Mückenspray selber machen: Schutz mit natürlichen Zutaten

Mückenspray selber machen
Foto: Foto links: Colourbox.de; Foto rechts: CC0 Public Domain / Pixabay / WikiImages

Mücken können einem nicht nur den Schlaf rauben, sondern auch lauschige Abende im Freien vermiesen. Statt chemischer Produkte kannst du ein wirkungsvolles Mückenspray selber machen. Wir zeigen dir, mit welchen natürlichen Zutaten du Moskitos in die Flucht schlagen kannst.

Mückenspray selber machen: Diese Zutaten brauchst du

Folgende Zutaten solltest du für dein selbstgemachtes Mückenspray bereithalten, wenn du Mückenstiche vermeiden möchtest:

  • eine ausgediente kleine Sprühflasche
  • 150 Milliliter Hamameliswasser, auch bekannt als Zaubernuss. Das Pflanzendestillat hat hautpflegende Eigenschaften und hilft auch bei der Behandlung von Sonnenbrand und Insektenstichen. Mische alternativ eine halbe Tasse abgekochtes Wasser mit einem Esslöffel einer klaren Spirituose wie Wodka (Verhältnis 1:4).
  • reine ätherische Öle, am besten in Bio-Qualität. Besonders gut helfen: Teebaumöl, Lemongras, Pfefferminz, Citronella, Zeder, Nelken, Eukalyptus, Geranium, Lavendel und Rosmarin

Bei den ätherischen Ölen kannst du nach persönlichen Duftvorlieben entscheiden, wie du dein Mückenspray zusammenstellst. Wir haben uns für diese Mischung entschieden:

  • drei Tropfen Teebaumöl (z.B. beim** Avocadostore): Der intensive Geruch hält Insekten fern. Dank seiner entzündungshemmenden, wundheilenden und desinfizierenden Eigenschaften hilft die Mischung außerdem auch bei juckenden Stichen.
  • acht Tropfen Citronella: Hält ebenfalls Insekten fern und gibt dem Spray einen angenehmen frischen Duft.
  • drei Tropfen Pfefferminz: Auch diesen Geruch mögen viele Insekten nicht. Durch die Minze wirkt das Spray kühlend, ist also auch angenehm bei Stichen.
  • acht Tropfen Lemongras: Lemongras wird wegen des frischen Dufts häufig bei Parfums und Kosmetika eingesetzt und vertreibt die lästigen Plagegeister.

Anleitung für selbstgemachtes Mückenspray

Mückenspray-Zutat Hamamelis: Das Zaubernussgewächs pflegt die Haut.
Mückenspray-Zutat Hamamelis: Das Zaubernussgewächs pflegt die Haut.
(Foto: CC0 / Pixabay / zwaan6)
  1. Fülle das Hamameliswasser oder einen Esslöffel Wodka in das gründlich gereinigte Fläschchen.
  2. Gib die ätherischen Öle dazu. Gib bei der Wodka-Variante jetzt noch das abgekochte Wasser hinzu.
  3. Schraube den Zerstäuber auf das Fläschchen und schüttle gut, bis sich alles vermischt hat.
  4. Schüttle die Mischung vor Gebrauch kurz, da sich die Zutaten unterschiedlich absetzen. Trage den Spray anschließend am ganzen Körper auf. Damit nichts ins Auge geht, sprühe für das Gesicht am besten etwas Mückenspray auf die Handflächen und verteile den Mückenschutz dann um die Augen herum und am Hals.
  5. Sprühe dich nach dem Baden und wenn du viel schwitzt immer wieder neu ein.
    Pin it!
    Pin it!
    (Foto: CC0 / Pixabay)

    Weiterlesen auf Utopia:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: