Milchige und schmutzige Gläser reinigen: So geht’s

Mit Hausmitteln kannst du Gläser einfach reinigen
Foto: CC0 / Pixabay / StephanieAlbert

Milchige und schmutzige Gläser sind ärgerlich, lassen sich aber mit Hausmitteln gut wieder reinigen. Wir verraten dir, wie du Trinkgläser wieder zum Strahlen bringst.

Eigentlich sollte die Spülmaschine das Geschirr reinigen. Doch nach dem Spülvorgang kommt es oft vor, dass Weingläser und Trinkgläser schmutzig, trüb und milchig wirken. Dieser unschöne Effekt kann mehrere Gründe haben:

  • Wegen eines zu hohen Kalkgehalts im Wasser setzten sich Ablagerungen auf den Gläsern ab und sie werden milchig und haben Schlieren.
  • Sehr hartes Wasser und zu wenig Salz in der Spülmaschine führen zu Schlieren. Salz in der Spülmaschine ist dazu da, Kalkablagerungen zu verhindern.
  • Zu wenig Reinigungsmittel begünstigt ebenfalls Kalkablagerungen am Glas.
  • Durch fehlerhafte Trocknung in der Spülmaschine bleiben die Gläser länger mit Wasser in Kontakt. Die Folge ist, dass sich beim Trocknen Kalk auf den Gläsern absetzt.

Milchige Gläser reinigen: So werden sie wieder sauber

Mit Zitronensäure lassen sich Gläser reinigen
Mit Zitronensäure lassen sich Gläser reinigen (Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Milchige Gläser musst du nicht direkt aussortieren und durch neue ersetzen. Dank diverser Hausmittel sind selbst diese Gläser gut zu reinigen. Folgende Tipps helfen:

  • Sind die Gläser nur leicht milchig, genügt oft ein weiches Baumwolltuch, um sie wieder zu reinigen. Poliere die Gläser mit dem Tuch, bis der Schleier verschwunden ist.
  • Befülle einen Topf oder ein ausreichend großes Gefäß mit heißem Wasser. Gib etwas Essigsäure oder Zitronensäure hinein und lass die Gläser für circa eine halbe Stunde darin stehen. Reinige danach die Gläser mit klarem, warmem Wasser und trockne sie.
  • Auch mit Gebissreiniger kannst du Gläser reinigen. Gib dazu einfach ein Gebissreinigertab in ein Gefäß mit Wasser und weiche die Gläser für eine halbe Stunde bis Stunde ein. Trockne sie anschließend gut ab. Optional kannst du das Tab auch in einem Viertelliter Wasser auflösen und mit der Flüssigkeit und einem Lappen das Glas polieren, bis es sauber ist.
  • Selbst mit Kartoffelschalen lassen sich Gläser reinigen. Reibe dazu die Gläser mit der Innenseite der Schale ein. Spüle das Glas anschließend mit warmem Wasser aus und trockne es. Bei einer größeren Verschmutzung kannst du auch etwas Essig auf ein Stück rohe Kartoffel träufeln und damit die Gläser reinigen.

Achtung: Glaskorrosion, also Risse und kleine Sprünge in der Oberfläche, kannst du leider nicht mehr beheben. Die betroffenen Gläser kannst du aber trotzdem weiter benutzen.

Milchige Gläser vermeiden

Lasse mehr Platz in der Spülmaschine um die Gläser nicht extra reinigen zu müssen
Lasse mehr Platz in der Spülmaschine um die Gläser nicht extra reinigen zu müssen (Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company)

Damit es gar nicht erst notwendig wird, dass du Gläser extra reinigen musst, lohnt es sich dem vorzubeugen. Und zwar so:

  • Stelle die Gläser in der Spülmaschine nicht zu nah aneinander, damit sie besser trocknen können.
  • Öffne die Tür der Spülmaschine, sobald sie fertig ist. Dadurch kann der Dampf entweichen, statt sich auf den Gläsern abzusetzen.
  • Erkundige dich nach dem Wasserhärtegrad in deiner Region und stelle deine Spülmaschine darauf ein. Den individuellen Wasserhärtegrad in deiner Wohnung kannst du auch selbst herausfinden.
  • Halte dich an die Dosierungshinweise von Spülmittel, Klarspüler und Salz. Diese findest du auf der Rückseite der Packung. Übrigens: Du kannst Spülmaschinentabs und Spülmittel auch selbst herstellen.
  • Wähle nicht den heißesten Waschgang deiner Spülmaschine. Das ECO-Programm ist nicht nur am besten für Klima und Umwelt, es schont auch deine Gläser und reinigt sie trotzdem gründlich.
  • Reinige und spüle besonders wertvolle oder schöne Gläser lieber per Hand und trockne sie danach gut ab, damit keine Kalkablagerungen entstehen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: