67245
Fairphone 2 – Fair trade Handy
Foto: Fairphone
  • Blauer Engel
  • 5-Zoll-Display, 1920x1080 Pixel
  • 32 GByte Speicher (erweiterbar), 2 GB RAM
  • Dual-SIM, 2G/3G/4G LTE
  • Modularer Aufbau, Ersatzteil-Shop
  • Bluetooth, WLAN, GPS
  • transparent dokumentierte Nachhaltigkeit
Bezugsquellen**:
ca. 399,- Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Fairphone 2

*** Seit April 2019 ist das Fairphone 2 offiziell ausverkauft. Das aktuelle Modell ist das Fairphone 3. ***

Das modulare Fairphone 2 (FP2) hat ein 5-Zoll-Display mit 1920×1080 Pixeln. Es verfügt über 32 GB Speicher, der erweiterbar ist, und eine Dual-SIM. Das Thema Nachhaltigkeit wird bei Fairphone transparent dokumentiert.

Fairphone 2: Nachhaltig dank modularem Aufbau

Das Fairphone 2 wird seit 2016 ausgeliefert und ist zurzeit das aktuellste Fairphone-Modell.

Es wurde mit dem Ziel entwickelt, möglichst nachhaltig, langlebig und umweltschonend zu sein. Außerdem soll es so weit wie möglich ohne Konfliktrohstoffe hergestellt werden und möglichst leicht reparierbar, erweiterbar und aufrüstbar sein. Dabei hilft vor allem der Aufbau in Modulen, die einfach ausgetauscht werden können. Auch das verwendete Gold wurde fair gehandelt.

Als Betriebssystem wird das Fairphone 2 zurzeit mit Android 7.1 Nougat geliefert. Nutzer können aber auch eigene Betriebssysteme auf das Gerät aufspielen.

Das Fairphone 2 trägt den Blauen Engel und weitere Auszeichnungen, die seine Nachhaltigkeit dokumentieren.

Bis Ende letzten Jahres wurden rund 100.000 Fairphone 2 verkauft. Es kann in vier Farben bestellt werden.

Ein Blicks ins Innenleben des Fairphone 2, bei dem der modulare Aufbau gut zu erkennen ist:

fairphone-2-innenleben

Mehr zum Fairphone 2 auf Utopia.de:

Bestenliste: Bestenliste faire Smartphones
  1. Mogelpackung

    Das fairphone sollte nachhaltig und fair gehandelt sein…Für das fairphone 1 war schon nach 3 Jahren der Akku nicht mehr lieferbar; das Handy also nicht mehr gebrauchsfähig. Eine Firma mit so grossen Zielen ist am eigenen Konzept gescheitert; das Fairphone eine Mogelpackung! Bei samsung bekomme ich noch Jahre später einen Akku!

  2. Für erstes modulares Handy der Welt echt tolle Leistung! (IT-Fachmann)

    Als IT-Fachmann kann ich meinem Vorkommentar „Mogelpackung“ leider garnicht zustimmen, sondern muss hier wirklich entschieden dagegen reden.

    Ich habe ebenfalls eines der ersten Fairphone 2 erhalten. Ich hatte am Anfang auch massive Probleme, welche aber ausschließlich Softwareprobleme waren und mittlerweile fast komplett behoben wurden.

    Die Bewertung für Fairphone 1 sollte bitte auch bei Fairphone 1 stattfinden und nicht bei Fairphone 2. Außerdem wenn man die Hintergründe nachliest, hat Fairphone wirklich alles beim Produzenten versucht um den Akku solange wie möglich anzubieten.
    Hier haben große Player wie Samsung natürlich leider wesentlich mehr Einfluss, als ein kleiner Abnehmer wie Fairphone.

    Die Komponenten des Fairphone 2 könnten wirklich mehr Leistung bieten, vorallem ist der Akku sehr schnell leer und selbst das Kamera Update liefert im Vergleich mit anderen Handys leider trotz sichtbarer Verbesserung weiterhin viel zu schlechte Bilder.

    Dennoch hat das Kamera-Upgrade absolut einfach und zuverlässig geklappt. Ein Modulupgrade gab es Weltweit noch nie!!! Dazu verdienen Sie absoluten Respekt!

    Wahrscheinlich wird es noch weitere Upgrades bis auf Prozessor und Hauptplatine geben, da dies technisch erst bei dem Fairphone 3 möglich sein könnte.

    Dieses soll trotz vollmodularität wesentlich günstiger werden, damit es sich noch weit mehr Menschen leisten können. Hier drücke ich ganz fest die Daumen!

    Auch der Support ist mittlerweile echt spitze aufgebaut.
    Alles in allem kann ich das Handy nur wärmstens weiterempfehlen an alle, die es sich nur irgendwie leisten können und den nachhaltigen Elektronikwandel unterstützen wollen!

  3. Gute Erfahrung mit Fairphone 2

    Ich habe seit ein paar Monaten ein Fairphone 2 mit Android 6 und bin sehr zufrieden.

    Zum Thema „Nachhaltig oder Mogelpackung“: Das Fairphone 2 ist das einzige Händi, dass mit einem Blauen Engel für seine Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde.

  4. Nicht zu empfehlen

    Ich habe mein Fairphone 2 seit Ende Dezember und seit dem hat es ganze zwei Tage fehlerfrei funktioniert. Es wurde geliefert und von Anfang an funktionierte die Kamera nicht. Es dauerte 2 Monate bis sie ging – dazu musste ich ein neues Kamera Element kaufen. Bei einem nagelneuen Telefon wohlgemerkt. Dann ging es für zwei Tage. Juhu. Leider war dann ein System Update fallig. Dabei hat sich das Telefon aufgehängt und war tot. Es folgten erneut unzählige Mails mit dem Support. Die wussten noch 3 Monaten anscheinend auch nicht weiter und haben mir eine Preisliste geschickt damit ich weiß was es kostet wenn ich es einschicken würde. Da das Telefon bereits Monate lang tot war hatte ich ein altes Telefon eines Kollegen übernommen und mich entschieden nicht nochmal was in das Fairphone zu investieren. Grade als ich es wegwerfen wollte hatte ein bekannter Informatiker eine Idee. Ich weiß nicht was er tat, aber jetzt geht es wieder – nur die Kamera geht wieder nicht…. Ich kann niemandem zu einem Fairphone 2 raten. Meiner Erfahrung nach funktioniert es nicht gut und der Support ist eher mäßig. Ich würde mich beim nächsten Kauf für ein Produkt eines anderen Anbieters entscheiden, da gibt es mittlerweile ja alternativen.

  5. Absolut zufrieden!

    Ich besitze seit Januar 2016 eines der ersten Fairphone 2. Es gab anfangs einige kleine Probleme mit der Software, das stimmt. Allerdings bin ich im Forum des Herstellers immer schnell fündig geworden, wenn ich ein Problem lösen wollte. Die Forumsmitglieder sind extrem hilfsbereit und ich hatte auch bereits die Möglichkeit, anderen Mitgliedern zu helfen.
    Ausgefallen ist mein Fairphone nie, ich konnte es immer benutzen. Selbst als mein Gehäuse nach fast 2 Jahren kaum noch zu gebrauchen war, habe ich kurzfristig ein neues als Garantieleistung bekommen.

    Ich selbst bin recht technikaffin, und bin deshalb um so mehr begeistert, dass es bei Fairphone offiziell möglich ist das Telefon zu rooten oder gar ein anderes Betriebssytem (z.B. Ubuntu Touch oder Lineage OS) zu installieren, ohne die Garantie- oder Lizenzbestimmungen zu verletzen. Das ist bei keinem anderen Hersteller möglich.

    Zum Thema Akku möchte ich folgendes schreiben: Die Leistung ist nicht überwältigen, spätestens nach 2 Tage muss das Gerät an die Steckdose. Allerdings hat mein Akku nach 2,5 Jahren bisher kaum an Leistung verloren, er hält immer noch 2 Tage, so wie am Anfang. Das kenne ich von meinen früheren Handys tatsächlich anders.
    Und das Argument von leftide „Bei samsung bekomme ich noch Jahre später einen Akku!“ ist natürlich nur bedingt gültig. Handys, bei denen man den Akku gar nicht mehr wechseln kann, weil dieser fest verbaut ist, werden auch bei Samsung immer mehr.

    Für einen so jungen Hersteller, der mit dem Fairphone 2 sein erstes, komplett selbst entwickeltes Mobiltelefon herstellt, ist das schon eine beachtliche Leistung.

    Jetzt, nach mehr als 2,5 Jahren, bin ich der festen Überzeugung, dass ich das Handy noch mehrere Jahre problemlos weiter verwenden kann und möchte. Ich bin absolut zufrieden.

  6. Nach 2 1/2 Jahren so kaputt, das Reparatur nicht mehr lohnt

    Ich habe das FP2 im Mai 2016 gekauft. Im September 2016 musste es das erste mal ausgetauscht werden, da durch das Gerät beide SIM – Karten zerstört wurden. Das dauerte insgesamt 2 Monate. Zusatzkosten ca. 30€
    Etwa im Mai 2017 versagte der Akku seinen Dienst. Ging ständig von ca. 30 % innerhalb weniger Minuten auf Null. – Neuer Akku ca. 35€.
    Als nächstes versagte die Touchfunktion vom Display. Da neues Display nicht lieferbar war dauerte das ganze ca. 10 Wochen bis ein neues geliefert werden konnte.
    Das Back Cover musste auch gewechselt werde (Garantie).
    Ein paar Monate später war das Mikrofon kaputt, gerade noch auf Garantie wurde ein neues Modul geliefert.
    Jetzt habe ich ständig reboots – ein neuer Core Modul ist fällig. Der soll 378€ + Transport und Reparaturkosten in ungenannter Höhe kosten.
    Jetzt suche ich eine Alternative zum FP2.

  7. Faires und top Smartphone!

    Wer wirklich auf Nachhaltigkeit setzt und ernst gemeintes Engagement in der Elektronikindustrie unterstützen möchte, ist hier richtig. Das Fairphone ist mit seinen Android-Betriebssystem so gut wie jedes andere Smartphone. Für alle normalen Anwendungen ist das Smartphone ohne Probleme brauchbar. Ich bin mehr als zufrieden und möchte kein anderes Smartphone. Der Preis ist es wert!
    Es ist modular aufgebaut und alle Anleitungen zur Reparatur oder Modulhochrüstung sind im Internet zugänglich. Das macht das Smartphone sehr langlebig! Ein in der konventionellen Elektronikindustrie quasi bewusst ignorierter Ansatz um mehr Gewinn zu machen. Ein weiterer äußerst positiver Punkt für Fairphone.
    Wer wirklich konsquent etwas bewegen will und ein neues Smartphone braucht, der kauft sich ein Fairphone.

  8. Ein wirklich gutes und stabiles Smartphone

    Ich habe das FP2 nun seit knapp 1 1/2 Jahren in Betrieb und kann nur sagen ich bin begeistert! Der Support im Forum und von Fairphone ist spitze, die Möglichkeiten sein Handy wirklich zu besitzen und gestalten zu können ist riesen groß und man bestitzt wirkliche Freiheit mit seinem Smartphone.

    Ich bin vollends zufrieden uns sehr glücklich, dass ich mich nicht von den zeitweise Horrorstorys im Internet abschrecken hab lassen. Die Negativrezensionen springen einem immer gleich ins Auge und selten schreiben Leute wenn es toll läuft. Aber man muss ja nur die Zahl der verkauften Fairphones mit den Anzahl der negativen Nachrichten im Internet/Fairphone Forum vergleichen – diese Zahlen sprechen für sich!

    Wer nichts schreibt, ist ja meistens glücklich! 🙂

    Ich kann es allen nur wärmstens empfehlen!

  9. Nach wie vor ein super Konzept

    Ich habe es seit einiger Zeit und bin vom Konzept und der Grundidee nach wie vor begeistert.
    Auch die (seltenen – bravo!) Updates laufen bei mir problemlos und alles funktioniert danach mindestens so gut wie vorher.
    Wer meint, immer den neusten ichApfel-Schnickschnack zu benötigen oder einen richtig guten Fotoapparat mit dem Smartphone ersetzen zu müssen, ist hiermit aber selbstverständlich nicht gut aufgehoben – das muss man offen zugeben.
    Ich finde das Teil spitze und bin gespannt, was die modulare Zukunft noch so bringen wird…

  10. Die Modularität ist toll, aber ...

    Etwa 5 Monate war das Fairphone 2 bei mir im Einsatz nachdem ich bereits mit dem Fairphone 1 erste Erfahrungen sammeln konnte (und leider auch keine guten). Ich bin ein großer Fan der modularen Bauweise. Und das Thema Nachhaltigkeit finde ich auch sehr unterstützenswert. Egal mit welchem Produkt.
    Aber als Smartphone-Viel-User (Social Media, Text, Aufgabenplanung, Kalender, etc.) brauche ich ein Mobiltelefon, auf das ich mich verlassen kann. Die ersten 4 Monate funktionierte mein Fairphone 2 ausgezeichnet. Es gibt einem ein gutes Gefühl, auch mit einem Smartphone Nachhaltigkeit zeigen und ausdrücken zu können. Dann verabschiedete sich zuerst das Mikrophon (nachbestellt für etwa 30 Euro), wenig später das Display und anschließend das ganze Mainboard. Diese Bauteile können alle nachbestellt werden und werden innerhalb der Gewährleistung auch ersetzt, nur steht man in der Zeit (etwa 3-6 Wochen je nach Korrespondenz mit dem Service ohne Smartphone da.
    Der Grund der Dauer-Ausfälle liegt für mich auf der Hand: Durch die modulare Bauweise entstehen „Kontakt-Brücken“, die manchmal wackeln bzw. sich lösen können. Vor allem im Hochsommer, als die Bauteile schonmal etwas weicher wurden, gab es eine große Häufung der Ausfälle. Fairphone hat mit dem Model 3 anscheinend reagiert und setzt nun auf Schraubenverbindungen. Für mich ein Indiz für die (bekannten) Probleme mit dem FP 2.
    Schön sind aber die vielen hartgesottenen Fairphone-Freunde (Facebook-Gruppe), die bei jedem Problem helfen können. Aber auch da gibt es sehr viele, die mittlerweile von dem FP2 abraten. Ich bin auf die Erfahrungen mit dem Shiftphone gespannt. Denn allen dürfte klar sein, dass Hersteller wie Fairphone und Shiftphone ihre Produkte nicht monatelang anhand verschiedener Kriterien diverse Testläufe unterziehen können (wie das die großen Hersteller tun). Das erledigen die User*innen. Darum: Abwarten, in die User-Gruppen schauen und Langzeittest lesen.
    Ich hoffe, dass Fairphone (mit dem Model 3) und Shiftphone nach den zahlreichen Erfahrungen der User endlich ein gutes Produkt gelingt. Denn ein Smartphone sollte länger halten als 5 Monate oder auch 2 Jahre.

** Affiliatelinks auf Utopia