Franzbranntwein: Anwendung und Wirkung bei Muskel- und Gelenkproblemen

Franzbranntwein enthält duftendes Fichtennadelöl
Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / manfredrichter; ElvisClooth

Franzbranntwein kennen vor allem Sportbegeisterte wegen seiner durchblutungsfördernden Wirkung. Auch ältere Menschen schätzen das Hausmittel bei Gelenkschmerzen. Wir verraten, was du bei der Anwendung beachten musst.

Franzbranntwein war bis etwa bis ins frühe 18. Jahrhundert der Begriff für alle Branntweine, die aus Wein und dessen Resten gewonnen wurden. Da die Produktion vor allem in Frankreich stattfand, setzt sich der Name aus „Franz“ und „Branntwein“ zusammen. Du kennst ihn heute wahrscheinlich als Hausmittel bei Muskel- und Gelenkschmerzen.

Franzbranntwein: Inhaltsstoffe und Wirkung

Blatt des Kampferbaumes: Zutat für Franzbranntwein.
Blatt des Kampferbaumes: Zutat für Franzbranntwein.
(Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / SIXTY)

Franzbranntwein besteht aus reinem Alkohol (Ethanol). Dieser ist zum Beispiel mit Campher, Menthol, Fichtennadel- oder Latschenkieferöl versetzt. Die Flüssigkeit ist farblos und riecht nach Tannenwald. 

  • Franzbranntwein wird zum Einreiben verwendet bei Muskelkater, Verspannungen, Muskel- und Gelenkschmerzen oder einfach zur Massage.
  • Der Inhaltsstoff Campher sorgt für eine bessere Durchblutung der schmerzenden Stelle.
  • Anfangs fühlt sich Franzbranntwein kühl an auf der Haut. Durch das Einreiben kannst du jedoch die nötige Wärme erzeugen, um die schmerzenden Stellen zu entspannen und den Wirkstoff an sein Ziel zu bringen.
  • Zusätzlich empfiehlt es sich auch, die betroffenen Stellen mit Wärme zu behandeln, etwa durch ein Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche.

Wann wende ich Franzbranntwein am besten an?

Franzbranntwein solltest du etwa zweimal täglich in die betroffene Stelle einmassieren. Dabei solltest du ein paar Dinge beachten:

  • Durch den enthaltenen Alkohol kann die Haut schneller austrocknen, vor allem bei älteren Menschen. Daher solltest du auch dieses Hausmittel nur in Maßen anwenden.
  • Kritiker:innen sind außerdem der Meinung, die Anwendung wirke zwar durchblutungsfördernd, entziehe das Blut aber einer anderen Stelle, die dann entsprechend weniger gut durchblutet ist.
  • Bei niedrigen Temperaturen wird zudem eine körpereigene Schutzfunktion außer Kraft gesetzt: Die Hautblutgefäße ziehen sich durch die Behandlung nicht mehr zusammen, um einen Wärmeverlust zu vermeiden.

Tipp: Am sinnvollsten ist daher die Anwendung von Franzbranntwein erst nach dem Sport oder einer anspruchsvollen Tätigkeit.

Wo kann ich Franzbranntwein kaufen?

Franzbranntwein kannst du in jeder Drogerie und Apotheke kaufen. Sogar in einigen Supermärkten ist er mittlerweile im Körperpflege- und Gesundheitsbereich zu finden. Oft wird er mit zusätzlichen Heilpflanzen wie Arnika oder Rosskastanie angereichert.

Weiterlesen auf Utopia:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: