Passionsblumenkraut: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

passionsblumenkraut
Foto: CC0 / Pixabay / r_gis

Das Passionsblumenkraut ist eine beliebte Heilpflanze gegen Schlafstörungen und soll innere Unruhe lösen. Hier erfährst du, wie das Heilkraut wirkt und wie du es anwenden kannst.

Dem tropischen Passionsblumenkraut wird eine vielseitige Wirkung zugeschrieben. Es soll unter anderem das Einschlafen erleichtern und nervöse Unruhezustände mildern. So schätzen nicht nur Botaniker:innen und Hobbygärtner:innen die prachtvolle Blume, sondern sie findet laut der Deutschen Apothekerzeitung (DAZ) nach Studien in den 1990er-Jahren auch immer mehr Einzug in die Medizin.

Meist wird die Heilpflanze in Kombination mit anderen Pflanzenextrakten angewandt. Du findest Passionsblumekraut bereits in Trockenextrakten, in flüssiger Form oder als Teezusatz. Hier erfährst du, wie das Kraut wirkt und was du bei der Anwendung beachten solltest.

Wissenswertes zur Passionsblume

Die Passionsblume wird wegen ihrer eindrucksvollen Blüte geschätzt.
Die Passionsblume wird wegen ihrer eindrucksvollen Blüte geschätzt. (Foto: CC0 / Pixabay / Annabel_P)

Das Passionsblumenkraut ist der oberirdische, krautige Teil (also alles außer der Wurzel) der Passionsblume (Passiflora incarnata). Die Passionsblume ist ursprünglich in subtropischen Regenwäldern beheimatet. Sie kommt unter anderem in Mittel-, Nord- und Südamerika vor sowie in einigen Teilen von Ozeanien und Asien.

Es sind laut DAZ mehr als 500 Arten von Passionsblumen bekannt. Die außergewöhnlichen Blüten schätzen Botaniker:innen vor allem als Sammelobjekte. Außerdem ist die Passionsblume eine beliebte Zierpflanze für Haus und Garten.

Die eindrucksvolle Blüte zeichnet sich durch ihren auffälligen Aufbau aus. Dieser wird als Symbol für die Passion Christi angesehen. Diese Interpretation hat der Pflanze ihren Namen verliehen.

Die Beeren von einigen Arten sind genießbar. Du kannst sie als Obst verzehren oder zu Saft pressen. Die Passionsfrucht (Maracuja) ist die am häufigsten verzehrte Frucht der Passionsblume.

Als Medikament setzt die Pharmakologie das krautige Teil – also das Passionsblumenkraut – ein.

Wirkung und Inhaltsstoffe

Passionsblumenkraut enthält ätherische Öle und Flavonoide.
Passionsblumenkraut enthält ätherische Öle und Flavonoide. (Foto: CC0 / Pixabay / 165106)

Laut der DAZ wird Passionsblumenkraut als Heilpflanze bei nervösbedingten Unruhezuständen und Schlafstörungen eingesetzt.

Das Passionsblumenkraut wirkt laut der Apotheken-Umschau

  • beruhigend,
  • angstlindernd,
  • schlaffördernd,
  • spannungslösend
  • und es soll Reizbarkeit verringern.

Die Wirkung führen Forscher:innen auf folgende Inhaltsstoffe zurück:

Neben der nervenberuhigenden Wirkung erwähnt My Life von Netdoktor eine leicht krampflösende und blutdrucksenkende Eigenschaft des Passionsblumenkrautes. Außerdem soll Passionsblumenkraut bei nervösen Herzbeschwerden helfen.

Die DAZ erklärt, dass mehrere klinische Studien zur Wirkung von Passionblumenkraut die beruhigende Eigenschaft belegen konnten. Allerdings ist es bislang unklar, welche Bestandteile der Pflanze die heilende Wirkung hervorrufen. Laut der Apothekenumschau vermuten Wissenschaftler:innen, dass die Passionsblume eine Wechselwirkung mit Botenstoffen im Gehirn auslöst und somit den Wirkmechanismus aktiviert.

Anwendung von Passionsblumenkraut

Passionsblumenkraut in Tee soll bei Schlafstörungen helfen.
Passionsblumenkraut in Tee soll bei Schlafstörungen helfen. (Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Passionsblumenkraut kannst du unter anderem in Form von Tee anwenden. Den Passionsblumenkraut-Tee kannst du ganz einfach selber zubereiten. Gehe wie folgt vor:

  1. Gieße einen Teelöffel Passionsblumenkraut (zwei bis vier Gramm) mit 150 Milliliter heißem Wasser auf.
  2. Lasse den Tee für zehn bis 15 Minuten ziehen.
  3. Seihe ihn durch ein Sieb ab.
  4. Trinke den Tee dreimal täglich. Für einen guten Schlaf solltest du den Tee etwa eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen zu dir nehmen.

Passionsblumenkraut kannst du außerdem in Kombination mit anderen Heilpflanzen anwenden. Vermenge Kräuter mit einer ähnlichen Wirkung, so erhälst du eine besonders beruhigende Mischung. Für einen Beruhigungstee mit Passionsblumenkraut eignen sich beispielsweise BaldrianHopfenteeJohanniskraut oder Lavendeltee.

Tipp: Wähle Kräuter, die dir gut schmecken. Dann trinkst du den Tee gerne und auch etwas mehr davon. Das unterstützt die heilende Wirkung.

Neben verschiedenen Teemischungen findest du Passionsblumenkraut laut der DAZ vor allem als Extraktzubereitung (Tabletten) oder flüssig als Tropfen. Diese Präparate kannst du in einem Drogeriemarkt, Bioladen oder in der Apotheke kaufen.

Das solltest du bei der Einnahme beachten

Über Nebenwirkungen in Zusammenhang mit anderen Medikamenten ist wenig bekannt.
Über Nebenwirkungen in Zusammenhang mit anderen Medikamenten ist wenig bekannt. (Foto: CC0 / Pixabay / 2204574)

Allgemein gilt die Einnahme von Passionsblumenkraut laut My Life als sicher und unbedenklich. Dennoch solltest du diese Hinweise beachten, bevor du Passionsblumenkraut anwendest:

  • Schwangere sollten vorsichtig mit der Einnahme sein, da das Kraut laut My Life potenziell Wehen auslösen kann.
  • Passionsblumenkraut wirkt beruhigend und schlaffördernd. Das kann die Aufmerksamkeit beeinträchtigen. Vom Autofahren nach der Einnahme von Passionsblumenkraut rät My Life deshalb ebenfalls ab. Daran solltest du dich auch bei anderen natürlichen Schlafmitteln halten.
  • Solltest du andere Medikamente einnehmen, dann besprich die Anwendung von Pasionsblumenkraut zuvor mit deinem Arzt oder deiner Ärztin.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: