Utopia Image

Capsule Wardrobe: 10 Essentials für den minimalistischen Kleiderschrank

Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Priscilla Du Preez (priscilladupreez), Brooke Cagle

Nur 37 Teile im Kleiderschrank – das ist das Konzept der Capsule Wardrobe. Wir zeigen Dir 10 Basis-Kleidungsstücke und wie du sie auswählst.

Das Konzept der Capsule Wardrobe ist aus dem Minimalismus-Gedanken heraus entstanden. Es soll gegen überfüllte Kleiderschränke, Shoppingwahn und Fast Fashion helfen. Dabei wird der Kleiderschrank so optimiert, dass am Ende nur eine bestimmte Anzahl an Kleidungsstücken übrigbleibt, die gefallen und gut kombinierbar sind. Mehr dazu in unserem Artikel: Das Capsule Wardrobe-Experiment: Nur 37 Teile im Kleiderschrank

Doch womit anfangen? Wir zeigen anhand von 10 Kategorien, was auf jeden Fall in eine Capsule Wardrobe gehört.

Du hast nicht alle Teile Zuhause? Dann investiere möglichst in qualitative Kleidung von Fair-Trade-Modelabels. Günstiger und noch nachhaltiger wird es, wenn du Kleidung secondhand kaufst.

Übrigens: Für viele der hier vorgestellten Teile bzw. Shops, in denen du nachhaltige Mode kaufen kannst, gibt es aktuelle Bio-Mode-Gutscheine.

1. Basic-Shirts und -Tops für die Capsule Wardrobe

Ein weißes T-Shirt lässt sich leicht kombinieren.

Sie sind unendlich kombinierbar: T-Shirts und Tops in schlichten Farben wie Schwarz, Weiß, Beige oder Grau. Basic-Shirts passen zu Jeans, Stoffhose, unter einen Blazer oder Cardigan – und gehören deshalb in jede Capsule Wardrobe.

Neben etwa drei bis fünf schlichten Shirts dürfen auch zwei ausgefallene Exemplare in die Kapselgarderobe – minimalistisch muss ja nicht langweilig bedeuten.

Basic T-Shirts findest du bei Neutral, Grundstoff oder Armed Angels oder in unserem Artikel zu günstigen Mode-Basics fairer Marken.

2. Keine Capsule Wardrobe ohne Jeans

Jede Capsule Wardrobe braucht zumindest ein Paar Jeans. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Maude Frédérique Lavoie (maudefl))

Auch Jeans gehören zu den zentralen Kleidungsstücken einer Capsule Wardrobe. Sie sind schick und lässig kombinierbar. Deshalb empfiehlt es sich, welche in verschiedenen Farben zu besitzen – etwa in Schwarz, Hell oder klassisch: in Blau.

Mit zwei Stück kannst du nichts falsch machen – mit einer davon in Schwarz auch nicht. In unserer Bio-Jeans-Bestenliste findest du faire Marken wie Bleed (Jeans für Damen und Herren) oder Hessnatur (Jeans für Damen und Herren).

Artikel zum Thema Jeans:

3. Must-have in deiner Capsule Wardrobe: Sneaker

Mit einem Paar Sneaker bist du im Sommer gut ausgestattet. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Max Boldyrev (bearbeitet))

Sneaker kannst du im Frühling, Sommer und Herbst tragen. Sie passen zu Jeans, Stoffhosen, Röcken und Kleidern, machen ein schickes Outfit lässig und runden ein sportliches Outfit ab. Für eine minimalistische Garderobe suchst du dir am besten ein Paar aus, das immer passt.

Faire Sneaker-Labels wie Veja (u.a. über Avocadostore oder Amazon) oder Think (u.a über About You oder Amazon) findest du in unserer Bestenliste nachhaltige Sneaker oder in unserem Artikel: Faire, nachhaltige Sneaker: Diese 10 Labels machen bessere Schuhe.

4. Darf nicht fehlen: Jacke und Mantel

Warme Mäntel gibt es auch aus veganen Materialien. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Daniel Bowman (dbow22))

Klar, dass eine Jacke in jeden Kleiderschrank gehört. In die Capsule Wardrobe gehören sogar drei – 1. ein ordentlicher Wintermantel, 2. eine leichte Sommerjacke und 3. eine Jacke für die Übergangszeit. Hier gilt: Die Jacken sollten zu deiner restlichen Garderobe passen und möglichst zeitlos designed sein, damit du so lange wie möglich etwas von ihnen hast.

Faire Jacken und Mäntel findest du zum Beispiel bei Tranquillo oder Armed Angels oder hier: Für unter 100 Euro: 9 nachhaltige, vegane Jacken & Mäntel für den Herbst, bei einem dieser Fair-Fashion-Labels oder in einem dieser Fair-Fashion-Shops.

5. Geheimtipp: Stoffhose für die Capsule Wardrobe

Stoffhosen lassen sich vielfältig kombinieren – und eignen sich gut für die Capsule Wardrobe. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Pesce Huang (pesce))

Falls die Jeans mal nicht zum Anlass passt: Eine schöne Stoffhose in hell und/oder dunkel passt auch, wenn es etwas schicker sein darf – zu hohen Schuhen beispielsweise. Im Sommer kannst du sie gut zu Sandalen oder Turnschuhen tragen, im Herbst zu Stiefeletten, im Büro zu Sakko, Blazer, Bluse oder Hemd.

Faire Stoffhosen findest du bei einem dieser Fair-Fashion-Labels oder in einem dieser Fair-Fashion-Shops wie Loveco, Greenality oder Avocadostore oder in unserer Bilderstrecke zu fairer Businessmode.

6. Essentiell für kalte Tage: Pullover

Elegant oder lässig? Ein Pullover kann vieles sein. (Foto: CC0 Public Domain -Pixabay/ StockSnap)

Neben Shirts und Hosen gehören natürlich auch Pullover in die Capsule Wardrobe – vor allem für den Winter und die Übergangszeit, aber auch für kühle Sommerabende.

Am besten Pullis, die sowohl büro- bzw. arbeitstauglich als auch alltagstauglich sind. Mit vier bis fünf kommst du gut zurecht: drei davon schlicht, einen etwas ausgefallenen und einen dazwischen.

Fair kaufen kannst du sie zum Beispiel bei Fair-Fashion-Labels wie Neutral, Grundstoff oder Armed Angels oder in einem dieser Fair-Fashion-Shops.

7. Stiefeletten für die Capsule Wardrobe

Stiefeletten können einem einfachen Outfit etwas Eleganz verleihen. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Hamza Bounaim )

Flache Stiefeletten kannst du mindestens während drei Jahreszeiten tragen: im Herbst, Winter und Frühling. Sie sind bequem und passen zu Jeans, Stoffhosen, Röcken oder Kleidern – also quasi zu allem. Du kannst sie deshalb getrost in deine minimalistische Garderobe aufnehmen. Nachhaltige Schuhe findest du bei Doghammer, Ekn Footwear oder in der folgenden Liste – mehr zum Thema Schuhe:

8. Cardigan, Blouson oder Blazer

Einen Blazer kannst du mit einer schlichten weißen Bluse kombinieren – oder mit einem bunten T-Shirt. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Cortney White (cortneywhite))

Jacken zum Drüberziehen bringen Abwechslung ins Outfit, sind praktisch wenn es frisch wird und dürfen in der Capsule Wardrobe auch mal etwas ausgefallener sein – vor allem wenn du darunter ein schlichtes Basic-Shirt trägst. Je nach Lebenslage eignen sich Cardigans, Blousons oder Blazer, aber auch Jeans- und Strickjacken. Zwei bis drei passen rein in den minimalistischen Kleiderschrank.

Fair kaufen kann man sie zum Beispiel bei Fair-Fashion-Labels oder in einem dieser Fair-Fashion-Shops wie Avocadostore oder Greenality.

9. Sommerschuhe für die Capsule Wardrobe: Sandalen, Ballerinas & Co.

Eine gute Capsule Wardrobe sollte sowohl Sommer- als auch Winterkleidung enthalten. (Foto: CC0 Public Domain - Pixabay/ PublicDomainPictures)

Sandalen, Schlappen, Ballerinas – je nach Lebensstil bieten sich unterschiedliche Schuhe für den Sommer an. Alle sollten aber bequem, vielseitig einsetzbar und robust sein, damit du lange etwas von ihnen hast. Zwei Paar sollten für die Capsule Wardrobe aber ausreichen.

Sommerschuhe nachhaltiger Marken wie Sorbas oder Ekn Footwear stellen wir in diesem Artikel vor: Sandalen: vegan, fair und nachhaltig.

10. Die besonderen Kleidungsstücke

Peppe deine Capsule Wardrobe mit einigen Lieblingskleidungsstücken auf. (Foto: CC0 Public Domain - Unsplash/ Eye for Ebony (eyeforebony))

Besondere Teile werten die Capsule Wardrobe auf: Eine ausgefallene Jacke, die zu schlichten Shirts und Jeans getragen werden kann, eine schicke Bluse oder Weste. Auch solche Kleidungsstücke dürfen in die Garderobe – damit es nicht langweilig wird.

Fair kaufen kannst du sie zum Beispiel bei Fair-Fashion-Labels oder in einem dieser Fair-Fashion-Shops.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: