Rankhilfe selber bauen: Anleitung für 5 Rankhilfen

Foto: CC0 / Pixabay / Hreisho

Rankhilfen selber zu bauen ist mit ein bisschen handwerklichem Geschick und Kreativität ganz einfach. Wir zeigen dir in diesem Artikel fünf kreative Rankhilfen und zahlreiche Varianten dazu.

Eine selbst gebaute Rankhilfe, auch Rankgitter oder Rankgerüst genannt, ermöglicht es deinen Kletterpflanzen, gestützt in die Breite und Höhe zu wachsen. Einige Rankhilfen sind freistehend, andere benötigen eine Unterkonstruktion wie beispielsweise eine Hauswand.

Es ist gar nicht so schwer, eine Rankhilfe selber zu bauen. Für die einfachsten Varianten benötigst du weder Hammer noch Nägel. In diesem Artikel stellen wir dir fünf unterschiedliche Möglichkeiten vor, wie du eine Rankhilfe selber bauen kannst.

Rankhilfe selber bauen: Stangen zum Klettern

Einige Stangen genügen, um für deine Bohnen eine Rankhilfe selber zu bauen.
Einige Stangen genügen, um für deine Bohnen eine Rankhilfe selber zu bauen.
(Foto: CC0 / Pixabay / 2-days)

Für Stangenbohnen kannst du mithilfe von Stangen eine freistehende Rankhilfe selber bauen. Die einfachste Form ist eine Tipi-Pyramide mit hohen Holzstangen. Beispiele siehst du im Titelbild und in diesem Absatz.

So baust du eine Stangenpyramide:

  • Für jede Stangenpyramide benötigst du vier bis acht Stangen mit einer Länge von mindestens 2,5 Metern.
  • Besonders hoch wachsende Bohnensorten können bis zu fünf Meter wachsen und brauchen deutlich längere Stangen.
  • Grabe tiefe Löcher, um die Stangen gut im Boden zu verankern.
  • Stabilisiere die Stangenpyramide am Kontaktpunkt der Stangen mit einer stabilen Schnur.

Alternativ zur Pyramide kannst du die Stangen auch in einer Reihe in die Erde stecken:

  • Grabe für jede Stange ein tiefes Loch, um die Stange gut zu verankern. Im Handel sind dazu spezielle Setzeisen erhältlich.
  • Zwischen den einzelnen Stangen sollte ein Abstand von 50 bis 70 Zentimetern bleiben.
  • Um die Stangen zusätzlich zu stabilisieren, kannst du sie mit einer Querstange verbinden.
  • Die Querstange ermöglicht es den Bohnen weiter zu ranken, wenn sie das Ende der Stange erreicht haben.
Als Rankhilfe für Tomaten eigenen sich Stangen sehr gut.
Als Rankhilfe für Tomaten eigenen sich Stangen sehr gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / enaoniro)

Tomatenstangen

Tomaten sind zwar keine rankenden Pflanzen, aber sie benötigen eine Stütze. Stangen eigenen sich sehr gut, um den Stiel von Tomatenpflanzen abzustützen.

  • Möchtest du für deine Tomaten eine Rankhilfe selber bauen, eigenen sich dafür Stangen aus Bambus oder Vollholz am besten.
  • Für jede Tomate benötigst du ein bis zwei Stangen mit einer Länge von rund 1,5 Metern.
  • Da sich Tomaten nicht selbst festranken können, musst du den Stiel der Pflanze an den Stangen festbinden.

Jägerzaun als Rankhilfe bauen

Ein Jägerzaun ist eine gute Rankhilfe für niedrig wachsende Kletterpflanzen.
Ein Jägerzaun ist eine gute Rankhilfe für niedrig wachsende Kletterpflanzen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Ein Jägerzaun aus Bambus eignet sich am besten für jene Pflanzen, die nicht viel höher als einen Meter wachsen. Wenn du Buschbohnen oder Erbsen pflanzen willst, kannst du ganz leicht einen Jägerzaun als Rankhilfe selber bauen.

So baust du einen Jägerzaun:

  • Für den Jägerzaun benötigst du Bambusstangen mit eine Länge von 1,20 bis 1,50 Metern.
  • Baue den Jägerzaun, wenn die Pflanzen eine Höhe von zwanzig bis dreißig Zentimetern erreicht haben. Der Jägerzaun auf dem Foto wurde frisch gesteckt.
  • Stecke die Bambusstangen mit einem Abstand von 30 bis 35 Zentimetern nach rechts geneigt in die Erde.
  • Stecke anschließend auf derselben Linie die restlichen Bambusstangen entgegengesetzt nach links geneigt in die Erde.
  • Die Abstände zwischen den Bambusstangen halbieren sich durch die zweite Reihe und es ergeben sich diagonale Stützen für die Pflanzen.
  • Achte darauf, dass du die Rankhilfe zwischen die Pflanzen in die Erde steckst, damit du die Wurzeln nicht verletzt.

Auf dem Foto siehst du einen kurzen Jägerzaun von rund 50 bis 60 Zentimetern, kombiniert mit einem Klettergerüst aus einem Metallgitter.

Schnüre geben als Rankhilfe Halt

Eine Rankhilfe aus Schnüren ist sehr dekorativ.
Eine Rankhilfe aus Schnüren ist sehr dekorativ.
(Foto: CC0 / Pixabay / mark_dixon4)

Eine sehr einfache Rankhilfe sind Schnüre. Im Handel findest du spezielle Schnüre, die sich dafür eignen.

Darauf solltest du achten, wenn du eine Schnur als Rankhilfe selber bauen möchtest:

  • Verwende nur Schnüre aus Naturmaterial wie Baumwolle, Hanf oder Sisal.
  • Die Schnur ist nicht nur Wind und Wetter ausgesetzt, sondern muss auch das Gewicht der Pflanze und der Früchte tragen. Verwende eine dicke, stabile Schnur für deine Rankhilfe.
  • Die Schnur kannst du leider nur eine Saison verwenden, da sie mit der Zeit stark verwittert.
  • Schnüre aus reinem Naturmaterial kannst du gemeinsam mit den Pflanzenresten kompostieren und musst sie nicht aus den Pflanzen lösen.

Die Schnüre als Rankhilfe müssen irgendwo befestigt werden. Dafür eignet sich zum Beispiel:

  • ein Baum über dem Beet
  • ein selbst gebauter Rahmen um die Pflanzen herum
  • die Hauswand, an der die Pflanzen wachsen
  • ein Balkon oberhalb des eigenen Balkons
  • ein Gewächshaus.

Spanne die Schüre als Rankhilfe, sobald die Kletterpflanzen zu kippen beginnen. Schnüre eigenen sich beispielsweise für Bohnen und Gurken, aber auch für einjährige rankende Blumen.

Tomaten lassen sich auch an Schnüren hochziehen.
Tomaten lassen sich auch an Schnüren hochziehen.
(Foto: CC0 / Pixabay / InstagramFOTOGRAFIN)

Tomaten an Schnüren hochziehen

Tomaten brauchen durch das Gewicht der Früchte sehr viel Unterstützung. Neben Stangen sind auch Schnüre bei Gärtner*innen sehr beliebt, um die Tomaten daran hochzuziehen.

  • Da Tomaten keine Kletterpflanzen sind, musst du die Schnüre händisch rund um den Stiel wickeln.
  • Kontrolliere die Tomatenpflanzen mindestens zweimal pro Woche und wickle die Schnur um die neue Triebspitze.

Rankhilfe selber bauen: Spalier

Ein selbst gebautes Spalier ist eine sehr stabile Rankhilfe.
Ein selbst gebautes Spalier ist eine sehr stabile Rankhilfe.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Die bisher beschriebenen Rankhilfen eignen sich für einjährige Pflanzen. Wenn du mehrjährige Pflanzen hast, für die du eine dauerhafte Rankhilfe selber bauen möchtest, ist ein Spalier aus stabilem Holz eine gute Wahl.

Damit das Spalier stabil steht, sollte es an einer Wand oder einem robusten Zaun befestigt sein.

So baust du ein einfaches Spalier:

  1. Miss die benötigte Länge und Breite für dein Spalier ab.
  2. Das Spalier sollte nicht bis ganz zur Erde reichen, damit das Holz nicht so schnell verwittert. Lass einen Abstand von ungefähr 20 bis 30 Zentimetern zum Boden.
  3. Wähle für die einzelnen Holzlatten einen Abstand von rund 20 bis 30 Zentimetern und berechne die nötige Anzahl an Latten.
  4. Lass im Baumarkt Latten in der benötigten Länge und Breite zuschneiden.
  5. Es ist am einfachsten, das Spalier auf einer Wiese oder einem Weg liegend zu bauen.
  6. Lege die vertikalen Latten in den gewünschten Abständen auf den Boden
  7. Schraube die horizontalen Latten an den vertikalen fest.
  8. Verschraube alle Schnittpunkte miteinander, um ein stabiles Spalier zu erhalten.
  9. Du kannst nun das Spalier direkt an der Wand befestigen oder es mit einem Abstandshalter aufstellen. Als Abstandshalter dienen Holzklötze.
  10. Befestige vier Abstandshalter an der Wand, wenn du das Spalier mit Abstand von der Wand montieren möchtest (wie am linken Bild zu sehen).
  11. Schraube das Spalier direkt an der Wand oder an den Abstandshaltern fest.

Ein Spalier eignet sich besonders für mehrjährige Pflanzen wie beispielsweise:

Es gibt auch spezielle Obstsorten, die du an einem Spalier ziehen kannst:

Ein diagonales Spalier als Rankhilfe selber zu bauen, erfordert viel Erfahrung beim Handwerken.
Ein diagonales Spalier als Rankhilfe selber zu bauen, erfordert viel Erfahrung beim Handwerken.
(Foto: CC0 / Pixabay / Claudin)

Diagonales Spalier selber bauen

Eine besonders schöne Variante für das Spalier ist das diagonale Spalier. Allerdings brauchst du schon eine ganze Menge Erfahrung im Arbeiten mit Holz, wenn du es selber bauen möchtest.

Hier findest du eine Übersicht über die Arbeitsschritte:

  • Baue zuerst einen Rahmen in der gewünschten Größe für das diagonale Spalier.
  • Achte darauf, dass alle Ecken einen Winkel von 90 Grad haben.
  • Zeichne auf der Rückseite mit dem Bleistift die Markierungspunkte für die Holzlatten ein.
  • Diese sollten wie beim gewöhnlichen Spalier einen Abstand von rund 20 bis 30 Zentimetern haben.
  • Miss alle Abstände ab und lass im Baumarkt die benötigten Holzlatten zuschneiden.
  • Befestige alle Latten diagonal auf dem Holzrahmen und verschraube alle Schnittpunkte.

Rankhilfe selber bauen: Upcycling

Ein alter Stuhl kann als Rankhilfe für Topfpflanzen dienen.
Ein alter Stuhl kann als Rankhilfe für Topfpflanzen dienen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

In deinem Garten hast du sicher viele verschiedene Materialreste. Auch auf dem Flohmarkt oder in Verschenkforen findest du leicht Material, um eine Rankhilfe selber zu bauen. Beim sogenannten Upcycling verwendest du Abfallprodukte oder für andere Menschen nutzloses Material und verwandelst sie in brauchbare Gegenstände.

Rankhilfe für kleine Topfpflanzen

Alte Stühle haben oft eine kunstvoll verschlungene Rückenlehne. Diese Rückenlehne kann auch als Rankhilfe für Blumen dienen. Stelle einfach deine Topfpflanze auf die Sitzfläche und biete der Kletterpflanze die Rückenlehne als Rankhilfe an.

Aus einem Zaun kannst du ganz einfach eine Rankhilfe selber bauen.
Aus einem Zaun kannst du ganz einfach eine Rankhilfe selber bauen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Rankhilfe aus Zaunresten

Wenn du Reste von einem Drahtzaun oder einem anderen Gitter besitzt, kannst du daraus eine Rankhilfe selber bauen. Besonders für große Töpfe und Kübel eignen sich Zaunreste gut, da du den Zaun zu einer Rundung biegen kannst.

So baust du eine Rankhilfe aus einem Zaun:

  1. Miss das Pflanzgefäß ab und addiere einige Zentimeter Spielraum dazu.
  2. Schneide den Zaun in der benötigten Länge zu.
  3. Stecke den Zaun entlang des Randes in das Pflanzgefäß.
  4. Verbinde die Enden der Querstäbe des Zauns miteinander, um so einen geschlossenen Kreis zu erhalten.
  5. Nun können die Pflanzen im Inneren am Zaun entlang ranken.

Diese Rankhilfe eignet sich besonders gut, wenn du rankende Gemüsesorten wie Erbsen oder Buschbohnen pflanzen möchtest. Auch Tomaten kannst du damit gut stabilisieren.

Aus einer alten Holzleiter, die an einem Baum lehnt, entsteht eine kreative Rankhilfe.
Aus einer alten Holzleiter, die an einem Baum lehnt, entsteht eine kreative Rankhilfe.
(Foto: CC0 / Pixabay / haleluya)

Upcycling-Rankhilfe aus Holz

„Use what you have“ ist gerade im Garten besonders einfach. Eine alte Holzleiter, die an einem Baum lehnt, ist eine perfekte Rankhilfe für deine Kletterpflanzen.

Ein altes Gartentor ist viel zu schade, um im Müll zu landen. Du kannst es wie ein Spalier verwenden. Auch Reste vom verwitterten Gartenzaun lassen sich zu einem Spalier upcyceln.

Upcycling-Rankhilfe aus einem alten Bett

Einige Betten haben kunstvolle Kopf- oder Fußteile. Besonders alte Betten aus Metall sehen sehr dekorativ aus. Die Stäbe und verschlungenen Verzierungen dieser alten Betten eigenen sich sehr gut, um daraus eine dekorative Rankhilfe selber zu bauen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: