Pikante Muffins: 3 Rezepte für die deftigen kleinen Kuchen

Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap

Pikante Muffins sind eine tolle Alternative zu dem süßen Gebäck. Ob bei Grillpartys oder als Party Snack, die herzhaft-saftigen Küchlein sind ein echtes Highlight! Wir zeigen dir drei vegane Rezepte zum Nachbacken.

Mediterrane pikante Muffins mit getrockneten Tomaten, Oliven und Rosmarin

Rosmarin gibt deinen Muffins ein tolles Aroma.
Rosmarin gibt deinen Muffins ein tolles Aroma.
(Foto: CC0 / Pixabay / A_Different_Perspective)

Diese Muffins sind der Hingucker bei jeder Grillparty. Sie schmecken frisch, würzig und sind nicht nur lecker, sondern auch im Handumdrehen zubereitet.

Für den Teig brauchst du:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 150ml ungesüßte Sojamilch
  • 125ml Sojasahne
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 100 ml Rapsöl

Für die Gemüsefüllung brauchst du:

  • 1/2 Zwiebel, gehackt
  • 8 Cocktailtomaten
  • 2 Hand voll schwarze Oliven, entsteint
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • 2 EL gehackten Rosmarin
  • 1 EL Gewürzmischung Kräuter der Provence
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Paprikapulver
  • 1-2 Hand voll veganer Schmelzkäse

So bereitest du deine mediterranen Muffins zu:

  1. Vermenge alle Zutaten für den Teig mit einem Schneebesen.
  2. Gib anschließend die Gewürze und das Gemüse hinzu und verrühre alles gut.
  3. Gieße den Teig jetzt in Formen.
  4. Streue dann den Schmelzkäse über die Muffins und arbeite ihn etwas in den Teig ein.
  5. Backe deine Muffins jetzt für etwa 25 Minuten bei 180 Grad Umluft.

Übrigens: Anstelle von Pappförmchen kannst du entweder einfach eine vorgefettete Muffinfom oder aber wiederverwendbare Muffinförmchen verwenden. Diese gibt es unter anderem bei **Amazon.

Pikante Kürbismuffins mit Salbei

Kürbismuffins gehen sowohl süß als aber auch herzhaft.
Kürbismuffins gehen sowohl süß als aber auch herzhaft.
(Foto: CC0 / Pixabay / MAKY_OREL)

Pikante Kürbismuffins mit Salbei sind im Herbst ein tolles Fingerfood. Du kannst sie aber auch mit zur Arbeit nehmen und in der Mittagspause an die Kollegen verteilen. Diese Muffins sind sowohl warm als auch kalt lecker und saftig.

Diese Zutaten brauchst du:

  • 120g Vollkornmehl
  • 50g Haferflocken
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Bund Salbei, nach Geschmack
  • 1 EL Rosmarin
  • 250g pürierter Kürbis, etwas abgetropft
  • 1 EL Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl

So bereitest du die Muffins zu:

  1. Vermenge zuerst die trockenen Zutaten.
  2. Gib dann vorsichtig den pürierten Kürbis und die übrigen Zutaten hinzu. Reiße den Salbei am besten in grobe Stücke.
  3. Verrühre jetzt alles gut miteinander, aber rühre nicht zu lange, sonst werden die Muffins nicht luftig genug.
  4. Backe sie etwa 30 Minuten bei 160 Grad und mach immer mal wieder die Zahnstocher-Probe, um zu sehen, ob die Muffins schon durchgebacken sind. Wenn Teig an dem Zahnstocher hängen 

Glutenfreie orientalische Muffins mit Kichererbsenmehl

Glutenfreie Muffins mit Kichererbsenmehl.
Glutenfreie Muffins mit Kichererbsenmehl.
(Foto: CC0 / Pixabay / marcoronado)

Dieses Rezept für Kichererbsenmuffins ist nicht nur vegan und super lecker, sondern kommt auch ganz ohne glutenhaltiges Mehl aus, was toll ist wenn du an einer Weizenallergie oder Zöliakie leidest. Es ist obendrein leicht zubereitet und schmeckt pikant und herzhaft.

Diese Zutaten brauchst du:

  • 210g Kichererbsenmehl
  • 500-530ml Wasser
  • 1 rote Paprika, kleingeschnitten
  • 200g Pilze, gehackt
  • 1/2 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knollen Knoblauch, gehackt (Knoblauch pflanzen: So wächst er auch zuhause)
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Curmin
  • 2 EL Petersilie, frisch, gehackt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Kurkuma
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Olivenöl

So einfach kannst du Kichererbsenmuffins backen:

  1. Brate zuerst die Zwiebel mit dem Olivenöl in einer Pfanne an und gib nach etwa zwei Minuten den Knoblauch hinzu.
  2. Brate beides zusammen ein paar weitere Minuten und gib dann die Pilze und Paprika hinzu. Lasse die Zutaten nun etwa 5 bis 10 Minuten in der Pfanne köcheln.
  3. Vermische jetzt alle übrigen Zutaten miteinander und gib das Gemüse hinzu, wenn es etwas abgekühlt ist.
  4. Schmecke mit den Gewürzen ab und verfeinere nach deinem Geschmack.
  5. Gib dann den Mix in Muffinformen und backe die Muffins für 30 bis 35 Minuten bei etwa 200 Grad.

Weiterlesen auf Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: