze gut.
  5. Nimm das Gemisch vom Herd und lasse es mithilfe eines Küchenthermometers auf 40 Grad Celsius abkühlen.
  6. Erwärme das destillierte Wasser ebenfalls auf 40 Grad Celsius.
  7. Verrühre das destillierte Wasser mit der Sheabutter-Emulsan-Mischung. Dafür kannst du einen Handmixer nutzen.
  8. Nun kannst du noch ein paar wenige Tropfen ätherisches Öl hinzugeben.
  9. Fülle die Creme mit einem sauberen Löffel in ein keimfreies Gefäß um, verschließe es und lagere die Creme im Kühlschrank.

Auch für sie gilt: Da die selbstgemachte Traubenkernöl-Creme keine Konservierungsstoffe beinhaltet, hält sie nur wenige Wochen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: