Jacke imprägnieren: Diese Produkte sind umweltfreundlich

Jacke imprägnieren: Diese Produkte sind umweltfreundlich
Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap

Eine Jacke zu imprägnieren ist notwendig, um den wasserabweisenden Schutz zu erhalten. Wir stellen dir umweltfreundliche Produkte vor und zeigen dir, worauf du beim Imprägnieren achten solltest.

Ab und zu solltest du deine Regen- oder Outdoor-Jacke imprägnieren. Sonst hält sie nach einiger Zeit nicht mehr jeden Regenschauer zuverlässig ab. Doch meistens ist die Imprägnierung umweltbelastend. Das liegt vor allem an den Inhaltsstoffen vieler Imprägniermittel. Es gibt jedoch auch einige empfehlenswerte Produkte, mit denen du deine Jacke umweltfreundlicher imprägnieren kannst. 

Jacke imprägnieren: So gehst du vor

Du kannst die Imprägnierung deiner Jacke durch Wärme aktivieren.
Du kannst die Imprägnierung deiner Jacke durch Wärme aktivieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Die meisten Funktionsjacken verfügen ab Werk schon über eine Imprägnierung. Das bedeutet, dass deine Jacke bereits beim Kauf mit einer wasserabweisenden Oberfläche ausgestattet ist und gleichzeitig unempflindlich gegenüber Schmutz ist. Erkennen kannst du das auch an dem Kürzel DWR (Durable Water Repellency), welches für eine dauerhafte Wasserabweisung steht. Außerdem verfügen die meisten Regenjacken über eine wasserundurchlässige Membran im Gewebe. Diese Membran sorgt dafür, dass kein Regen durchkommt, aber Schweiß von innen nach außen hin abgeleitet wird. Um diese Funktion zu schützen, ist es wichtig, die Undurchlässigkeit des äußeren Materials aufrechtzuerhalten. Diese lässt durch verschiedene Beanspruchungen (Waschen, Sonne, Nässe) mit der Zeit nach.

Möchtest du testen, ob der Abperleffekt noch vorhanden ist, kannst du deine Jacke mit Wasser aus einer Sprühflasche besprühen. Wenn das Wasser nicht mehr abperlt, sondern in das Material deiner Jacke einsickert, solltest du sie imprägnieren.

Hat die Imprägnierung nachgelassen, musst du nicht sofort zum Imprägnierspray greifen. Erst einmal kannst du die bestehende Imprägnierung mit Wärme reaktivieren. Wenn dir der damit erreichte Abperleffekt nicht genügt, solltest du die Imprägnierung mithilfe eines geeigneten Produkts erneuern. 

  1. (Re-) Aktivierung: Durch Wärme aktivierst du die Imprägnierung deiner Jacke. Das kannst du mit einem Bügeleisen (ohne Dampf und mit einem Bügeltuch dazwischen) oder einem Föhn tun. 
  2. Waschen: Bevor du mit der Imprägnierung startest, solltest du deine Jacke (wie auf dem Produkt angegeben) waschen. Ansonsten würde das Imprägnierspray Flecken und Dreck auf der Jacke fixieren. 
  3. Imprägnieren: Je nach Produkt muss die Jacke für die Imprägnierung feucht oder trocken sein. Sprühe das Spray der Packungsanleitung entsprechend entweder direkt nach der Wäsche auf die Jacke oder nachdem sie getrocknet ist. Achte darauf, dass du die Jacke aus einer Entfernung von 20 bis 30 Zentimetern besprühst. Reibe das Spray vorsichtig mit einem Schwamm ein.
  4. Trocknen: Lasse dein Kleidungsstück wie gewohnt trocknen und aktiviere die Imprägnierung durch Wärme. Für Jacken, die trocknergeeignet sind, kannst du diese beiden Schritte auch kombinieren. 

Beachte: Vermeide es, das Imprägnierspray direkt einzuatmen. Du solltest das Spray nur in gut durchlüfteten Räumen oder draußen verwenden. Befolge außerdem immer genau die empfohlene Anwendung (diese kann leicht variieren) und achte darauf, für welche Materialien sich das jeweilige Imprägnierspray eignet. 

Was ist problematisch an herkömmlichen Imprägniersprays?

Beim Kauf eines Mittels, mit dem du deine Jacke imprägnieren kannst, solltest du dich für eine umweltfreundliche Variante entscheiden. Beachte dabei folgende drei Punkte: 

  • PFC-Verbindungen 
    • Problematisch bei den verschiedenen herkömmlichen Imprägniersprays sind die Inhaltsstoffe. Um eine wasser- und schmutzabweisende Wirkung zu erzielen, verwenden viele Hersteller sogenannte per- und polyfluorierte Chemikalien (abgekürzt PFC). Das sind künstlich hergestellte Substanzen mit Fluoratomen. Sie kommen in vielen künstlich geschaffenen Verbindungen vor, da sie eine wasserabweisende Eigenschaft haben.
    • PFC-Verbindungen sind besonders resistent gegen UV-Strahlung, Hitze und Nässe. Daher finden sie in vielen Funktionskleidungen, Verpackungen oder Kochutensilien Verwendung. Sie sind jedoch gesundheitsschädlich für Mensch und belastend für die Natur. Wenn diese Stoffe in Gewässer, die Luft oder Nahrung gelangen, können sie auch für den Menschen gesundheitsschädliche Folgen mit sich bringen.
    • Ein großes Problem dieser Chemikalien ist ihre Langlebigkeit. Das bedeutet, dass sie lange in der Umwelt bleiben und nicht jede PFC-Verbindung in Klärwerken abgebaut werden kann. Im Gegensatz zu natürlichen Verbindungen zerfallen PFC-Verbindungen nicht. So reichern sie sich im Wasser, im Boden, in der Luft und im Körper des Menschen an.
  • Treibgase 
    • Die meisten herkömmlichen Spraydosen enthalten Treibgase. Das sind zum Beispiel Isobutan, Propan und Butan. Diese stammen meistens aus Erdöl und Erdgas. Zwar wird ihr Treibhauseffekt als gering eingeschätzt, er ist jedoch trotzdem vorhanden. Treibgase dienen dazu, den flüssigen Inhalt einer Dose herauszubefördern. Statt einer Spraydose mit Treibgasen kannst du Imprägniermittel auch als Pumpspray kaufen. Für diese Funktionsweise sind Treibgase nicht nötig. 
  • Plastik reduzieren 
    • Achte möglichst darauf, dass das Imprägniermittel in recyceltem Material verpackt ist. Teilweise gibt es auch schon umweltfreundlichere Nachfüllpacks.

Tipp: Um das Spray auf weitere Inhaltsstoffe (zum Beispiel Pestizide) zu überprüfen, kannst du auch die Codecheck-App verwenden. 

Jacke imprägnieren mit dem Imprägnol Waterproof Universal 100% PFC-frei von Heitmann

Um deine Jacke umweltfreundlich zu imprägnieren, kannst du das Imprägnol Waterproof Universal 100% PFC-frei von Heitmann nutzen. Das ist die umweltfreundlichere Variante neben der herkömmlichen Version. Das Spray wird in Deutschland produziert, wodurch lange Transportwege entfallen. Somit werden auch weniger CO2-Emissionen verursacht.  

  • Preis: Für 3,99 Euro bekommst du 400 Milliliter.
  • Anwendungsbereich: Du kannst das Spray für verschiedene Textilien (Kleidung, Rucksäcke, Schuhe) anwenden. Für deine Funktionstextilien kannst du es ebenfalls verwenden (Hightechgewebe, Soft- und Hardshells, Synthetics-Membranfasern, Sympathex oder Gore-Tex).
  • Schutz: Das Spray verspricht mehr Atmungsaktivität und Langzeitschutz vor Nässe und Schmutz. Die Membranfunktion der Kleidung bleibt erhalten. 
  • Inhaltsstoffe: Das Spray basiert auf Wachs und ist zu 100 Prozent PFC-frei.
  • Hier erhältlich: auf Amazon**. 

Jacke imprägnieren mit dem Organic Protect & Care von Collonil

Imprägnierspray schützt die Jacke vor Nässe und Schmutz.
Imprägnierspray schützt die Jacke vor Nässe und Schmutz.
(Foto: CC0 / Pixabay / dmncwndrlch)

Mit Organic Protect & Care von Collonil imprägnierst du deine Jacke nicht nur, sondern pflegst sie zusätzlich dank des Olivenöl-Anteils im Produkt. Das Imprägnierspray befindet sich in einer Flasche aus recyceltem PET. Als umweltfreundliches Pumpspray kann es auch bedenkenlos in geschlossenen Räumen verwendet werden. 

  • Preis: Für 12,50 Euro bekommst du 200 Milliliter. 
  • Anwendungsbereich: Dieses Spray ist hauptsächlich für Ledertextilien geeignet. Du kannst das Spray sowohl für deine Jacken als auch für Schuhe und Taschen nutzen. Neben Leder ist es aber auch auf verschiedenen anderen Textilien sowie auf Jacken mit Membran-Funktion anwendbar. 
  • Schutz: Schützt langanhaltend vor Schmutz und Nässe und pflegt das Material gleichzeitig mit Olivenöl.
  • Inhaltsstoffe: Die Basis für das Spray bildet Olivenöl, das besonders gut pflegen soll. Das Spray besteht aus über 90 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen. Bei der Herstellung werden keine Treibgase verwendet.
  • Hier erhältlich: auf Amazon**.

Jacke imprägnieren mit der Spray-On Textil-Imprägnierung von OrganoTex

Die schwedische Spray-On Textil-Imprägnierung von OrganoTex verfügt über eine eigens entwickelte wasserabweisende Technologie zum Imprägnieren von Jacken und anderer Bekleidung. Diese hat die Abperlfähigkeit der Lotusblüte zum Vorbild. Das Unternehmen wurde vom WWF als „Climate Solver“ ausgezeichnet. Damit sind Unternehmen gemeint, die Technologien oder Produkte entwickelt haben, welche CO2-Emissionen reduzieren. 

  • Preis: Für 18,99 Euro bekommst du 500 Milliliter.  
  • Anwendungsbereich: Du kannst das Spray nutzen, um deine Outdoorbekleidung (Shelljacken, Softshells, Skibekleidung, Windschutz, Trekking-Bekleidung) zu imprägnieren. Auf Materialien wie Polyester, Polyamid, Wolle, Baumwolle und Mischungen ist es problemlos anwendbar. Außerdem kannst du damit auch Taschen, Rucksäcken und Zelte imprägnieren.
  • Schutz: Dieses Spray soll die wasser- und schmutzabweisende Funktion der Kleidung verbessern. Das Spray erhält die Atmungsaktivität, die Farbe und die Struktur des Gewebes. Es lässt sich auch auf Kleidung anwenden, die vorher noch keine wasserabweisende Schicht hatte. 
  • Inhaltsstoffe: Das Spray ist frei von PFC und anderen problematischen Stoffen (zum Beispiel Siloxanen und Isocyanaten). Der Inhalt ist biologisch abbaubar. 
  • Hier erhältlich: auf Campz.de.

Tipp: Von demselben Hersteller gibt es auch eine Wash-In Textil-Imprägnierung.

Jacke imprägnieren mit dem Fibertec Textile Guard Eco Imprägniermittel

Das Imprägnierspray eignet sich auch für Skibekleidung.
Das Imprägnierspray eignet sich auch für Skibekleidung.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Umweltfreundlich imprägnieren kannst du deine Jacke auch mit dem Fibertec Textile Guard Eco-Imprägniermittel. Es kommt in einer Flasche aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff. Das Produkt gibt es auch im Nachfüllbeutel sowie als Imprägnierwaschmittel.  

  • Preis: Für 14,95 Euro bekommst du 500 Milliliter Imprägniermittel.
  • Anwendungsbereich:  Du kannst dieses Spray für jede Funktionskleidung aus Natur- und Synthetikstoffen verwenden. Darunter fallen zum Beispiel: Outdoorjacken mit Funktionsmembranen oder Beschichtung (zum Beispiel GORE-TEX oder Sympatex), Hardshells, Softshells oder Skibekleidung. Aber auch G-1000 (genutzt zum Beispiel von Fjällräven) und andere Poly-Cotton-Bekleidung kannst du mit dem Spray imprägnieren.
  • Schutz: Dieses Imprägniermittel wirkt wasserabweisend, schützt vor Schmutz und verbessert die Atmungsaktivität deiner Jacke. 
  • Inhaltsstoffe: Das Spray ist zu 100 Prozent PFC-frei. Es ist wasserbasiert und enthält einen patentierten Wirkstoff auf PU-Basis (Polyurethan), der vollständig biologisch abbaubar ist. Das Produkt ist frei von Mikroplastik. 
  • Hier erhältlich: Amazon**.

Wenn du merkst, dass deine Jacke nicht mehr wasserabweisend ist, musst du nicht unbedingt ein Imprägnierspray kaufen. Es gibt auch einige Hausmittel, die du dazu nutzen kannst. Das sind zum Beispiel Leinöl, Melkfett oder Kerzenwachs. Mehr Informationen dazu findest du in unserem Ratgeber:  Imprägnieren: So funktioniert es umweltfreundlich.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: