Festes Deo selber machen: Mit nur 3 Zutaten zum aluminium- und plastikfreien Deo

Foto: Eva Nitsch / Utopia

Festes Deo kannst du super schnell und aus nur drei Zutaten selber machen. Wir zeigen dir in einem Rezept für Deo-Bars wie es geht und was du dafür benötigst.

Deo-Bars schonen deine Haut und die Umwelt

Konventionelle Deodorants enthalten bedenkliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Aluminiumsalze und sind außerdem oft in Plastik oder Aluminium verpackt. Wenn du die Umwelt und deine Haut nicht damit belasten willst, sind selbstgemachte Deo-Bars genau das richtige für dich. Du benötigst dafür nur drei Zutaten: pflegende Kakaobutter, ein ätherisches Öl mit desodorierender Wirkung und Natron um den Schweißgeruch zu neutralisieren.

Zutaten für selbstgemachtes festes Deo

Nur drei Zutaten benötigst du für ein festes Deo.
Nur drei Zutaten benötigst du für ein festes Deo.
(Foto: Eva Nitsch / Utopia)

Für das einfache Rezept benötigst du:

  • 1 TL Natron (z.B Kaisernatron)
  • 100 g Bio-Kakaobutter, erhältlich im Bioladen oder online bei **Avocadostore
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Du kannst jedes naturreine ätherische Öl benutzen, das dir gefällt. Beachte aber, dass Kakaobutter einen leicht schokoladigen Eigengeruch hat, der nicht mit jedem Öl gleich gut harmoniert. Für eine besonders intensive Deowirkung eignen sich Orangenblüten-, Lemongrass-, Bergamotte- oder Salbeiöl.

Außerdem brauchst du:

  • Förmchen, in denen das feste Deo aushärten kann (z.B. Eiswürfelformen)
  • Einen Löffel zum Umrühren.
  • Eine Schüssel und einen Topf für das Wasserbad.

Herstellung von festem Deo

Auch die Herstellung deines Deo-Bars ist simpel.
Auch die Herstellung deines Deo-Bars ist simpel.
(Foto: Eva Nitsch / Utopia)

Die Zubereitung geht einfach und schnell:

  1. Lass die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen.
  2. Vermische in einer Schüssel das Natron mit dem ätherischen Öl.
  3. Sobald die Kakaobutter flüssig ist, lass sie abkühlen bis sie etwas trüb wird.
  4. Rühre dann das beduftete Natron in die Kakaobutter ein.
  5. Wenn Konsistenz einer Paste gleicht, fülle sie mit dem Löffel in die Form.
  6. Stelle die Form mindestens 30min kühl.
  7. Sobald die Masse fest geworden ist, kannst du die fertigen Deo-Bars aus der Form nehmen.

    So wendest du dein festes Deo an

    Die Deo-Bars schmelzen auf der Haut, sobald sie mit Körperwärme in Kontakt kommen. Um das Deo aufzutragen, reibe es einfach unter deine trockenen, sauberen Achseln. Danach kannst du sie in einer Seifendose oder einem Schraubglas aufbewahren.

    Deo-Bars sind besonders auf Reisen sehr praktisch, denn sie sind platzsparend und können im Gegensatz zu flüssigen Deos nicht auslaufen. Bei Zimmertemperatur sind sie etwa sechs Monate haltbar.

    Im Video: Lippenbalsam selber machen

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.