Präsentiert von:Kooperationslogo

Topflappen stricken: Eine Anleitung mit Bildern

Topflappen stricken
Foto: Maria Hohenthal/Utopia

Topflappen stricken ist mit dieser bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung auch für Anfänger nicht schwer. Das dekorative Zählmuster strickst du ganz einfach mit der schematischen Strickschrift.

Diese Strick-Anleitung für Topflappen ist auch für Anfänger geeignet. Der Topflappen hat ein einfaches Zählmuster und einen geraden Schnitt. Du benötigst weder Maschenproben, noch musst du viel rechnen.

Stricke deinen Topflappen nach deinem Geschmack und nach deinen Bedürfnissen. Du kannst selbst entscheiden, welche Farben und welche Größe der fertige Topflappen haben soll. Auch das Zählmuster ist nur ein Vorschlag. Du kannst es gegen jedes andere Muster austauschen.

Topflappen stricken benötigt allerdings ein wenig Zeit und Geduld. Du musst für dein Strickwerk etwa fünf bis sechs Stunden einplanen.

Achte bei der Auswahl der Materialien besonders auf Nachhaltigkeit. Ein gestrickter Topflappen ist beispielsweise eine gute Möglichkeit, Garnreste zu verwerten, mit denen du sonst nicht mehr viel anfangen kannst. Außerdem solltest du nachhaltige Wolle zum Stricken verwenden. Mehr Informationen findest du hier:

Topflappen stricken: Das Material

Topflappen stricken mit buntem Baumwollgarn.
Topflappen stricken mit buntem Baumwollgarn.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Um einen Topflappen zu stricken, brauchst du folgendes Material:

  • Bio-Baumwollgarn (ein bis zwei Farben, insgesamt 60 bis 70 Gramm)
  • 1 Paar Stricknadeln Nummer 3 oder 3,5
  • 1 Häkelnadel Nummer 3 oder 3,5
  • 1 Wollnadel
  • 1 Schere
  • optional: ein paar Stecknadeln

Das solltest du beachten:

  • Topflappen sind oft hohen Temperaturen ausgesetzt. Verwende daher robustes, temperaturbeständiges Baumwollgarn für den Topflappen. Der Fachhandel bietet dafür spezielles Topflappengarn an. Das ist nicht zwingend nötig. Du kannst jedes beliebige Baumwollgarn verwenden, das eine Lauflänge von 100 bis 125 Meter pro 50 Gramm aufweist.
  • Aus ökologischen Gründen empfehlen wir Garn aus Bio-Baumwolle mit GOTS-Zertifikat, um den Topflappen zu stricken. Alternativ kannst du bestehende Baumwollgarn-Reste verwerten.

Topflappen stricken: Strickschrift für das Grundmuster

Topflappen stricken nach der Strickschrift für das Grundmuster.
Topflappen stricken nach der Strickschrift für das Grundmuster.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Das Grundmuster für den gestrickten Topflappen besteht aus rechten und linken Maschen.

In der Strickschrift siehst du die ersten 32 Reihen des Topflappens von unten nach oben gezeichnet. Setze ab der Reihe 3 fort und wiederhole die Musterabfolge, bis du insgesamt 158 Reihen gestrickt hast.

Damit du die Musterabfolge besser erkennst, wurde sie umrandet. Jede Musterabfolge besteht aus acht Maschen und zwei Mustersätzen zu je sechs Reihen.

So arbeitest du mit der Strickschrift:

  • In der Strickschrift siehst du die Vorderseite des Grundmusters schematisch dargestellt.
  • Halte dich exakt an diese Strickschrift, dann kann gar nicht schief gehen.
  • Stricke auf der Vorderseite (Hinreihe) stets die Maschen genau so, wie du sie in der Strickschrift siehst.
  • In der Rückreihe stricke alle Maschen genau so ab, wie sie auf deiner Strickarbeit erscheinen. Das bedeutet: Stricke über eine rechte Masche wiederum eine rechte Masche und über eine linke Masche erneut eine linke Masche.

Tipp: Du benötigst für den gestrickten Topflappen keine Maschenprobe. Wenn du im Stricken von Mustern noch nicht so geübt bist, empfehlen wir dir dennoch, vorab einige Reihen das Grundmuster zu üben.

Topflappen stricken: Wichtige Hinweise

Für den gestrickten Topflappen kannst du ein beliebiges Muster wählen.
Für den gestrickten Topflappen kannst du ein beliebiges Muster wählen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

So entsteht dein gestrickter Topflappen:

  • Im ersten Arbeitsschritt strickst du den Hauptteil des Topflappens nach der Strickschrift.
  • Anschließend häkelst du rund um den Topflappen herum und bildest dabei eine Schlaufe zum Aufhängen.

Diese Vorkenntnisse brauchst du um den Topflappen zu stricken:

Stricken:

  • Maschenanschlag
  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • abketten

Häkeln:

  • feste Maschen
  • Luftmaschen
  • Kettmaschen

Strickmuster für den Topflappen:

Das Grundmuster für den gestrickten Topflappen ist ein einfaches Muster aus rechten und linken Maschen. Es ist daher für Strickanfänger bestens geeignet.

Du kannst für deinen gestrickten Topflappen jedoch jedes beliebige Muster wählen, das dir gefällt. Ein weiteres Beispiel siehst du am Foto oben.

Topflappen stricken: So entsteht dein Topflappen


(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Anleitung für einen gestrickten Topflappen in der Größe von ungefähr 20 Zentimeter mal 20 Zentimeter:

  1. Schlage 52 Maschen auf zwei Nadeln an.
  2. Entferne eine Nadel. Stricke ab nun nach der Strickschrift.
  3. Erste Reihe: Eine linke Masche (statt einer Randmasche). Stricke alle weiteren Maschen bis auf die letzte rechts ab. Stricke die letzte Masche links statt einer Randmasche.
  4. Zweite Reihe: Stricke die beiden Randmaschen links ab. Stricke alle weiteren Maschen wie sie erscheinen. Hinweis: Siehst du linke Maschen auf der Nadel, dann stricke linke Maschen.
  5. Dritte und fünfte Reihe: Stricke nach der Strickschrift: Eine linke Masche (statt einer Randmasche). *Zwei rechte Maschen, sechs linke Maschen.* Wiederhole die Maschen-Abfolgen zwischen den beiden Sternen.
  6. Vierte und sechste Reihe: Stricke die beiden Randmaschen links ab. Stricke alle weiteren Maschen wie sie erscheinen.
  7. Setze mit dem Muster laut Strickschrift fort. Der nun folgende Mustersatz ist zum vorigen versetzt. Dadurch ergibt sich das hübsche Flechtmuster.
  8. Hinweis: Jede Musterabfolge besteht aus acht Maschen und zwölf Reihen (= zwei Mustersätze).
  9. Stricke insgesamt 26 Mustersätze. Beende den gestrickten Teil wie in den Reihen 31 und 32 aus der Strickschrift (Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen).
  10. Du hast nun insgesamt 158 Reihen gestrickt und hältst ein Rechteck mit den Maßen von ungefähr 20 Zentimeter mal 40 Zentimeter in deinen Händen.
  11. Kette nun alle Maschen ab.
  12. Lass den Arbeitsfaden hängen, wenn du einen einfarbigen Topflappen möchtest.
  13. Vernähe den Anfangsfaden und abstehende Fäden, falls du die Wolle gestückelt hast.

Hinweis:

Soll dein Topflappen mehr als 20 Zentimeter messen, schlage mehr Maschen an.

  • Erweitere den Anschlag um acht Maschen oder um ein Vielfaches von acht Maschen (= Mustersatz).
  • Ein Mustersatz misst ungefähr drei Zentimeter in der Breite.
  • Damit der Topflappen quadratisch wird, musst du auch die Anzahl der gestrickten Reihen erhöhen.
  • Pro acht Maschen mehr im Anschlag (= 3 Zentimeter Breite) benötigst du weitere 24 Reihen in der Höhe (= 4 Mustersätze). Diese 24 Reihen messen ungefähr sechs Zentimeter.

Topflappen stricken: Farbliche Variante


(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Damit der Topflappen gut gegen die Hitze schützt, besteht er aus zwei Lagen Strick. Es ist daher besonders einfach, einen zweifärbigen Topflappen zu stricken, bei dem sich Vorder- und Rückseite unterscheiden.

So strickst du einen zweifärbigen Topflappen:

  1. Beginne wie oben beschrieben.
  2. Stricke nur 13 Mustersätze und beende den 13. Mustersatz mit der Reihe 78 (Rückreihe).
  3. Wechsle nun die Farben und stricke die Hinreihe Nummer 79 (rechte Maschen) und die Rückreihe Nummer 80 (linke Maschen) mit dem andersfarbigen Wollknäuel.
  4. Setze nun mit weiteren 13 Mustersätzen fort und kette alle Maschen ab.
  5. Lass den Arbeitsfaden hängen, wenn du mit der selben Farbe weiter arbeiten möchtest.
  6. Vernähe den Anfangsfaden und abstehende Fäden, wo du die Wolle gestückelt hast.

Du hast nun ebenfalls insgesamt 158 Reihen gestrickt. Dein Rechteck mit den Maßen von ungefähr 20 Zentimeter mal 40 Zentimeter besteht aus zwei Quadraten mit unterschiedlichen Farben.

Topflappen stricken: Vorbereitung fürs Häkeln


(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Der Strickteil ist nun abgeschlossen. Im nächsten Arbeitsschritt wirst du den Topflappen umhäkeln.

  1. Lege das gestrickte Rechteck so zusammen, dass du ein Quadrat vor dir hast. Der Bug befindet sich unten und die beiden offenen Seiten oben.
  2. Stecke nun den Topflappen mit Stecknadeln zusammen. Achte auf das Muster, damit die Mustersätze exakt anschließen und fortlaufen. Hinweis: Es ist nicht unbedingt nötig, dass du den Topflappen zusammen steckst bevor du ihn umhäkelst. Es erleichtert jedoch die Arbeit.
  3. Nimm die letzte Masche vom Abketten auf die Häkelnadel auf.
  4. Falls du die Farbe für die Umrandung anders haben möchtest, schließe nun mit der neuen Farbe an.

Topflappen stricken: Fertigstellung


(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Nun kannst du den Topflappen umhäkeln. Gehe dabei wie folgt vor:

  1. Häkle die beiden Hälften des Topflappen an der offenen Oberkante zusammen. Stich dazu in jede Masche ein und häkle eine feste Masche.
  2. Aufhänger: Häkle am Ende einer Reihe in die Ecke eine Luftmaschenkette von 20 Luftmaschen und schließe die Luftmaschenkette mit einer festen Masche in die selbe Ecke.
  3. Umhäkle die Luftmaschenkette mit Kettmaschen. Das macht den Aufhänger stabiler. Falls du keine Kettmaschen beherrscht, reicht auch die Luftmaschenkette als Aufhänger.
  4. Häkle entlang der nächsten Seite ebenfalls feste Maschen. Bilde am Ende jeder Seite eine Ecke, indem du drei feste Maschen in die letzte Masche häkelst.
  5. Wiederhole Schritt 4., bis der Topflappen vollständig umhäkelt ist.
  6. Vernähe zuletzt den abstehenden Faden.

Mehr Bilder zu diesem Arbeits-Schritt findest du in der Anleitung für den gehäkelten Topflappen.

Topflappen stricken: Kurzanleitung


(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Um dir einen Überblick zu geben, haben wir die einzelnen Arbeitsschritte noch einmal zusammen gefasst.

Strickteil:

  • Schlage 52 Maschen an.
  • Stricke anschließend 26 Mustersätze und somit 158 Reihen im Zählmuster laut Strickschrift.
  • Du hast nun ein Rechteck mit den Maßen von ungefähr 20 Zentimeter mal 40 Zentimeter gestrickt.
  • Kette alle Maschen ab.
  • Vernähe die überstehenden Fäden bis auf den Arbeitsfaden.

Umrandung:

  • Lege das Strickstück in der Hälfte zusammen.
  • Häkle feste Maschen als Abschluss um den Topflappen herum.
  • Aufhänger in der ersten Ecke: 20 Luftmaschen, umhäkelt mit Kettmaschen.
  • Häkle 3 feste Maschen am Ende jeder Seite in die Ecke.
  • Vernähe den Arbeitsfaden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: