Sonnenbrand behandeln: die besten natürlichen Hausmittel

Sonnenbrand mit Hausmitteln behandeln
Foto: jiwimages / Fotolia.com

Sonnenbrand im Gesicht, an den Armen und im Nacken kannst du mit Hausmitteln genauso gut behandeln wie mit teuren Aftersun-Produkten. Neben den Klassikern wie Aloe Vera und Joghurt lindern auch bestimmte Öle und Apfelessig den Schmerz und versorgen die Haut mit Nährstoffen.

Nach einem Sonnenbrand darf die Haut nicht mehr der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Versuche die Haut zunächst mit etwas Wasser zu kühlen, das zwischen 15 und 20 Grad kalt ist. Dafür eigenen sich am besten feuchte Tücher, die immer wieder erneuert werden können. Um die Regeneration der Haut in den nächsten Tagen zu unterstützen und den Sonnenbrand zu mildern, eigenen sich verschiedene Hausmittel.

Sonnenbrand im Gesicht mit Aloe Vera behandeln

Aloe-Vera: Natürliches Hausmittel gegen Sonnebrand
Aloe-Vera: Natürliches Hausmittel gegen Sonnebrand
(Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / Unsplash)

Die Aloe-Vera-Pflanze ist der Klassiker unter den Hausmitteln gegen Sonnenbrand. Wer eine Pflanze zuhause hat, kann ein Stück davon abschneiden, halbieren und die gelartige Flüssigkeit vorsichtig auf den Sonnenbrand streichen. Sie ist farblos, riecht angenehm und bietet sich daher insbesondere für die Anwendung im Gesicht an. Aloe Vera ist als Feuchtigkeitsspender bekannt und enthält mehr als 200 Vitamine. So kann sich die Haut schnell vom Sonnenbrand erholen.

Tipp: Wer keine Aloe-Vera-Pflanze zuhause hat, kann auch zu einem Aloe-Vera-Gel mit hohem Pflanzen-Anteil greifen. 

Pflegende Hausmittel zur Sonnenbrand-Behandlung

Apfelessig desinfiziert und lindert den Juckreiz
Apfelessig desinfiziert und lindert den Juckreiz
(Foto: © Pixabay / wicherek)

Wenn dir die Aloe-Vera-Creme zu mild ist, solltest Du zu Kokosöl greifen. Das versorgt die Haut ebenfalls mit vielen Nährstoffen wie Vitamin E und hilft ihr so, sich zu regenerieren. Außerdem ist es entzündungshemmend und kühlt die Haut etwas. An warmen Tagen ist das Kokosöl im Glas bereits flüssig, ansonsten musst du das Glas kurz unter heißes Wasser halten (ab 23 Grad beginnt es zu schmelzen).

Eine weitere Alternative ist Bio-Apfelessig. Die Essigsäure wirkt gegen die Entzündung ist leicht desinfizierend und lindert etwaigen Juckreiz. Allerdings sollte der Apfelessig niemals auf offene Blasen aufgetragen und nur verdünnt angewendet werden. Ideal ist eine Mischung mit Wasser im Verhältnis 50:50.

Quark und Joghurt kühlen die Haut und spenden Feuchtigkeit

Milchprodukte wie Quark und Joghurt sind ebenfalls gute Hausmittel bei Sonnenbrand. Sie spenden der Haut viel Feuchtigkeit und kühlen sie. Umstritten ist, ob auch das Milchfett und die Milchsäure eine zusätzlich heilende Wirkung haben. Den Quark oder Joghurt solltest du vorsichtig auf die verbrannte Haut aufstreichen und für etwa 30 Minuten einziehen lassen. Bevor der Quark festtrocknet, vorsichtig mit etwas kühlem Wasser abwaschen.

Weiterlesen auf Utopia:

Schlagwörter: , ,

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.