Buch-Tipp: Fairknallt von Marie Nasemann

Buch-Tipp Fairknallt
Foto: © Ullstein Verlag

„Fairknallt – Mein grüner Kompromiss“ heißt das neue Buch von Marie Nasemann, in dem sie von ihrem Versuch eines nachhaltigeren Lebens erzählt. Dabei beleuchtet sie verschiedenste Lebensbereiche aus einer ökologischen Perspektive.

Marie Nasemann – Schauspielerin, Model und Fair-Fashion-Aktivistin – setzt sich seit einigen Jahren zunehmend für mehr Nachhaltigkeit in der Textilindustrie ein. So nutzt sie ihren Blog „Fairknallt“, um über faire Mode, nachhaltige Kosmetik und bewussten Lifestyle zu sprechen. Mit ihrem gleichnamigen Buch geht sie nun einen Schritt weiter und nimmt sämtliche Lebensbereiche und -situationen unter die ökologische Lupe.

Nasemann bezeichnet ihre Lebensweise in Bezug auf Nachhaltigkeit als „grünen Kompromiss“. Gemeint ist damit ein ewiges Abwägen, wie sie später im Buch erläutert. Denn für sie ist klar: Jede:r kann nur so nachhaltig leben, wie es das Umfeld oder die Lebenssituation erlauben. So ist es in unserer westlichen Welt fast unmöglich, vollständig klimaneutral zu leben, wenn man nicht gerade „aussteigen“ will. Diesen Konflikt hat Nasemann für sich gelöst, indem sie tagtäglich Kompromisse eingeht, und sie lässt uns in ihrem Buch daran teilhaben. 

Fairknallt: Ökologische Kompromisse für jede:n

Ein einfacher Schritt zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag: Essen-to-go in der eigenen Lunchbox abholen.
Ein einfacher Schritt zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag: Essen-to-go in der eigenen Lunchbox abholen.
(Foto: © Marie Nasemann)

Konkret geht es in „Fairknallt“ vor allem um Themen wie Mode, Transport, Ernährung und Lifestyle. Unter anderem stellt Nasemann ihr Lieblingsrezept für vegetarische Bolognese vor. Sie verrät, wie sie Geschenke nachhaltig verpackt oder wie sie Reisen und Urlaub mit ihrem Nachhaltigkeitsbestreben vereint. Ihr Steckenpferd ist aber faire und nachhaltige Mode und Kosmetik – Themen, mit denen sich Nasemann als Aktivistin und Bloggerin im Bereich Eco- und Fair-Fashion, Lifestyle und Naturkosmetik bestens auskennt. 

Das Buch ist in der Ich-Perspektive verfasst und erinnert teils an Tagebucheinträge, in denen man als Leser:in viel über Nasemann erfährt. Häufig schwelgt die Autorin in Erinnerungen, erzählt aus ihrem Alltag und teilt persönliche Anekdoten. Angefangen bei ihrer Familiengeschichte und weiter über ihren persönlichen Werdegang lässt sie ihren Entwicklungsprozess hin zu einem bewussteren Leben Revue passieren. Neben sehr privaten Geschichten streut sie immer wieder auch Zahlen und Fakten ein und gibt konkrete Tipps und Vorschläge, wie ein nachhaltigeres Leben gelingen kann. Obwohl für sie klar ist, dass es auch politische Veränderungen braucht, nimmt sie ihre Verantwortung ernst. So teilt Nasemann ihre ökologischen Erfolge und macht Mut, selbst aktiv zu werden.

Besonders hilfreich sind die Tipps ganz am Ende im Anhang des Buches, in dem Nasemann weiterführende Lektüre, Filme, Blogs und Podcasts rund um das Thema Nachhaltigkeit auflistet. Dort finden sich unter anderem auch ihre persönlichen Lieblingsmarken für faire und nachhaltige Mode.

Buch-Tipp „Fairknallt": Kleine Schritte in die richtige Richtung

Marie Nasemann nutzt ihre Reichweite, um mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Alltag zu schaffen.
Marie Nasemann nutzt ihre Reichweite, um mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Alltag zu schaffen.
(Foto: © Marie Nasemann)

Im Buch verzichtet Nasemann auf den erhobenen Zeigefinger, denn schließlich gelingt ihr ja selbst nur ein „grüner Kompromiss“. Stattdessen versucht sie ihre Leser:innen mit einer positiven Haltung für nachhaltige Themen zu gewinnen. So hält sie am Ende etwa ganz spezifische Tipps für Reiselustige, Genussmenschen oder Autoliebhaber:innen bereit, ohne ihnen dabei ihre ökologischen Sünden vorzuwerfen.

Utopia meint: Das Buch ist kurzweilig, leserfreundlich und vermittelt eine wichtige Botschaft. Trotz der ernsten Thematik ist man am Ende vom Inhalt nicht erschlagen oder legt gar frustriert das Buch zur Seite – im Gegenteil: Das Buch macht Lust auf Leben, und zwar auf ein nachhaltig(er)es und bewusstes Leben. Wer allerdings eine kurze und bündige Anleitung hin zu einem verbesserten ökologischen Fußabdruck erwartet, ist hier nicht an der richtigen Stelle. Das Buch enthält viel Autobiografisches und ist gespickt mit privaten Anekdoten.

Insgesamt präsentiert Nasemann mit „Fairknallt“ ein Buch, das inspiriert, nicht überfordert und uns unser Verhalten dennoch reflektieren lässt. Insbesondere für alle, die sich ganz frisch mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen oder vor allem an nachhaltiger Mode interessiert sind, hält das Buch zahlreiche hilfreiche Tipps bereit.

Eckdaten zum Buch:

  • Titel: „Fairknallt – Mein grüner Kompromiss“
  • Autorin: Marie Nasemann
  • ISBN: 978-3-86493-164-2
  • Kaufen**: online z.B. bei Buch7, Thalia oder Amazon
  • Preis: 18,00 € (E-Book 15,99 €)

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: