Präsentiert von:

- Anzeige -

Diese Seife hält dich, deine Klamotten und die Umwelt sauber

© Jake Ingle / unsplash.com

Die heimliche Heldin der Reinigung ist die Neutralseife und wir erklären dir, warum das auch noch wahnsinnig praktisch ist.

Egal, ob auf dem Pilgerweg, beim Trans-Alp mit dem Mountainbike oder beim Inselhopping mit dem Segelboot – wenn du schon einmal mehrere Tage am Stück unterwegs warst, kennst du sicherlich das Problem mit dem Waschen.

Ob es nun um dich geht oder die Hose, die vor lauter Dreck schon von alleine steht: Statt vieler verschiedener Reinigungs- und Pflegemittel kannst du auch ein einziges Produkt einpacken, das du außerdem bedenkenlos in freier Natur verwenden kannst – die Rede ist von Neutralseife.

Eine Seife, die auch die Natur sauber hält

Gerade auf Hütten wird wegen des geschlossenen Wasserkreislaufs, durch den das Nutzwasser ständig aufbereitet wird, großer Wert auf biologische Abbaubarkeit gelegt. Umso besser, wenn deine Körperpflegeprodukte und Waschmittel diesen Kreislauf nicht belasten. Noch besser ist es aber, wenn du für alles nur ein einziges Produkt brauchst. Denn so triffst du für alle möglichen Anwendungsbereiche auf jeden Fall die umweltfreundliche und gesunde Wahl. Und: Du musst weniger Gepäck tragen.

Neutralseife besteht aus verschiedenen Tensiden, die leicht und biologisch vollständig abbaubar sind. Sie enthält nur sehr wenige Konservierungsstoffe und Duftstoffe und ist obendrein pH-neutral. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für deine Haut und freut die Allergiker unter uns. Ein weiterer wichtiger Punkt, der für Neutralseife spricht: Sie verzichtet auf Phosphate und Phosphanate, die zur Überdüngung von Gewässern beitragen würden. Deswegen kannst du Neutralseife sogar im Bergbach neben deiner Hütte benutzen!

Aber was kannst du mit Neutralseife machen?

Outdoor-Reinigung mit Neutralseife

Das allererste, was auf einer Wanderung Zuwendung braucht, sind deine Füße. Mit Neutralseife kannst du ganz einfach ein pflegendes und erfrischendes Fußbad machen: einfach 5g Neutralseife auf ca. 5 Liter Wasser geben und auflösen lassen. Weil Neutralseife pH-hautneutral ist, eignet sich diese Lauge auch für empfindliche Haut und entfernt außerdem zuverlässig Schweißgeruch.

Auch deine Wanderkleidung könnte nach größeren Tagesetappen durchaus einmal eine Wäsche vertragen. Dazu nimmst du einen Teelöffel Neutralseife und löst ihn in 2-3 Litern warmem Wasser auf. Darin kannst du deine empfindliche Funktionswäsche waschen, anschließend leicht ausdrücken, in ein Handtuch einschlagen und dann zum Trocknen auf einen Bügel (oder etwas Vergleichbares) hängen. Hartnäckige Flecken kannst du mit Neutralseife auch vorbehandeln: einfach die Neutralseife direkt und unverdünnt in die Flecken einreiben, einige Stunden einwirken lassen und dann ausspülen.

Ein Schwamm, auf den du Neutralseife gibst, kurz in Wasser tauchst und dann zusammendrückst, bis Schaum entsteht, ist der perfekte Helfer bei schmutzigen Wanderstiefeln. Mit dem Schaum kannst du sie reinigen und zum Trocknen mit Zeitungspapier ausstopfen. Nicht vergessen, deine Stiefel anschließend laut Pflegehinweisen weiter zu behandeln, damit sie noch lange halten.

Auf dieselbe Art kannst du einen Schaumschwamm, auf den du Neutralseife gegeben hast, auch für dein Geschirr, Besteck und sogar das Reinigen von sanitären Anlagen benutzen.

Neutralseife lässt sich leicht in Wasser auflösen und eignet sich nicht nur für die Reinigung von Funktionswäsche, sondern auch für ein erfrischendes Fußbad. (© Jeremy Bishop / unsplash.com)

Neutralseife für Wasserratten

Du bist Surfer, Kite Surfer, Segler oder einfach Salzwasserliebhaber? Dann musst du dich nicht mehr nach einem Spezialversand für Salzwasserseifen Ausschau halten. Neutralseife kann problemlos als Salzwasserseife genutzt werden und belastet auch hier nicht die Umwelt.

Deine Synthetikwäsche, wie Neoprenanzüge und Badesachen, kannst du mit einem mit Neutralseife benetzten Schaumschwamm reinigen oder mit einer Lauge aus einem Teelöffel Neutralseife auf 2-3 Liter warmem Wasser. Mit demselben Schaumschwamm lassen sich übrigens auch Kunststoffteile reinigen, die vom Salzwasser angegriffen sind.

Gepäck sparen mit Neutralseife

Neutralseife ist sehr ergiebig: Eine 150g-Tube reicht bei ein bis zwei Personen circa zwei Wochen, wenn sie für die Hand- und/oder Körperwäsche, das Geschirrspülen, Wäschewaschen, Schuheputzen und Zeltreinigen benutzt wird. Statt Duschgel, Shampoo und Reisewaschmittel reicht dir einfach eine Tube mit Neutralseife. Dank der cremigen Konsistenz von Neutralseife verzichtest du auf flüssige Mittelchen, die auslaufen können. Weil sie ein Konzentrat ist, benötigst du nur wenig Seife auf einmal und sparst überflüssigen Ballast. Dein Rücken sagt Danke. Und das Beste daran: Neutralseife funktioniert auch mit kaltem Wasser ausgezeichnet.

Mit Neutralseife schonst du nicht nur beim Waschen selbst die Umwelt, sondern kannst auch schon beim Einkauf auf umweltfreundliche Lösungen setzen: Das schlaue Nachfüllsystem der Firma HAKAWERK besteht z.B. aus Reisetube und Spender. Es ist kein Wegwerfgebinde, sondern kann mit dem 5 kg Eimer immer wieder nachgefüllt werden. So vermeidest du neben verschmutztem Wasser und Mikroplastik auch gleich noch Plastikmüll. Mit Neutralseife musst du dir lange Zeit keine Gedanken mehr darüber machen, was du auf deine Reise mitnimmst. Füll einfach deine Reisetube auf und du kannst das Thema „Waschen“ auf deiner Gepäckliste abhaken.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.