Abwehrkräfte von Kindern stärken: Tipps um das Immunsystem aufzubauen

Foto: CC0 / Pixabay / Skitterphoto

Das Immunsystem deines Kindes baut sich über die Jahre immer weiter auf. Wir zeigen dir, wie du die Abwehrkräfte deines Kindes stärken und so Erkrankungen vorbeugen kannst.

Frische Luft für stärkere Abwehrkräfte

Mit Kindern draußen spielen - gesund fürs Immunsystem!
Mit Kindern draußen spielen – gesund fürs Immunsystem!
(Foto: CC0 / Pixabay / vborodinova)

Schon von Babyalter an solltest du das ganze Jahr über viel Zeit draußen an der frischen Luft mit deinem Kind verbringen. Solange du dein Baby oder Kind in den Wintermonaten warm anziehst, tut ihm die frische Luft gut und stärkt seine Abwehrkräfte.

Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München haben herausgefunden, dass Kinder auf Bauernhöfen weniger zu Allergien neigen als Stadtkinder, die oftmals in einer keimfreieren Umgebung aufwachsen. Dein Kind kann also ruhig auch mal draußen im Matsch spielen. Ideen für passende Spiele: Draußen spielen: 5 sinnvolle Spiele für Kinder

Hygiene ja, aber bitte nicht klinisch rein

Die richtige Hygiene für gesunde Kinder
Die richtige Hygiene für gesunde Kinder
(Foto: CC0 / Pixabay / Myriams-Fotos)

Aus den Ergebnissen der Forscher der LMU München lassen sich auch Rückschlüsse auf die Hygiene ziehen, die ein Kind benötigt. Zu viel Hygiene und keimfreie Umgebungen begünstigen Allergien. Aggressive Reiniger, die fast alle Bakterien abtöten, sind damit eher schädlich für das Immunsystem deines Kindes sind. 

Ökologisches Putzen mit Hausmitteln ist also nicht nur umweltfreundlicher, sondern sehr wahrscheinlich auch die gesündere Variante für die Abwehrkräfte deines Kindes. Halte dein Kind auch fern von Desinfektionsmittel, zum Händewaschen ist eine natürliche Seife die bessere Wahl. 

Gesunde Ernährung für starke Abwehrkräfte

Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung bei deinem Kind kann sein Immunsystem stärken. Auf die folgenden Punkte solltest du bei der Ernährung achten:

  • Gib deinem Kind frisches Obst und Gemüse, so dass es wichtige und abwehrstärkende Vitamine (z.B. Vitamin C), Ballaststoffe und Mineralstoffe zu sich nehmen kann. Unser Saisonkalender für Gemüse und Obst hilft dir dabei, regional wachsende Vitaminlieferanten zu wählen.
  • Bio-Vollkornprodukte sind geladen mit Ballaststoffen, die ebenfalls das Immunsystem stärken. Vollkorn kannst du auch gut in einem Brot verwerten: Brot backen in einer Stunde: einfaches Rezept
  • Dein Kind braucht genug Flüssigkeit – am besten Wasser oder ungesüßten Tee.

Dein Kind braucht genügend Schlaf

Genügend Schlaf ist wichtig für die Abwehrkräfte deines Kindes.
Genügend Schlaf ist wichtig für die Abwehrkräfte deines Kindes.
(Foto: CC0 / Pixabay / smengelsrud)

Genügend Schlaf kann das Immunsystem deines Kindes positiv unterstützen. Kinder haben in der Regel ein höheres Schlafbedürfnis als wir Erwachsene. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gibt auf ihrer Webseite eine Orientierungshilfe, wie viel Schlaf dein Kind ungefähr braucht.

So wird dort angegeben, dass ein Säugling 17 Stunden Schlaf braucht, ein zweijähriges Kind 13 Stunden und ein sechsjähriges Kind noch elf Stunden. Dies kann von Kind zu Kind variieren, gibt dir aber eine Idee, wie viele Stunden Schlaf pro Tag in etwa angemessen sind.

Bewegung ist gesund und stärkt das Immunsystem

Dein Kind braucht genug Bewegung.
Dein Kind braucht genug Bewegung.
(Foto: CC0 / Pixabay / Skitterphoto)

Ausreichend Bewegung ist wichtig für jeden Menschen – natürlich auch für Kinder. Es gibt schon ab dem Babyalter Gruppen, in denen die Kleinen sich austoben können. Biete deinem Kind die Möglichkeit, sich zu bewegen und seiner Energie freien Lauf zu lassen, sei es in einer Spiel- oder Sportgruppe oder auf dem Spielplatz. 

Mentale Stärkung – Stress vermeiden

Geborgenheit und Stress vermeiden tut deinem Kind gut.
Geborgenheit und Stress vermeiden tut deinem Kind gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear)

Wie für uns Erwachsene sind stressige Situationen auch für Kinder nicht gesund. Versuche daher, Stress zu meiden, also zum Beispiel Hektik, Streit oder zu viele Termine an einem Tag. Ein aktives Leben tut deinem Kind zwar gut, aber auch nur in Maßen statt in Massen. Du kannst dein Kind auch bereits in jungen Jahren schon mit wohltuenden Entspannungsübungen vertraut machen.

Wichtig für dein Kind sind ebenfalls Momente der Geborgenheit, wie z.B. gemeinsames Kuscheln oder zusammen ein Buch lesen. Nimm dir Zeit für dein Kind und spiele mit ihm. Dies tut der Seele gut und hilft auch die Abwehrkräfte deines Kindes zu stärken.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.