Wie kommt das „Pepsi-Tattoo“ auf diesen Hummer?

Foto: © Karissa Lindstrand

Fischer in Kanada haben eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Einen Hummer mit einem Pepsi-Logo auf der Schere. Das Netz rätselt, wie es dazu kommen konnte. Das Bild ist aber vor allem eine traurige Botschaft.

Auf den Hummer mit dem Pepsi-„Tattoo“ aufmerksam geworden ist die kanadische Fischerin Karissa Lindstrand, als sie mit ihrem Team vor der Küste von New Brunswick unterwegs war. Sie hatte bereits mehrere Stunden damit verbracht, die Scheren von gefangenen Hummer zusammenzubinden, als ihr eine merkwürdige Färbung bei einem der Tiere auffiel.

Wie die „Canadian Broadcast Company“ (CBC) berichtet, erkannte die Fischerin das Logo sofort – sie selber sei ein großer Pepsi-Fan und trinke jeden Tag zwölf Dosen (!) des Getränks. Sie könne sich aber nicht erklären, wie das Logo auf die Hummer Schere gekommen ist. Lindstrand zufolge sah es wie aufgedruckt aus.

Lag es an einer Pepsi-Dose?

Seitdem CBC über den Hummer mit dem Pepsi-Tattoo berichtet hat, rätseln auch viele Nutzer im Netz, wie es so weit kommen konnte. Eine Theorie: Der Hummer könnte um eine Pepsi-Dose herum gewachsen sein, die auf dem Meeresgrund lag. Andere gehen davon aus, dass ein Teil einer Pepsi-Getränkebox an dem Hummer haften geblieben ist.

Lindstrand glaubt aber nicht, dass das Tattoo von einer Pepsi-Dose komme, berichtet der Guardian. Dafür sei das Logo zu stark verpixelt gewesen. Es habe eher ausgesehen, als würde es von einem gedruckten Bild kommen – Papier hätte sich im Wasser allerdings aufgelöst. „Das ist wirklich ein einmaliger Vorfall. Ich habe so etwas noch nie zuvor gesehen – einen so deutlichen Aufdruck auf einem Meerestier“, erklärte der Experte für marinen Artenschutz Matthew Abbott gegenüber CBC.

Trauriges Symbol für den Zustand der Meere

Wieso der Hummer ein Pepsi-Logo auf seiner Schere hatte, lässt sich also nicht abschließend klären. Eins zeigt das Foto der kanadischen Fischerin jedoch deutlich: Unser Müll ist tief in das Ökosystem der Meere eingedrungen und belastet dort die Tier- und Pflanzenwelt. Große Getränkehersteller tragen mit ihren vielen Einweg-Plastikflaschen und -Dosen ihren Teil zu dem Müllproblem bei.

Immer wieder zeigen schockierende Fotos, wie sehr Tiere unter dem Abfall leiden – etwa das Foto eines Fisches, dessen Körper durch einen Plastikring völlig verformt ist, oder die Bilder von einem Wal mit Plastiktüten im Magen. Der Hummer mit dem Pepsi-Tattoo ist nur ein weiteres trauriges Symbol für den Zustand unserer Meere.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.