Yoni Ei: Lust und Beckenbodentraining

Yoni ei
Foto: Daniela Staber/Utopia.de

Ein Yoni-Ei besteht meist aus Edelsteinen wie Jade oder Rosenquarz. In die Vagina eingeführt soll es die Beckenbodenmuskulatur stärken und Lust steigern. Was es damit auf sich hat, liest du hier.

Das Yoni-Ei hat in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen. Von vielen Seiten wird versprochen: Yoni-Eier sollen für den besten Sex deines Lebens sorgen. Doch ist die Praktik wirklich sicher?

Häufig werden die Eier aus Halbedelsteinen als Liebeskugeln bezeichnet und damit in Kategorie der Sexspielzeuge gesteckt. Dabei werden Yoni-Eier weder zur Stimulation noch während des Sex verwendet. 

Trotzdem können Yoni-Eier dein Sexleben positiv beeinflussen, denn mit dem Stein kannst du deinen Beckenboden trainieren. Das soll dir außerdem helfen, die Verbindung zu deiner Weiblichkeit und deiner Vulva beziehungsweise Vagina zu verbessern. 

Der Mythos um ihren Ursprung trägt ebenfalls zur Faszination bei. Die Eier sollen aus dem chinesischen Raum stammen und bereits vor 5000 Jahren von adeligen Frauen verwendet worden sein, um das Weibliche zu ehren, den Beckenboden zu stärken und Lust zu steigern. Um das zu belegen haben Forscher:innen aus den USA vier amerikanische Datenbänke chinesischer Kunst und Archäologie mit insgesamt 5000 Jade-Objekten durchsucht. Da die Suche vergeblich war, gilt die Herkunft aus dem asiatischen Raum heute als nicht belegt

Das Wort Yoni stammt aus der altindischen Sprache, Sanskrit, und wird in der tantrischen Tradition für die weiblichen Genitialien verwendet.

Ein Yoni-Ei kann ein Schritt auf der Reise zur Erkundung deiner Weiblichkeit sein. Die Praktik ist sehr intim und nur du selbst kannst entscheiden, ob sie für dich geeignet ist. Was du wissen musst, um diesen Weg verantwortungsvoll und sicher zu gehen, liest du in diesem Artikel.

Gesundheitliche Vorteile des Yoni-Eis

Das Yoni-Ei unterstützt deine Bodenbeckenmuskulatur und damit auch deine Gesundheit.
Das Yoni-Ei unterstützt deine Bodenbeckenmuskulatur und damit auch deine Gesundheit.
(Foto: Daniela Staber/Utopia.de)

Die Hersteller werben mit einer Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen der Yoni-Eier. Wissenschaftliche Untersuchungen gibt es dazu allerdings nicht.

So soll die Praktik mit dem Yoni-Ei deine Gesundheit unterstützen:

  • Durch das Gewicht des Steins trainierst du deine Beckenbodenmuskulatur und stärkst die Muskeln deiner Vagina, was etliche Vorteile mit sich bringt. Unter anderem kann es Frauen nach der Schwangerschaft helfen, den Muskeltonus (die Eigenspannung des Muskels) wieder zu erhöhen. Dabei wird empfohlen, das Training mit dem Yoni-Ei erst nach der Schwangerschaft zu beginnen. 
  • Auch Frauen mit Inkontinenzproblemen können davon profitieren. Eine gute Verbindung zum Beckenboden steigert auch die Blasenkontrolle
  • Außerdem behaupten Hersteller die Steine würden sich positiv auf den Hormonhaushalt und den Zyklus auswirken. 

Vorsicht, wenn du das Ei länger trägst. Da die Muskulatur durch das Ei durchgehend kontrahiert, kann es zu Muskelkrämpfen oder Verspannungen führen. Deshalb solltest du dich an die Tragedauer des Eis herantasten. Starte zunächst mit einer Stunde, bevor du es langsam steigerst.

Durch eine bessere Verbindung zu deinem Schoßraum profitierst du wahrscheinlich auch gesundheitlich. Wie sich das für dich individuell auswirkt, kannst du nur selbst herausfinden.

Mehr Lust durch das Yoni-Ei?

Die Praktik mit dem Yoni-Ei kann die Lust steigern.
Die Praktik mit dem Yoni-Ei kann die Lust steigern.
(Foto: Daniela Staber/Utopia.de)

Auch wenn das Yoni-Ei keine per se sexuelle Praktik ist, wirkt sich eine bessere Verbindung zu deiner Vagina und der Beckenbodenmuskulatur natürlich auch auf dein sexuelles Leben aus. 

Indem es die Beckenboden- und vaginale Muskulatur stärkt, unterstützt dich das Yoni-Ei dabei, ein besseres Gefühl für deine Vagina und das, was in dir drin passiert, zu bekommen. Während du das Ei zu Beginn in dir nicht spüren kannst, kannst du das Ei im Laufe der Zeit mit Hilfe deiner Muskulatur nach oben und unten bewegen. Das soll wiederum zu mehr Sensibilität und Bewusstsein während des Geschlechtsverkehrs führen.

Durch diese intensive Auseinandersetzung mit deinem Körper und deiner Vagina verlierst du an Schamgefühl. So kannst du dich leichter entspannen und fallen lassen, und lernst gleichzeitig, deine vaginalen Muskeln konkret auszusteuern. Beides trägt ebenso zu besserem Sex bei und erhöht die Wahrscheinlichkeit für Orgasmen.

Die positiven Auswirkungen des Yoni-Eis entstehen also hauptsächlich durch die intensive Auseinandersetzung mit dir selbst und ein besseres Gefühl für deine Beckenbodenmuskulatur. 

Es ist wichtig, dass du weißt, dass es sich bei der Praktik mit dem Ei um eine reine Selbstpraktik handelt. Das Ei verwendest du also nicht als Sexspielzeug mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Auch zur Masturbation ist es nicht gedacht. 

So wendest du das Yoni-Ei richtig an

Das Yoni–Ei führst du mit der breiten Seite zuerst ein.
Das Yoni–Ei führst du mit der breiten Seite zuerst ein.
(Foto: Daniela Staber/Utopia.de)

Die Arbeit mit dem Yoni-Ei ist sehr individuell und intim. Die Reise sieht für jede Frau anders aus. Probiere aus, was für dich funktioniert. 

Hier einige Tipps und Hinweise, damit du weißt, worauf du achten solltest, wenn du das Ei verwenden möchtest:

  1. Nimm dir Zeit und Raum für die Arbeit mit dem Ei. Stelle sicher, dass du für dich bist und dich sicher fühlst, damit du entspannen kannst. 
  2. Es hilft, zunächst eine gute Verbindung zu dir selbst herzustellen. Du kannst dich beispielsweise auf den Rücken legen, eine Hand über das Herz legen und das Ei bereits in der anderen Hand wärmen, bevor du es auf deinen Unterleib legst. Hier kannst du dir auch eine Intention, eine Absicht für die Praxis mit dem Ei, überlegen. Alternativ kannst du auch eine kleine Meditation machen, etwa eine Schoßraummeditation. Auf YouTube findest du sogar geführte Meditationen zum Yoni-Ei. Das alles ist allerdings kein Muss.
  3. Wenn du soweit bist, führst du das Ei mit der breiten Seite voran in dich ein und versuchst, das Ei mit Hilfe deiner Muskulatur weiter nach oben zu schieben. 
  4. Jetzt kannst du verschiedene Übungen mit dem Ei machen. Du kannst das Yoni-Ei auch in deine Morgenroutine integrieren oder mit dem Ei Yoga oder Atemübungen machen.
  5. Zu Beginn reicht es, das Yoni-Ei ein bis zwei Stunden zu tragen. Je sicherer du dich damit fühlst und je besser deine Muskulatur bereits trainiert ist, desto länger kannst du es tragen.

Wie bekomme ich das Yoni-Ei wieder heraus?

Manche Frauen haben Angst, das Yoni-Ei würde in ihnen verloren gehen und sie würden es nicht mehr herausbekommen. 

Aus diesem Grund gibt es Eier mit einem kleinen Loch. Hier kannst du einen dünnen Nylon-Faden befestigen und es so wieder aus dir herausziehen. Das kann zu Beginn hilfreich sein, ein großer Nachteil ist jedoch, dass du das Loch nur sehr schwer reinigen kannst und sich so Bakterien darin sammeln können. 

Je öfter du praktizierst, desto besser wird dein Gefühl für das Yoni-Ei und wo es sich gerade in dir befindet. 

So gehst du vor, wenn du das Yoni-Ei wieder ausführen möchtest:

  1. Setz dich in eine tiefe Hocke, wie im yogischen Squat (Malasana). 
  2. Entspanne dich bewusst, vor allem deine Bodenbeckenmuskulatur. In den meisten Fällen wird das Ei Dank der Schwerkraft wie von selbst aus dir herausfallen.
  3. Hast du bereits ein Gefühl für deine Bodenbeckenmuskulatur, kannst du sanften Druck ausüben und dem Ei so den Weg erleichtern.

Das richtige Yoni-Ei für dich

Yoni–Eier werden aus verschiedenen Edelsteinen gefertigt.
Yoni–Eier werden aus verschiedenen Edelsteinen gefertigt.
(Foto: Daniela Staber/Utopia.de)

Die Praxis mit dem Yoni-Ei ist eine sehr intime Methode, um dich mit dir selbst zu verbinden. Wenn du magst, kannst du daher ein Ei aus einem bestimmten Edelstein oder Halbedelstein verwenden. Den unterschiedlichen Steinen werden verschiedene Wirkungen nachgesagt. Wissenschaftlich nachgewiesen sind diese allerdings nicht. Zu den Beliebtesten zählen:

  • Jade: Ursprünglich wurden die Eier wohl aus Jade gefertigt. Der Stein soll Kreativität, Selbstliebe und Harmonie fördern.
  • Rosenquarz: Der sanft rosafarbene Stein soll die Verbindung zu deiner Weiblichkeit sowie die Selbstliebe stärken.
  • Obsidian: Dem schwarzen Stein werden starke Kräfte in der Arbeit mit Traumata nachgesagt. Er soll die Vagina von fremden Energien reinigen.
  • Amethyst: Der violette Stein soll die Verbindung zu deinem sogenannten „dritten Auge“ und damit deine Intuition stärken.
  • Tigerauge: Das schimmernde Tigerauge soll die Verbindung zu deinem Solarplexus stärken, das der Lehre nach als Zentrum für Willenskraft und Selbstbewusstsein.

Außerdem gibt es die Eier in verschiedenen Größen. Je größer das Ei, destoleichter kannst du es zu Beginn halten. Vor allem Frauen nach der Schwangerschaft wird eher zu einem großen Ei geraten. Wenn du bereits regelmäßig Beckenbodentraining betreibst, kannst du mit einem kleineren Ei arbeiten. 

Yoni-Ei richtig reinigen

Bewahre dein Yoni-Ei in einem passenden Behälter auf, damit es sauber bleibt.
Bewahre dein Yoni-Ei in einem passenden Behälter auf, damit es sauber bleibt.
(Foto: Daniela Staber/Utopia.de)

Nach jeder Anwendung deines Yoni-Eis solltest du es gründlich waschen. Die größte Gefahr der Praxis mit dem Yoni-Ei geht von schlechten hygienischen Bedingungen aus. So können sich Bakterien auf dem Ei sammeln, was zu Blasen- und Vaginalinfektionen führen kann. 

Das solltest du beachten, wenn du dein Yoni-Ei reinigst:

  • Spüle das Ei gründlich mit lauwarmen Wasser ab. Das sollte in den meisten Fällen ausreichen. 
  • Nach mehreren Anwendungen kannst du das Ei auch auskochen. Doch vorsichtig – manche Edelsteine haben eine poröse Oberfläche, die in stark kochendem Wasser weiter aufspringen kann. Am besten kochst du das Wasser auf und schaltest die Hitze wieder ab, bevor du das Ei hineinlegst. 
  • Um dein Yoni-Ei zu reinigen, benötigst du keine Seifen oder andere Reinigungsprodukte, da die Vaginalflora sehr empfindlich ist. Möchtest du dennoch nicht darauf verzichten, achte darauf, parfümfreie Produkte zu verwenden, die für die Intimreinigung geeignet sind und den pH-Wert deiner Vagina nicht beeinflussen.
  • Bewahre dein Yoni-Ei an einem sicheren und sauberen Platz auf, nachdem du es gereinigt hast. Eine kleine Schachtel, ein Säckchen oder Ähnliches sind dafür gut geeignet. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: