Neue Studie: In Berlin könnte es bald so heiß sein wie in Australien

Fotos: Pixabay unter CC0

Der Klimawandel lässt die Temperaturen auf der Erde ansteigen. Wie drastisch, das veranschaulichen die Ergebnisse einer neuen Studie: Demnach könnte es 2050 in Berlin so heiß sein wie jetzt im australischen Canberra – auch wenn die Klimaziele eingehalten werden.

In Canberra kann es im Sommer richtig heiß werden. 42 Grad Celsius war dort die höchste jemals gemessene Temperatur. Die maximale Durchschnittstemperatur des Jahres liegt bei 28 Grad Celsius.

In Berlin hingegen liegt die maximale Durchschnittstemperatur bei 23 Grad. Laut Wissenschaftlern der ETH Zürich könnte sich das aber bald ändern. In einer neuen Studie haben die Forscher ausgewertet, wie sich das Klima in großen Städten bis zum Jahr 2050 entwickeln wird. Demnach könnten Temperaturen wie in Canberra in 30 Jahren auch in der deutschen Hauptstadt regelmäßig auftreten.

Erderwärmung bis 2050

Für die Studie, die im Fachmagazin „Plos One“ vorgestellt wurde, hat das Forscherteam um Jean-François Bastin die Klimaentwicklung in 520 Metropolen analysiert und die Ergebnisse mit den Temperaturen wärmerer Städte verglichen. Berücksichtigt wurden neben den Temperaturen auch Niederschläge und Jahreszeitenwandel.

Bei ihren Analysen gingen die Forscher von einer eher konservativen Entwicklung der CO2-Emissionen aus: Sie zogen Schätzungen heran, die zu einer Erderwärmung von 1,5 bis 2 Grad Celsius bis 2050 führen würden. (Eine andere aktuelle Klima-Prognose geht von einem weitaus schlimmeren Szenario aus: „Hohe Wahrscheinlichkeit, dass die menschliche Zivilisation endet.“)

Die Ergebnisse deuten auf drastische Veränderungen hin: Demnach werden in Madrid künftig Temperaturen wie in Marrakesch erreicht, in Stockholm soll es so warm wie in Budapest werden und in London werden Temperaturen wie in Barcelona erreicht.

Trockenheit, Dürren und extreme Niederschläge

Insgesamt kam die Studie zu dem Ergebnis, dass die Städte der Welt immer heißer werden, vor allem im Winter und Sommer. Insbesondere die Städte auf der Nordhalbkugel müssten sich in Zukunft auf wärmere Temperaturen einstellen. Städte in den Tropen wie Kuala Lumpur, Jakarta oder Singapur dagegen würden vor allem mit Trockenheit, Dürren und extremen Niederschlägen zu kämpfen haben. Was genau das für das Leben vor Ort bedeutet, können die Forscher nicht vorhersagen, da ein vergleichbares Klima heute nirgendwo existiert.

Die Studie zeigt: Selbst wenn wir es schaffen, die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen, wird sich unser Leben auf der Erde radikal verändern. Wie das bei uns in Deutschland aussehen könnte, wird in dieser Bilderstrecke deutlich: Klimawandel in Deutschland – mögliche Folgen 2040. 

Umso wichtiger ist es, dass jeder Einzelne dazu beiträgt, den Klimawandel aufzuhalten, zum Beispiel mit diesen 14 Tipps, die jeder kann.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.