Geniale Bilder: So verspotten Finnen Trumps Waldbrand-Tipps

Trump Waldbrand Finnland Twitter Kalifornien
Fotos: "Donald Trump" von Gage Skidmore unter CC-BY-SA und Twitter @pyryluminen

Donald Trump hat eine Theorie darüber, was die Ursache für die Waldbrände in Kalifornien ist: Die Bevölkerung hätte den Waldboden sauber halten müssen – so wie die Menschen in Finnland. Für viele Finnen der perfekte Anlass, Trump zu verhöhnen – mit ziemlich witzigen Bilder.

In Kalifornien wüten zurzeit die schlimmsten Waldbrände in der Geschichte des Bundesstaats. Am Wochenende besuchte Trump ein Gebiet im Norden, das besonders stark betroffen ist.

Dort lieferte er eine Erklärung, warum es in Kalifornien im Gegensatz  zu anderen Ländern immer wieder zu Waldbränden kommt: „Wenn du dir andere Länder ansiehst, wo sie es anders machen. Dann ist es eine andere Geschichte. Ich war mit dem Präsidenten von Finnland und er sagte: ‚Wir sind eine ganz andere Waldnation. Wir verbringen viel Zeit damit, zu rechen und zu säubern.‘ Und sie haben keine Probleme.“

Für die Betroffenen in Kalifornien dürften solche Aussagen ziemlich respektlos klingen. Es werden aktuell mehr als tausend Menschen vermisst, ganze Nachbarschaften wurden evakuiert. Aber Donald Trump ist ohnehin nicht für seine empathische Art bekannt.

Hier Trumps Aussagen im Video:

Die lustigen Tweets zu Trumps Theorie

Der finnische Präsident Sauli Niinisto sagte der finnischen Tageszeitung „Ilta-Sanomat“, dass er sich mit Trump tatsächlich darüber unterhalten habe, wie sich Waldbrände verhindern lassen. Über Laubrechen sei es jedoch nicht gegangen.

Die Theorie von Trump ist ziemlich absurd – das finden auch jede Menge Finnen, die sich nun in den sozialen Netzwerken über den Präsidenten lustig machen. Unter anderem auf Twitter teilen sie Fotos von sich mit Rechen, Besen oder einem Staubsauger im Wald. Das sind die besten Tweets: (Achtung: Um die Tweets zu sehen, musst du die Vorschau aktivieren.)

„Tue mein Bestes, Waldbrände zu verhindern, indem ich meinen Hinterhof reche“

„Nicht mit mir“

„Ein ganz normaler Tag in einem finnischen Wald.“

„Make America Rake Again“ – „Mach, dass Amerika wieder recht“

Ich habe den ganzen Tag damit verbracht, den Asphalt zu rechen. Keine Sorge über Lauffeuer hier“

„Ich warte, dass dieses Blatt runterfällt, damit ich es rechen kann.

In Kalifornien gibt es immer wieder Waldbrände

Natürlich liegt es nicht am Laubrechen, dass in Finnland im Gegensatz zu Kalifornien keine Waldbrände entstehen. In Finnland gibt es deutlich mehr Gewässer und Regen, wodurch die Wälder nicht so trocken werden, wie in dem amerikanischen Bundesstaat.

In Kalifornien regnet es Spiegel Online zufolge den ganzen Sommer über kaum. Die Böden trocknen aus, und schon ein weggeworfener Zigarettenstummel oder ein Blitzeinschlag könne einen Brand verursachen.

Das Problem: Normalerweise beginnt es ab Oktober, wieder zu regnen. In diesem Jahr starteten die Regenfälle laut Spiegel Online jedoch zu spät, außerdem regnete es zu wenig. Durch starke Winde breiten sich die Feuer schnell über weite Flächen aus.

Waldbrände und der Klimawandel

Experten gehen davon aus, dass solche Feuerkatastrophen wie in Kalifornien künftig häufiger vorkommen. Daran ist unter anderem auch der Klimawandel schuld: Durch ihn häufen sich extreme Wetterphänomene, wie etwa die zu heißen und trockenen Sommer. Solche Wetterphänomene wiederum begünstigen die Entstehung von Feuern.

Auch wenn der Klimawandel also nicht direkt für die Katastrophen verantwortlich ist, fördert er sie. Umso wichtiger, dass wir unser Klima schützen. Was du tun kannst: Klimaschutz: 14 Tipps gegen den Klimawandel

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Ergänzung:
    Finnland hat ein sehr gutes und ausgeklügeltes Überwachungs- und Meldesysthem gegen Waldbrände. Darüber hat sich Medienberichten zu Folge ein Vertreter der finnischen Regierung mit Thrump unterhalten. Der muß da nur irgend etwas falsch verstanden haben, oder man hat es ihm falsch übersetzt.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.