Stumpfe Rasierklingen schärfen: So halten sie länger

Foto: CC0 / Pixabay / stevepb

Rasierklingen schärfen kannst du leicht selbst – es spart Geld und ist nachhaltiger, als jeden Monat einen neuen Rasierer zu kaufen. Wir zeigen dir, mit welchen Tricks stumpfe Rasierklingen wieder scharf werden.

Rasierklingen zu schärfen statt sie wegzuwerfen spart nicht nur viel Geld, es bringt dich auch der Zero-Waste-Rasur einen Schritt näher. Auch wenn die Klingen in der Regel aus hochwertigem Edelstahl bestehen, stumpfen sie bei der täglichen Rasur immer mehr ab. Mit stumpfen Rasierern kannst du deine Haut schnell verletzen oder unangenehme Reizungen wie Rasurbrand hervorrufen. Um die Rasierklingen wieder zu schärfen, kannst du aber glücklicherweise auf einen einfachen Alltagsgegenstand zurückgreifen.

Rasierklingen schärfen mit alten Jeans

Mit einer alten Jeans kannst du die stumpfen Rasierklingen einfach wieder schärfen.
Mit einer alten Jeans kannst du die stumpfen Rasierklingen einfach wieder schärfen. (Foto: CC0 / Pixabay / ch1310)

Wenn du dich beim Rasieren immer häufiger schneidest und viele Haare stehen bleiben, ist dein erster Gedanke womöglich, dass du die Rasierklinge entsorgen solltest. Bevor der Rasierer aber in den Müll wandert, kannst du versuchen, die Klinge mit einem einfachen Trick wieder zu schärfen. Alles, was du dafür benötigst, ist eine alte Jeans.

So schärfst du die Rasierklinge mit einer Jeans:

  1. Lege die Jeans zuerst auf eine flache Oberfläche. Deine Lieblingsjeans solltest du für diesen Trick nicht verwenden, da der Stoff durch die Klinge ausfransen kann.
  2. Trockne die Rasierklinge gründlich ab. Nasse Klingen lassen sich nicht so gut schärfen.
  3. Ziehe den Rasierer nun 15- bis 20-mal über den Jeansstoff. Achte dabei darauf, dass du die Klingen entgegen der üblichen Rasierrichtung bewegst.

Theoretisch kannst du Rasierklingen auch schärfen, indem du sie entlang der Wuchsrichtung deiner Haare am Unterarm entlang ziehst. Bei dieser Methode kannst du dich allerdings viel schneller verletzen, weshalb wir dir davon eher abraten.

Übrigens: Rasierklingen zu schärfen und mehrmals zu verwenden ist schon ein guter erster Schritt in Richtung nachhaltige Rasur. Wenn du darüber hinaus weniger Plastik im Bad verwenden möchtest, kannst du statt herkömmlicher Rasierer auch Rasierhobel verwenden. Mehr dazu hier: Das Zero-Waste-Bad: 17 praktische Tipps für weniger Plastik.

Drei Tipps gegen stumpfe Rasierklingen

Damit du deine Rasierklingen nicht so oft schärfen musst, solltest du sie nach jeder Rasur gründlich mit einem Fön trocknen.
Damit du deine Rasierklingen nicht so oft schärfen musst, solltest du sie nach jeder Rasur gründlich mit einem Fön trocknen. (Foto: CC0 / Pixabay / kropekk_pl)

Damit du deine Rasierklingen seltener schärfen musst, kannst du sie mit ein paar einfachen Tricks länger haltbar machen:

  • Klingen richtig reinigen und trocknen: Bei jeder Rasur sammeln sich Haare, kleinste Hautpartikel und Shampooreste in deinem Rasierer. Diese Rückstände können dafür sorgen, dass die Klingen schneller stumpf werden. Deshalb solltest du deine Rasierklinge regelmäßig gründlich unter fließendem Wasser reinigen. Dafür kannst du zum Beispiel eine alte Zahnbürste benutzen. Achte außerdem darauf, dass du deinen Rasierer nach jeder Rasur oder Reinigung gut trocknest. Denn auch wenn die Rasierklingen in der Regel aus rostfreiem Stahl bestehen, kann sich Flugrost bilden, wenn du den Rasierer nass in der Dusche liegen lässt. Am besten fönst du die Rasierklingen also kurz trocken, nachdem du sie benutzt hast.
  • Klingen desinfizieren: Vor allem, wenn du deinen Rasierer regelmäßig benutzt, können sich neben Hautschüppchen und Haaren auch viele Bakterien zwischen den Schneiden festsetzen. Diese können dann bei der nächsten Rasur zum Beispiel Rasierpickel auslösen. Um das zu verhindern, solltest du die Rasierklingen regelmäßig mit etwas Reinigungsalkohol desinfizieren.
  • Klingen einölen: Die richtige Pflege ist wichtig, damit du weniger häufig deine Rasierklingen schärfen musst. Eine dünne Schicht Babyöl macht die Klinge widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit und andere Einflüsse, durch die sie sonst schneller stumpf werden können. Verreibe dafür einfach ein paar Tropfen Babyöl auf dem Edelstahl.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: