Schockierende Facebook-Fotos: Das richtet unser Plastikmüll an

Adam Turnbull (Facebook)

Plastikmüll in Gewässern wird zur Gefahr für die Pflanzen- und Tierwelt – was das konkret bedeutet, zeigen Fotos eines kanadischen Fischers auf Facebook. Auf den Bildern zu sehen ist ein Fisch, dessen Körper durch einen Plastikring völlig verformt ist.

Der Hobby-Angler Adam Turnbull hat im kanadischen Saskatchewan River einen Fisch gefangen, der anders aussieht als gewöhnliche Fische. Etwa in der Mitte seines Körpers ist eine tiefe Rille zu sehen.  Wie Turnbull in seinem Facebook-Post beschreibt, hat ein Plastikring die Einschnürung verursacht.

Genauer gesagt habe es sich dabei um eine Plastikverpackung des Energydrinks Powerade gehandelt. Außer der tiefen Rille scheint dem Fisch allerdings nichts gefehlt zu haben: Turnbull zufolge habe er sich gewehrt und gebissen, wie jeder andere Fisch auch.

Appell an die Facebook-User

Daraus schloss Turnbull, dass sich der Fisch wohl an seinen Zustand gewöhnt habe. Der Angler nimmt an, dass sich der Fisch wohl schon zu einem früheren Zeitpunkt in dem Plastikring verfangen habe. Sein Körper sei dann wahrscheinlich um den Ring herum gewachsen.

Wie The Telegraph berichtet, hat Turnbull das Plastik entfernt und den Fisch wieder ins Wasser gelassen. Zuvor fotografierte der Angler den Fisch, die Bilder hat er auf Facebook gepostet. „Räumt euren Müll weg. Das ist eine Powerade-Verpackung, die du auch in deine Hosentasche stecken kannst, bis du zu einem Mülleimer kommst“, schrieb Turnbull in seinem Facebook-Post.

Plastik wird zur Bedrohung für Tiere

Einer aktuellen Studie zufolge gelangen jedes Jahr bis zu 2,41 Millionen Tonnen Plastikmüll über Flüsse in die Ozeane. Immer wieder zeigen schockierende Fotos, wie sehr Tiere unter dem Plastik leiden – beispielsweise die Bilder einer Schildkröte mit einem 12 Zentimeter langen Plastik-Strohhalm in einem Nasenloch oder Fotos von einem Wal mit Plastiktüten im Magen. Traurige Berühmheit erlangte auch eine Schildkröte, deren Panzer aufgrund eines Plastikrings skurril deformiert wurde.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. warum ist das „unser Plastikmüll“?
    Mein Plastikmüll ist das jedenfalls nicht!
    Ein bisschen genauer sollte man schon sein bei der Formulierung.
    Typische Utopia Leser bringen Ihren Müll sicherlich zum Wertstoffhof bzw. werfen Ihren Müll in die MÜlltonne und nicht in die Landschaft oder in die Flüsse.
    Dieses vorwurfsvolle „unser Plastikmüll“ stört mich etwas, muss ich sagen.

    An den Pranger gehören doch eher die Regierungen die nicht genug machen um diese Vermüllung zu verhindern. Damit will ich keinesfalls in Abrede stellen das jeder einzelne Konsument selbst Verantwortung dafür trägt was er oder sie mit Ihrem Müll macht. Ich finde nur diese Ansprache bei Utopia etwas fehl am Platz