Balkonkästen bepflanzen: 5 Tipps, die du beachten solltest

Balkonkästen bepflanzen
Foto: CC0 / Pixabay / ognih

Du kannst Balkonkästen auf unterschiedlichste Weise bepflanzen. Wir zeigen dir fünf Tipps, die du dabei beachten solltest, damit du lange Freude an der Blütenpracht hast.

Wer seinen Balkon bepflanzen möchte, greift häufig zu Balkonkästen. Diese kannst du mit den verschiedensten Pflanzen füllen und so einen bunten Hingucker aus deinem Balkon machen. Grundsätzlich ist das nicht kompliziert – einige Tipps solltest du trotzdem dabei beachten.

Balkonkästen bepflanzen: Der richtige Zeitpunkt

Da Balkonpflanzen für draußen sind, solltest du sie nicht zu früh im Jahr pflanzen. Denn sonst riskierst du, dass sie nachts erfrieren, wenn die Temperaturen unter null Grad fallen.

Warte am besten bis Mitte Mai damit, deine Balkonkästen zu bepflanzen. Wenn die Eisheiligen vorbei sind, kannst du damit beginnen.

Tipp: Natürlich gibt es auch winterharte Balkonpflanzen. Wenn du deinen Balkon auch im Winter begrünen möchtest, findest du hier Inspiration: Winterharte Balkonpflanzen: Diese Gewächse sind immergrün.

Balkonkästen: Lieber zu groß als zu klein

Die Balkonkästen dürfen nicht zu klein sein.
Die Balkonkästen dürfen nicht zu klein sein. (Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Du kannst viele verschiedene Arten von Balkonkästen kaufen. Egal ob Farbe, Form, Größe oder Material – du hast die Qual der Wahl.

Wichtig ist, dass du Kästen mit ausreichend Platz kaufst. Sie sollten nicht zu flach sein, sodass sich die Wurzeln der Pflanzen später ausbreiten können. Achte darauf, dass sie mindestens 20 Zentimeter breit und hoch sind. Die benötigte Länge hängt davon ab, wie viele Pflänzchen du in einen Kasten hineinpflanzen möchtest.

Drainage: Schutz vor Staunässe

Kaum eine Pflanze mag Staunässe. Bei den meisten hat überschüssiges Wasser im Pflanzgefäß Wurzelfäule zur Folge. Die Pflanze stirbt dann ab. Deshalb solltest du unbedingt zwei Dinge beachten:

  • Kaufe niemals Pflanzgefäße ohne Ablauflöcher. Tipp: Bei Balkonkästen sind die Löcher manchmal nur vorgestanzt, aber noch nicht offen. Dann musst du sie mit einem Messer selbst öffnen.
  • Fülle eine Drainageschicht in die Balkonkästen, bevor du das Substrat hineingibst. Decke dazu die Ablauflöcher mit groben Tonscherben oder Ähnlichem ab und fülle dann beispielsweise Blähton oder große Kieselsteine hinein. Dadurch fließt überschüssiges Gießwasser viel besser ab und die Pflänzchen stehen nicht konstant im Wasser.

Welche Erde ist geeignet, um Balkonkästen zu bepflanzen?

An der passenden Erde solltest du nicht sparen.
An der passenden Erde solltest du nicht sparen. (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Wenn du dich lange an deinen Balkonpflanzen erfreuen möchtest, solltest du nicht nur hochwertige Pflanzen kaufen, sondern auch gute Erde. Wenn du dir dahingehend nicht sicher bist, lässt du dich am besten in einem Pflanzenfachgeschäft oder einer Gärtnerei beraten.

Vermeide es, sehr günstige Erde zu kaufen. Diese ist manchmal bereits beim Kauf von Schädlingen befallen und enthält eine große Menge an Torf. Warum genau Torf problematisch ist, erfährst du hier: Warum du besser torffreie Erde kaufen solltest – und wo es sie gibt.

Außerdem solltest du nach Möglichkeit frische Erde verwenden, die noch nicht ewig im Kunststoffsack herumlag.

Balkonkästen nicht zu eng bepflanzen

Natürlich sollen deine Balkonkästen prächtig aussehen und viele Blüten offenbaren. Achte aber darauf, dass du nicht zu viele Pflanzen in einen Kasten pflanzt. Wenn die Pflänzchen zu eng stehen, behindern sie sich später gegenseitig beim Wachsen.

Als Faustregel gilt: Eine Handbreit Abstand solltest du zwischen den Pflanzen einhalten. Bei stark wuchernden Pflanzen empfiehlt sich manchmal sogar der doppelte Abstand.

Tipp: Pflanze aufrecht wachsende Pflanzen in die Mitte der Kästen. Hängende Pflanzen kannst du dichter an den vorderen Rand setzen, sodass sie später schön überhängen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: