Bewegungsspiele für Kinder: Spaß für drinnen und draußen

Foto: CCO Public Domain / Pixabay / Nicooografie

Bewegungsspiele für Kinder bedeuten Spaß, Zusammensein und ein Ausgleich zum Alltag. Kinder lieben Bewegung und das ist auch gut so! Wir stellen fünf lustige Bewegungsspiele für Kinder vor.

1. Die Kissenreise – ein Bewegungsspiel für Kinder

Bei diesem Bewegungsspiel sind Geschicklichkeit und Zusammenarbeit gefragt:

  • Alle Kinder sitzen in einem Kreis und stützen sich mit den Händen nach hinten auf dem Boden ab – die Füße sind zum Spielen in der Luft.
  • Nun wird ein Kissen von einem Kind zum Nächsten weitergegeben. Achtung, nur die Füße dürfen das Kissen berühren!
  • Ziel ist es, als ganze Gruppe das Kissen im Kreis herumzugeben, ohne dass das Kissen den Boden berührt. Je mehr Runden die Kinder gemeinsam schaffen, desto besser sind Geschicklichkeit und Teamgeist der Kinder.
  • Variation 1: Die Gruppe wird geteilt und zwei Teams treten gegeneinander an. Welchem Team gelingen in einer vorgegebenen Zeit mehr Kissenrunden?
  • Variation 2: Jeweils zwei Kinder sitzen sich gegenüber und werfen sich das Kissen mit den Füßen zu. Wenn das gelingt, setzen sich alle Kinder in eine Reihe und der Kissen-Weitwurf beginnt! Auch hier dürfen nur die Füße benutzt werden.

2. Der Luftballontanz – Spaß für drinnen und draußen

  • Bei diesem Bewegungsspiel finden sich die Kinder paarweise zusammen und erhalten zu zweit einen Luftballon.
  • Nun wird eine Strecke mit Ziel vereinbart, die jedes Paar nacheinander abgehen soll.
  • Die Spielleitung gibt ein Körperteil vor, mit dem die Kinder den Ballon zum Ziel bringen sollen. Zum Beispiel: Bauch, Schulter, Kopf, Po oder Knie – dabei darf nur dieses Körperteil den Luftballon berühren.
  • Wenn der Ballon herunterfällt, wird von Neuem gestartet. Das Paar, das den Luftballon am schnellsten zum Ziel bringt, hat gewonnen und darf sich das nächste Körperteil überlegen.
  • Ein Tipp: Musik während des Spiels lockert die Stimmung auf!

Spiele mit Luftballons sind auch auf Kindergeburtstagen ein Hit. In diesem Artikel findest du weitere Spielideen für Kindergeburtstage

3. Welches Kind fängt die meisten Blicke?

Spaß und Bewegung stehen im Vordergrund.
Spaß und Bewegung stehen im Vordergrund.
(Foto: CCO Public Domain / Pixabay / Poisin_Ivy)
  • Die Kinder bilden einen Kreis, wobei sich immer zwei Kinder paarweise hintereinander stellen. Das hintere Kind ist der „Wächter“. Das vordere Kind versucht ihm zu entkommen.
  • Ein Kind hat keinen Partner, es ist der „Blickfänger“ und möchte durch Zublinzeln eines der anderen Kinder zu sich locken.
  • Nun kommt es auf die Konzentration an. Wenn der „Blickfänger“ einem Kind zublinzelt und dieses die Aufforderung bemerkt, versucht es, sich schnell hinter den „Blickfänger“ zu stellen.
  • Aber aufgepasst! Denn hinter jedem Kind steht sein „Wächter“, der versucht, das Kind zurückzuhalten.
  • Sobald der „Wächter“ bemerkt, dass das Kind vor ihm angeblinzelt wurde, versucht er das Kind mit seinen Armen zurückzuhalten.
  • Wenn einem Kind das Loskommen gelingt, wird der verbliebene „Wächter“ zum neuen „Blickfänger“.

4. Bewegungspiele für Kinder fordern Schnelligkeit!

Dieses Bewegungspiel fordert eine schnelle Reaktion!

  • Zu Beginn des Spiels stehen alle Kinder in einem Kreis seitlich eng zusammen und strecken die rechte Hand in die Mitte.
  • Mit den Worten „1,2,3 Los“ springen alle Kinder mit einem großen Schritt nach außen und versteinern – keiner darf sich mehr bewegen.
  • Nun beginnt ein Kind und versucht mit einem Sprung einem anderen Kind so nah zu kommen, dass es seine Hand berühren kann. Dieses hat nur einen Sprung, um ausweichen.
  • Wer berührt wird, scheidet aus und feuert die verbliebenen Kinder an.

5. Oma, Jäger und Bär – Spiel und Spaß für Alle

Ein beliebtes Bewegungsspiel bei Kindern, das immer wieder für lachende Gesichter sorgt, ist das Spiel „Oma, Jäger, Bär“.

  • Die Kinder teilen sich in zwei Gruppen auf.
  • Jede Gruppe berät, mit welcher der drei Figuren (Oma, Jäger oder Bär) sie gegen die andere Gruppe antreten möchte.
  • Nun stellen sich die Gruppen in Reihen gegenüber und präsentieren auf ein Kommando lautstark ihre Figuren.

Aussehen kann das so:

  • Die Oma läuft gebeugt auf einem Krückstock, der Jäger hat ein Fernglas und hält Ausschau und der Bär zeigt unter Gebrüll seine großen Tatzen.
  • Dabei gewinnt der Jäger gegen den Bären, der Bär erschreckt die Oma und die Oma verteidigt sich gegen den Jäger.
  • Je nach Figurenkonstellation gewinnt eine Gruppe und erhält einen Punkt.
  • Am besten ihr legt in einer Proberunde fest, welche Bewegungen und Töne die einzelnen Figuren machen – fragt auch die Kinder nach Ideen. Hier kommt schauspielerisches Talent zum Vorschein!

Alle genannten Spiele lassen sich je nach Wetterlage drinnen oder draußen durchführen. Falls du nach mehr Spielen unter freiem Himmel suchst: Draußen spielen: 5 sinnvolle Spiele für Kinder

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: