Nasenhaare entfernen: Methoden und warum du vorsichtig sein solltest

Foto: CC0 / Pixabay / Engin_Akyurt

Wenn du überstehende Nasenhaare entfernen möchtest, musst du sie nicht unbedingt auszupfen oder schneiden. Wir zeigen dir, mit welchen Methoden du deine Nasenbehaarung ganz schonend los wirst.

Die Nasenhaare entfernen sich Leute, wenn sie das Gefühl haben, dass die herausstehenden Härchen etwas ungepflegt aussehen und stören. Allerdings haben Nasenhaare eine wichtige Funktion. Sie dienen als Schutzfilter, der verhindert, dass du größere Staub- und Schmutzteilchen einatmest. Außerdem halten die Haare Viren, Bakterien und kleine Insekten auf. Wenn du die Nasenhaare unbedingt stutzen willst, dann nur äußerlich.

1. Nasenhaare mit dem Trimmer entfernen

Am leichtesten lassen sich Nasenhaare mit einem Trimmer entfernen.
Am leichtesten lassen sich Nasenhaare mit einem Trimmer entfernen. (Foto: CC0 / Pixabay / derneuemann)

Die sicherste und einfachste Methode Nasenhaare zu entfernen, ist mit dem Trimmer. Deine Nase ist ein sehr empfindliches Organ, das schon bei kleinen Verletzungen schnell anfängt zu bluten. Deshalb solltest du besonders vorsichtig sein, wenn du deine Nasenhaare entfernst.

Mit einem Nasenhaartrimmer ist die Gefahr, dich zu verletzen, relativ gering. Der Aufbau des Geräts ähnelt dem eines normalen Elektrorasierers: Der Trimmer besteht aus einem Schneidsystem und einem kleinen, runden Scherkopf, dessen Klingen schnell rotieren und so die Nasenhärchen kürzen. Der Trimmer ist meistens ergonomisch geformt, so dass du mit ihm nicht nur Nasen- sondern auch Ohrenhaare stutzen kannst.

Der Vorteil ist, dass die Haare nicht ausgezupft, sondern nur geschnitten werden. So kannst du zum Beispiel Hautreizungen vorbeugen.  Nasenhaarschneider bekommst du im Elektronikfachhandel oder auch online zum Beispiel bei **Amazon.

2. Nasenhaare entfernen mit der Nagelschere

Wenn du deine Nasenhaare mit einer Nagelschere entfernen willst, solltest du sehr vorsichtig vorgehen.
Wenn du deine Nasenhaare mit einer Nagelschere entfernen willst, solltest du sehr vorsichtig vorgehen. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Mit einer Nagelschere kannst du nicht nur deine Fuß- und Fingernägel kürzen, sondern auch Nasenhaare entfernen. Hier geht allerdings von den scharfen Spitzen der Schere eine gewisse Gefahr aus. Du kannst damit leicht die empfindliche Nasenschleimhaut verletzen. Verwende daher lieber Nagelscheren mit abgerundeten Spitzen.

Um deine Nasenhaare mit einer Nagelschere zu entfernen, wirst du wahrscheinlich etwas Übung brauchen. Greife also lieber auf andere Methoden zurück, wenn du hier Schwierigkeiten hast.

3. Nasenhaare entfernen: Nasenhaarscheren und -schneider

Übertreibe es nicht mit dem Nasenhaare entfernen, denn die Härchen haben eine wichtige Funktion als Schmutzfilter.
Übertreibe es nicht mit dem Nasenhaare entfernen, denn die Härchen haben eine wichtige Funktion als Schmutzfilter. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Wenn du deine Nasenhaare lieber schneiden als trimmen willst, kannst du auch spezielle Nasenhaarscheren nutzen. Die Spitzen einer solchen Scheren sind abgerundet, was die Verletzungsgefahr verringert.

Allerdings kann es auch hier passieren, dass du dich versehentlich in die Nasenschleimhaut schneidest. Gehe deshalb äußerst vorsichtig vor, wenn du die Schere verwendest. Nasenhaarscheren bekommst du zum Beispiel in der Drogerie oder online bei **Amazon.

Es gibt auch sogenannte Nasenhaarschneider, die die Nasenhaare nicht schneiden, sondern abknipsen. Auch hier braucht es aber etwas Übung, um Verletzungen zu vermeiden.

Generell gilt: Achte darauf, dass du nur spezielle, für die Nasenhaare geeignete Geräte benutzt und dass die Klingen deines Trimmers oder der Schere immer gut geschärft sind. Wenn du die Haare in der Nase mit einer stumpfen Klinge schneidest, kann das sehr schmerzhaft ziepen und deine Nasenschleimhaut reizen.

Nasenhaare entfernen: Diese Methoden solltest du meiden

Weil deine Nase sehr empfindlich ist, solltest auf einige Methoden verzichten, wenn du deine Nasenhaare entfernen willst.
Weil deine Nase sehr empfindlich ist, solltest auf einige Methoden verzichten, wenn du deine Nasenhaare entfernen willst. (Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO)

Die Nasenschleimhaut ist äußerst empfindlich und anfällig für kleine Schnitte und Blutungen. Das solltest du nicht vergessen und nur möglichst schonende Verfahren verwenden. Folgende Verfahren sind nicht empfehlenswert:

  • Nasenhaare mit der Pinzette auszupfen: Wenn du deine Nasenhaare mit einer Pinzette entfernst, reißt du das Haar meist samt Wurzel aus. So wachsen die Haare zwar langsamer nach, gleichzeitig ist dieses Vorgehen aber sehr schmerzhaft. Durch das Auszupfen können außerdem kleine Risse in der Schleimhaut entstehen, die es Bakterien sehr leicht machen, in die Blutbahn einzudringen.
  • Nasenhaare entfernen mit Laserbehandlung: Häufig wird in Kosmetikstudios die Nasenhaarentfernung mit Laser angeboten. Hierbei werden die Haarwurzeln mit Lichtimpulsen verödet, was das Wachstum der Haare dauerhaft verhindern soll. Aber Vorsicht: Der Laser greift auch die Nasenschleimhaut an und sorgt oft dafür, dass diese sich nicht mehr so gut gegen Infektionen schützen kann.
  • Nasenhaare mit Wachs entfernen: Hierbei können sich die Haarwurzeln und die Nasenschleimhaut entzünden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.