Präsentiert von:

EcoVeg-Siegel: erstes Siegel für zertifiziert vegane Bio-Lebensmittel

EcoVeg-Siegel
Bild: EcoVeg-Siegel / VegOrganic e.V.

Das EcoVeg-Siegel zertifiziert vegane Lebensmittel in Bio-Qualität. Als Grundlage dienen die europäische Öko-Verordnung und eigene Definitionen, was überhaupt „vegan“ ist. Denn der Begriff ist in keinem Gesetz definiert.

Vegane Ernährung ist gar nicht so leicht, denn in vielen Lebensmitteln gibt es versteckte tierische Inhaltsstoffe. Wer noch dazu Wert auf Bio-Qualität legt, sucht oft vergebens nach veganen Lebensmitteln. Denn „vegan“ und „Bio“ sind noch immer zwei Nischen im Supermarkt. Noch seltener gibt es vegane Bio-Produkte.

Das EcoVeg-Siegel vereint beide Kriterien und zertifiziert ausschließlich vegane Bio-Lebensmittel.

  • Vergeben in: Europa
  • Vergeben von: VegOrganic e.V.
  • Kategorie: Essen und Trinken
  • Produkte: vegane Bio-Lebensmittel
  • Gelabelte Produkte: über 1.000
  • Utopia-Bewertung: sehr empfehlenswert

Wer steckt hinter dem EcoVeg-Siegel?

Der gemeinnützige Verein VegOrganic e.V. ist 2014 von verschiedenen Bio-Experten und Branchenvertretern gegründet worden. Dazu zählen u.a. Alexander Beck (Geschäftsführer der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller), Prof. Dr. Markus H. Keller (Institut für alternative und nachhaltige Ernährung) sowie mehrere hochrangige Mitarbeiter namhafter Bio-Unternehmen.

Sie engagieren sich privat in dem Verein und setzen sich für eine transparente und unabhängige Kontrolle veganer Bio-Lebensmittel ein. Diese komme bei anderen Siegeln zu kurz, weshalb der Verein mit EcoVeg ein eigenes Label gegründet hat. In Zukunft sollen auch Naturkosmetik-Produkte zertifiziert werden. Entsprechende Richtlinien erarbeitet der Verein derzeit, heißt es auf Anfrage von Utopia.

Kriterien des EcoVeg-Siegels

Damit ein Produkt mit dem EcoVeg-Siegel ausgezeichnet werden kann, muss es die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Pflanzlich: Es dürfen nur pflanzliche Lebensmittel in einem Produkt verwendet werden. Dies gilt auch für zusammengesetzte Lebensmittel.
  • Ohne Tiere: Zutaten und technischen Hilfsstoffe dürfen nicht aus / durch tierische Organismen gewonnen sein.
  • Trennung: Sollte ein Unternehmen auch Lebensmittel mit tierischen Inhaltsstoffen herstellen, müssen die Chargen zeitlich und/oder räumlich getrennt hergestellt werden.
  • Lagerung: Unternehmen müssen die Rohstoffe für vegane Lebensmittel räumlich getrennt von tierischen Produkten lagern. Auch die Endprodukte müssen räumlich getrennt von nicht-veganen Lebensmitteln gelagert werden.
  • Bio: Das EcoVeg-Siegel darf nur in Verbindung mit einem gültigen EG Bio-Label verwendet werden.
EcoVeg Siegel: Bio & vegan
EcoVeg Siegel: Bio & vegan kommen hier stets gemeinsam (Bild: EcoVeg-Siegel / VegOrganic e.V.)

Die Kontrollen bei EcoVeg

Möchte ein Unternehmen seine Produkte zertifizieren lassen, meldet VegOrganic es zur Kontrolle durch die zuständige unabhängige Öko-Kontrollstelle an. Diese prüft ohnehin schon in regelmäßigen Abständen die Einhaltung des EG Bio-Siegels.

Die Kontrollstelle überprüft nun noch einmal ganz aktuell die Einhaltung des EG Bio-Standards und zusätzlich die EcoVeg-Kriterien. VegOrganic prüft selbst jedes einzelne Produkte auf Basis eingereichter Dokumente und den Angaben auf der Verpackung. Außerdem führt VegOrganic eigene Vor-Ort-Kontrollen durch, wenn der Zertifizierungsrat dies für nötig erachtet. Zum Beispiel bei Unregelmäßigkeiten oder wenn die Kontrollstelle Auffälligkeiten feststellt.

Das Siegel ist ein Jahr gültig und wird dann erneut von der EG-Bio-Kontrollstelle hinsichtlich veganer Inhaltsstoffe und dem Bio-Standard geprüft.

Siegel-Verfügbarkeit: mittel

In konventionellen Supermärkten ist das Siegel derzeit noch selten anzutreffen, in Bio-Supermärkten dagegen häufiger: Zertifiziert sind vor allem die Eigenmarken von Bio Company und Dennree. Darüber hinaus sind viele Markenprodukte von Taifun Tofu, Purvegan, Wheaty, Viana, Soyatoo, Kato und der Sunflower Family mit dem EcoVeg-Siegel zertifiziert.

Dass die Verfügbarkeit nicht so hoch wie bei anderen Vegan- oder Bio-Siegeln ist, liegt zum Teil auch daran, dass die Kombination „Vegan“ und „Bio“ nicht so häufig vorkommt und wenn, dann vor allem in Bio-Supermärkten zu finden ist.

Utopia-Fazit: EcoVeg-Siegel

Wir fanden schon früher: Vegan ist nicht genug. Das EcoVeg-Siegel ist nun das erste und bislang einzige Siegel, das vegane Bio-Lebensmittel zertifiziert. Das finden wir gut, denn das EcoVeg-Siegel bietet eine echte Orientierung für Veganer, die kein veganes Brot aus gentechnisch verändertem Weizen oder mit künstlichen Aroma- und Farbstoffen möchten. Auch für Vegan-Einsteiger, die derzeit vor allem Bio kaufen, finden wir das Siegel vernünftig – denn man auch erst mal ein bisschen vegan sein.

Alternative Siegel für vegane oder vegetarische Produkte, wie die Veganblume und das V-Label des Vegetarierbunds, berücksichtigen nämlich die Bio-Qualität nicht. Die regelmäßigen unabhängigen Kontrollen der EG-Bio-Kontrollstellen sind transparent und garantieren Bio-Qualität und vegane Inhaltsstoffe. Zusätzlich wäre noch ein Regionalfaktor interessant – siehe Vegan regional.

Allerdings ist das EcoVeg-Siegel noch nicht weit verbreitet – doch zumindest die Eigenmarken von Denree und der Bio Company hat es aber schon erreicht.

Weitere Beiträge zu diesem Thema bei Utopia:

Externe Info-Seiten:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Ich verstehe nicht ganz den Sinn des EcoVeg-Siegels, wenn sie sowieso parallel mit einem Bio-Label gelistet wird. Dann erfüllt doch ein Produkt mit Veganblume und Bio-Label genau den selben Zweck.
    Hier wird das EcoVeg-Siegel als ein Siegel dargestellt, dass eine Marktlücke schließt, aber wie beschrieben erscheint mir dies nicht der Fall. Oder bin ich einen zentralen Aspekt hier am übersehen?

  2. Liebe Leserin, lieber Leser,
    vielen Dank für die Frage zu unserem Siegel. Das EcoVeg Siegel wurde vom Verein Vegorganic e.V. ins Leben gerufen um nachhaltige Produkte im Zuge des Veggie-Booms zu fördern. EcoVeg ist das erste von einer unabhängigen Kontrollstelle kontrollierte Gütezeichen für pflanzliche Bioprodukte. Damit ist von unabhängiger Stelle sichergestellt, dass die Produkte nicht nur bio, sondern auch vegan sind. Damit ist durch jährlichen Vorortkontrollen größtmögliche Sicherheit und Qualität garantiert. In den über die Webseite für jedermann zugänglichen EcoVeg-Richtlinien ist das Siegel zudem eindeutig und transparent definiert und ausschließlich pflanzlichen Bioprodukten vorbehalten.
    Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen: http://www.vegorganic.de
    Für weitere Fragen stehen wir natürlich gern jederzeit zur Verfügung.
    Viele Grüße

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.