Einladungskarten selbst gestalten: einfach und eindrucksvoll

Foto: Melanie von Daake / utopia

Schöne Einladungskarten für Geburtstage, Hochzeiten oder andere Feierlichkeiten kannst du leicht selbst gestalten. Wir zeigen dir, wie du Altpapier zu Einladungen upcycelst.

Einladungskarten selbst gestalten: die Basis-Einladung

Aus Altpappe und Altpapier kannst du tolle Einladungskarten selbst gestalten.
Aus Altpappe und Altpapier kannst du tolle Einladungskarten selbst gestalten.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Einladungen kannst du für viele Anlässe schick und nachhaltig selbst gestalten, zum Beispiel aus Altpappe oder Altpapier. Mit wenigen Scherenschnitten wird aus deinem Papiermüll eine bunte Einladung zum Geburtstag oder eine edle Einladungskarte zur Hochzeit. Für die meisten Karten ist nicht einmal besonders viel Kreativität nötig, denn mit unseren Tipps werden die Karten in jedem Fall schön.

Upcycling-Einladungskarten für einen (Kinder-)Geburtstag

Egal ob für Groß oder Klein, diese Geburtstagseinladung sieht immer schick aus.
Egal ob für Groß oder Klein, diese Geburtstagseinladung sieht immer schick aus.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Egal ob zum Kindergeburtstag oder zum 30. Wiegenfest – für diese bunte Upcycling-Einladungskarte bist du nie zu alt. Du benötigst folgende Materialien:

  • dicke Altpappe/Karton,
  • Altpapier/Recyclingpapier,
  • bunte Stoffreste,
  • eine Schere,
  • eine Konturenschere,
  • eine Stoffschere,
  • etwas Klebstoff.
  1. Schneide zuerst das Stück Karton auf das Format A6 zu (10,5 cm x 14,8 cm). 
  2. Nun musst du dich entscheiden, ob du den Einladungstext auf das mit Hand auf das Papier schreibst oder direkt aufdruckst.
  3. Das Papier schneidest du (nach dem Drucken oder vor dem Beschreiben mit Hand) mit der Konturenschere so zu, dass es die Maße 9 cm x 13 cm hat.
  4. Als nächstes schneidest du die Stoffwimpel zu. Dafür schneidest du spitze Dreiecke mit den Seitenlängen 4,2 cm x 4,2 cm x 3 cm zu. 
  5. Wenn du die Einladung bedrucken möchtest, kannst du die Stoffreste erst nach dem Aufdrucken des Textes aufkleben. Bitte denke auch daran, genug Platz auf dem Papier für die Wimpel zu lassen.
  6. Wenn du die Einladung per Hand schreibst, klebst du die Stoffreste vor dem Beschriften auf.
  7. Jetzt bestreichst du die Wimpel mit Klebstoff und klebst sie am oberen Rand entlang auf dem Papier fest.
  8. Zuletzt klebst du noch das fertig dekorierte und beschriftete Papier auf den zugeschnittenen Karton auf.

Einladungskarten zur Hochzeit gestalten

Auch bei der Hochzeitseinladung kannst du Nachhaltigkeit und Eleganz miteinander verbinden.
Auch bei der Hochzeitseinladung kannst du Nachhaltigkeit und Eleganz miteinander verbinden.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Hochzeitseinladungen müssen nicht teuer und umweltschädlich sein – denn auch aus Altpapier oder Recyclingpapier kannst du edle Einladungen selbst gestalten. Dazu brauchst du folgendes Material:

  • dicke Pappe / Karton,
  • Altpapier / Recyclingpapier,
  • eine Schere,
  • eine Konturenschere,
  • etwas Klebstoff,
  • einen Stempel (z.b. bei **Avocadostore),
  • Farbe für den Stempel (z.B. ökologische Fingerfarben von **Avocadostore).
  1. Den Karton schneidest du so zu, dass er in einen normalen Briefumschlag passt. Wir haben die Maße 9 cm in der Höhe und 21 cm in der Länge gewählt.
  2. Wie bei den Geburtstagseinladungen wählst du, ob du die Einladungen von Hand oder mit dem Drucker beschriften möchtest. 
  3. Mit der Konturenschere schneidest du nun das Papier zu (nach dem Drucken oder vor dem Beschreiben mit Hand).
  4. Jetzt wählst du den Platz für den Stempel aus. Mit kleineren Stempeln kannst du die vier Ecken auf der Einladung schön verzieren. Langgezogene Stempel kannst du zum Beispiel über und unter dem Text platzieren. 
  5. Zum Schluss klebst du die fertige Einladung auf den zugeschnittenen Karton.

Tipp: Versende die Einladungen am besten in Briefumschlägen aus Recyclingpapier. Diese kannst du ebenfalls mit dem Stempel individuell gestalten.

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: