Glanzmispel richtig pflanzen, pflegen und schneiden: So geht’s

Glanzmispel
Foto: CC0 / Pixabay / hpgruesen

Die Glanzmispel bietet als immergrüne Hecke einen natürlichen Sichtschutz, der sehr pflegeleicht und schnittverträglich ist. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du den Strauch richtig pflanzt und pflegst.

Die Glanzmispel gehört zu den Rosengewächsen und stammt ursprünglich aus Ostasien. Dort wächst sie auf einer Höhe von etwa 1.000 Metern in Bergwäldern. Weltweit gibt es über sechzig Arten der Glanzmispel – in unseren Breitengraden gedeiht die Art Photinia davidana oder „Funkenblatt“ am besten. Als immergrüne Pflanze behält die Glanzmispel ihr Blattwerk auch im Winter. Du kannst sie einzeln anpflanzen (als Solitär) oder als Heckenpflanze.

Glanzmispel pflanzen: So machst du es richtig

Die immergrüne Glanzmispel kannst du gut als Hecke pflanzen.
Die immergrüne Glanzmispel kannst du gut als Hecke pflanzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Buntlaubige Sorten der Glanzmispel werden bis zu drei Meter hoch und lassen sich deshalb gut als Hecken pflanzen. Im Gartenfachhandel bekommst du die Glanzmispel zum Beispiel als Topfpflanze zu kaufen. Damit die Pflanze schnell anwächst und sich in deinem Garten wohlfühlt, solltest du beim Pflanzen bereits einige Hinweise beachten:

  • Der richtige Standort: Lebst du in einer Region mit kühleren Temperaturen, solltest du die Glanzmispel an einen vor Wind geschützten Standort pflanzen, da sie leicht frostempfindlich ist. Achte außerdem darauf, dass du dem Strauch einen sonnigen bis halbschattigen Platz in deinem Garten suchst.
  • Der richtige Boden: Damit die Glanzmispel gut gedeiht, sollte der Boden am Standort immer leicht feucht und gut durchlässig sein. Am besten lockerst du die Erde vor dem Pflanzen etwas auf und reicherst sie mit Humus an.

Glanzmispel pflanzen: Am besten pflanzt du die Glanzmispel im Frühling oder Herbst ein. 

  1. Tauche den Wurzelballen der Glanzmispel samt Topf so lange in einen mit Wasser gefüllten Eimer, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  2. Hebe anschließend ein Pflanzloch aus, das mindestens doppelt so groß wie der Wurzelballen ist. Willst du die Glanzmispel als Hecke pflanzen, setze pro Meter zwei bis drei Pflanzen nebeneinander.
  3. Topfe die Glanzmispel jetzt aus und stelle die Pflanze in das Loch. Die Oberfläche des Wurzelballens sollte dabei auf gleicher Höhe mit dem Boden liegen.
  4. Reichere die ausgehobene Erde mit Humus an, bevor du sie wieder zurück in das Pflanzloch füllst.
  5. Tritt die Erde rund um den Ballen gut fest und gieße die Glanzmispeln großzügig an.

Tipp: Glanzmispeln lassen sich nicht nur als Hecke, sondern auch als Solitärgewächs oder in Kombination mit anderen Sträuchern pflanzen. Besonders hübsch wirken die Mispeln, wenn du sie mit Jasmin oder Forsythien mischst.

Die richtige Pflege für die Glanzmispel

Humushaltiger Boden und regelmäßige Wassergaben sind wichtig für die Glanzmispel.
Humushaltiger Boden und regelmäßige Wassergaben sind wichtig für die Glanzmispel.
(Foto: CC0 / Pixabay / hpgruesen)

Für einen pflegeleichten Garten eignet sich die Glanzmispel besonders gut. Denn wenn du die Pflanze an einen gut geeigneten Standort gesetzt hast, ist sie sehr robust und verträgt auch Rückschnitte gut. Die folgenden Tipps helfen dir dabei, die Glanzmispel in Bestform zu halten:

  • Gießen: Die Glanzmispel braucht einen gleichmäßig feuchten Boden. Zu viel gießen solltest du sie aber auch nicht, da sie bei Staunässe ihre Blätter abwirft und eingehen kann. Prüfe deshalb immer erst mit dem Finger, ob die oberste Erdschicht bereits angetrocknet ist.
  • Düngen: Wenn du den Boden bereits beim Pflanzen der Glanzmispel mit Humus angereichert hast, benötigt der Strauch in der Regel keine weiteren Nährstoffe. Bei Bedarf kannst du die Glanzmispel aber einmal jährlich im Frühjahr mit etwas Flüssigdünger versorgen. Greife dabei am besten auf natürliche Düngeprodukte wie zum Beispiel Brennnesseljauche zurück.
  • Schneiden: Solitär gepflanzte Glanzmispeln benötigen keinen regelmäßigen Schnitt. Hast du die Mispel dagegen als Hecke gepflanzt, kannst du sie jedes Jahr im Frühjahr nach der Blüte auslichten und zurückschneiden. 
  • Krankheiten und Schädlinge: Um zu verhindern, dass deine Glanzmispel durch Blattläuse Schaden nimmt, kannst du die Blätter vorsorglich mit Brennnesseljauche einsprühen. Auch andere Schädlinge machen sich manchmal an den Blätter und Wurzeln der Mispeln zu schaffen. Dickmaulrüssler bekämpfst du am besten mit natürlichen Fressfeinden wie Nematoden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: