Präsentiert von:Kooperationslogo

- Anzeige -

Vegane One-Pot Kürbis Pasta: Ein Rezept mit Walnuss-Sprinkle

Rezept für vegane One-Pot Kürbis Pasta mit Walnuss-Sprinkles
Foto: Mona Binner, Rezept und Foodstyling: Julia Luck

Bist du bereit für die Kürbiszeit? Mit dem Herbst halten bekanntlich die Kürbisgerichte Einzug in vielen Küchen und das aus gutem Grund: Kürbis schmeckt gut und ist vielfältig einsetzbar. Wir haben ein One-Pot Kürbis Pasta Rezept für dich, das sich sehr schnell zubereiten lässt und aus leckeren Bio-Produkten besteht.

Mit dieser Kürbis Pasta hast du ein schmackhaftes und wärmendes Gericht für den Herbst. Den Hokkaido Kürbis bekommst du meist in jedem Supermarkt und das häufig aus regionalem Anbau. Die getrockneten Tomaten sowie die Zitrone sorgen für das besondere Aroma der Pasta.

Durch die schnelle Zubereitung des One-Pot Gerichts lässt sich die Kürbis Pasta super in den Alltag integrieren. Nudeln eignen sich perfekt für One-Pot Gerichte, so wie die enerBiO Dinkellocken. Dinkel ist eine Urform des Weizens und besitzt neben seiner guten Verträglichkeit mehr Eiweiß und Mineralstoffe als dieser. Ein weiterer Pluspunkt der enerBiO Dinkellocken: Du brauchst dir keine Sorgen um weite Transportwege machen, denn der verwendete Dinkel stammt zu 100 % aus deutscher Bio-Landwirtschaft.

Gerade in der kalten Jahreszeit werden Nüsse gerne zum Kochen verwendet. Sie sind eine gute Ballaststoffquelle. Die enerBiO Walnüsse der One-Pot Kürbis Pasta haben einen hohen Gehalt an Omega 3 Fettsäuren und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und verleihen der Kürbis Pasta eine leicht herbe, nussig-milde Note.

Alle enerBiO Produkte des Pasta Kürbis One-Pots
Du hast Freude an bewusster Ernährung und legst Wert auf ein abwechslungsreiches Bio-Sortiment? Dann probier doch einmal die vielfältigen Produkte der ROSSMANN-Marke enerBiO. (Dirk Rossmann GmbH)

Entdecke die enerBiO Produktvielfalt

So bereitest du deine One-Pot Kürbis Pasta zu:

  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 2 EL enerBiO Griechisches natives Olivenöl extra
  • 1 EL enerBiO Tomatenmark
  • 350 g enerBiO Dinkellocken 
  • 1 EL enerBiO Gemüsebrühe
  • 1 Packung(en) enerBiO Hafercuisine
  • 80 g enerBiO Walnusskerne
  • 50 g getrocknete Tomaten
  •  1 Zwiebel
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Bund Petersilie
  •  0,5 Bio-Zitrone
  •   Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Schäle die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel. 

  2. Wasche den Kürbis und entkerne ihn. Schneide ihn anschließend in mundgerechte Würfel.

  3. Erhitze Olivenöl in einem großen Topf. Dünste die Zwiebeln darin, bis sie glasig sind. Gebe dann Kürbis und Tomatenmark hinzu und brate beides kurz an.

  4. Gebe die Dinkellocken in den Topf und lösche sie mit Gemüsebrühe, 600 ml Wasser und Hafercuisine ab. Rühre gründlich um und lasse die Pasta aufkochen.

  5. Nehme den Deckel vom Topf und köchle die Kürbis Pasta auf geringer Hitze für ca. 10 Minuten. Rühre ab und zu um, damit nichts anbrennt.

  6. Wenn die Pasta gar und die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist, würze sie mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft.

  7. Röste die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht an und lasse diese anschließend abkühlen. 

  8. Würfel die getrockneten Tomaten grob, zupfe Petersilienblättchen von den Stielen, reibe die Zitronenschale ab und gib alles mit den gerösteten Walnusskernen in einen Mixer. Mixe so lange, bis alles fein zerkleinert ist. Würze das Topping mit Pfeffer und verteile es auf der fertigen Kürbis Pasta.

In der ROSSMANN Rezeptwelt findest du viele weitere gesunde und leckere Gerichte fürs Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Hast du dich für ein Rezept entschieden, erstellt dir ROSSMANN auch direkt eine Einkaufsliste, sodass du sofort loslegen kannst.

Noch mehr enerBiO Rezepte

Das könnte dich auch interessieren:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: