Weißdorn-Hecke: So pflanzt und pflegst du sie

Foto: CC0 / Pixabay / rperucho

Eine Weißdorn-Hecke ist eine gute Wahl, wenn du deinen Garten tierfreundlich gestalten möchtest. Wer besonders von ihr profitiert und wie du bei der Pflanzung vorgehst, liest du hier.

Der in strahlendem Weiß blühende Weißdorn ist besonders robust und eignet sich daher gut als Heckenpflanze. Im Garten passt er sich an seine Umgebung an und verträgt so gut wie jeden Boden. Zu sauer sollte er allerdings nicht sein. Achte auch darauf, ihm einen sonnigen Standort zu gestatten – dann kannst du dich von Mai bis Juni auf eine üppige Blütenpracht freuen.

Übrigens: Weißdorn-Hecken eignen sich hervorragend für einen tierfreundlichen, naturnahen Garten. Sie sind ein wahres Paradies für Vögel: Zwischen den Ästen können diese wunderbar ihre Nester bauen. Von August bis Oktober ernähren sie sich außerdem von den Beeren des Weißdorns. Neben Vögeln profitieren auch viele verschiedene Insektenarten und kleine Säugetiere von der Pflanze.

Weißdorn-Hecke pflanzen: So geht’s

Wie sein Name verrät, schmückt sich der Weißdorn im Sommer mit kleinen, weißen Blüten.
Wie sein Name verrät, schmückt sich der Weißdorn im Sommer mit kleinen, weißen Blüten. (Foto: CC0 / Pixabay / Fritz_the_Cat)

Eine Weißdorn-Hecke zu pflanzen, ist nicht allzu kompliziert, wenn du ein paar Dinge beachtest. Ein wichtiger Tipp vorweg: Trage am besten Handschuhe im Umgang mit Weißdorn. Die Dornen der Pflanze sind sehr spitz.

  1. Besorg dir zunächst so viele Weißdornpflanzen wie du brauchst. Als Faustregel gilt: Pro Meter Hecke benötigst du – natürlich je nach Größe – etwa fünf Pflänzchen. Dazu kannst du dich aber auch im Gartenfachgeschäft oder in der Baumschule beraten lassen.
  2. Nun kommt es darauf an: Wenn deine Pflanzen im Topf stehen, musst du sie nicht weiter vorbereiten. Liegen ihre Wurzeln allerdings frei, solltest du sie vor dem Einpflanzen noch gut befeuchten. Stelle die Pflanzen dafür für 20 Minuten in einen Eimer Wasser.
  3. Wenn du den Platz für die Hecke ausgesucht hast, hebst du dort einen Graben von etwa 60 Zentimetern Tiefe und 40 Zentimetern Breite aus. Tipp: Du kannst eine Schnur zwischen zwei Pfählen spannen und an dieser entlang graben, sodass der Graben und damit auch die Hecke gerade werden.
  4. Lockere die Erde im Graben gut auf und setze dann die Weißdornpflanzen hinein. Dabei bietet es sich an, zu zweit zu arbeiten. Achte darauf, gleiche Abstände zwischen den Pflanzen einzuhalten.
  5. Fülle den Graben mit der vorher ausgehobenen Erde wieder auf und drücke sie mit den Füßen gut, aber vorsichtig an. Die Pflanzen sollen einen guten Stand haben.
  6. Gieße die Pflanzen zuletzt großzügig an, sodass sie gut anwachsen.

Tipp: Pflanze Weißdorn am besten Anfang Herbst, zum Beispiel im September.

Die richtige Pflege einer Weißdorn-Hecke

Die Beeren des Weißdorns werden gerne von Vögeln gefressen.
Die Beeren des Weißdorns werden gerne von Vögeln gefressen. (Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Weißdorn ist eine sehr robuste, pflegeleichte Pflanze, da sich ältere Sträucher dank ihrer langen Wurzeln selbst mit Wasser und Nährstoffen versorgen können. Frisch gepflanzte Weißdorn-Hecken benötigen jedoch etwas Aufmerksamkeit:

  • Gieße die Weißdorn-Hecke, wenn die oberen Zentimeter der umgebenden Erde ausgetrocknet sind. Lasse die Pflanzen nicht zu trocken stehen, sonst werden sie anfälliger für Krankheiten und Schädlinge.
  • Düngen musst du Weißdorn nur ganz wenig. Maximal etwas Kompost im Frühjahr sollte es sein. Tipp: Vor dem Pflanzen kannst du als Düngung etwas Hornspäne in den Graben geben.
  • Die Beeren kannst du von August bis Oktober ernten und zum Beispiel zu Marmelade oder Kompott verarbeiten.
  • Schneiden musst du Weißdorn nicht unbedingt, vor allem, wenn die Hecke sehr natürlich aussehen soll. Sollte er andere Pflanzen überwuchern oder zu groß werden, verträgt er einen Schnitt jedoch trotzdem gut.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.