Saisonkalender: Das gibt’s im Februar

Saisonkalender Februar
Fotos: azurita / stock.adobe.com; Colourbox.de / Christian Fischer, cynoclub, Evgeny Karandaev; hoch2wo photo & design; Colourbox.de; CC0 Public Domain / Pixabay

Wer sich saisonal ernährt, isst nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich. In unserem monatlichen Saisonkalender erfahrt ihr, welches Obst und Gemüse man gerade aus heimischem Anbau kaufen kann.

Klar: Zucchini, Tomaten, Erdbeeren – all das gibt es jederzeit im Supermarkt. Die vermeintliche Freiheit, immer alles verfügbar zu haben, hat aber einen hohen Preis: Wir zerstören das Klima mit den Emissionen der irrsinnigen Transportwege, unterstützen den Anbau von Gemüse und Obst in Regionen, die sowieso schon unter Wassermangel leiden und essen Früchte, die nach nichts schmecken und kaum Vitamine haben.

Grünkohl, Pastinaken, Feldsalat: Das gibt’s im Februar

Während der natürlichen Erntezeiten von Freiland-Produkten ist der Geschmack und Nährstoffgehalt am intensivsten. In unserer Februar-Übersicht findest du Gemüse und Obst, das jetzt gerade bei uns in Deutschland wächst und zwar im Idealfall im Freiland oder zumindest im (unbeheizten) Gewächshaus. Das ist im Februar regional erhältlich: Grünkohl, Pastinaken oder Feldsalat. Auch Obst und Gemüse aus Lagerung gibt es jetzt noch aus der Region: Äpfel, Rote Bete, Möhren und Kürbis, Schwarzwurzel und Wirsing.

Saisonkalender Februar im praktischen Format

Unseren monatlichen Saisonkalender kannst du dir einfach als PDF-Datei aufs Handy laden oder ausdrucken – so hast du ihn beim Einkaufen immer parat. Hier erkennst du genau, ob das Obst und Gemüse frisch oder aus Lagerung verfügbar sind. Die Bilder bieten zusätzliche Orientierung.Wenn du auf die Grafik klickst, wird dir der Februar-Saisonkalender direkt als PDF-Datei angezeigt:

Utopia Saisonkalender Februar
Utopia Saisonkalender Februar

Unsere ganzjährige Übersicht findet ihr hier:

Ganzjähriger Utopia SaisonkalenderJetzt bestellen: Hier geht’s direkt zu Goodbuy.

SaisonkalenderHier findet ihr die Saisonkalender der vergangenen Monate:

Nicht alles, was Saison hat, wird regional erzeugt

Doch Vorsicht: Auch während der Saison sollte man beim Einkauf darauf achten, woher die Lebensmittel stammen. Am ehesten regional sind die Waren, die du auf Wochenmärkten, bei der Gemüsekiste, im Bio-Markt oder natürlich direkt beim Erzeuger kaufst. Hier sparst du zusätzlich Verpackungsmaterial. Die Auswahl an regional Erzeugtem im Supermarkt ist oft sehr klein.

Utopia-Saisonkalender kaufen – und einen Baum pflanzen

Den Utopia-Saisonkalender gibt es auch zu kaufen: Im Shop unserer Kollegen von Goodbuy.eu erhältst du den Kalender schön groß in DIN A3 (42,0 x 29,7 cm), mit mineralölfreien Ökofarben gedruckt auf festem Naturpapier aus 100 % Recyclingmaterial (mit dem Blauen Engel zertifiziert). Den Saisonkalender bekommst du für 5,50 Euro (exkl. Versand) – und unterstützt damit zusätzlich die Organisation Primaklima, die pro verkauftem Kalender 1 Euro für Baumpflanzprojekte von uns erhält!

Jetzt bestellen: Hier geht’s direkt zu Goodbuy.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: