16752

Die beste Bio-Unterwäsche

Unterwäsche tragen wir Tag für Tag auf der Haut. Grund genug, auf chemiebehandelte Billig-Wäsche zu verzichten und stattdessen auf Bio-Baumwolle zu setzen. Nachhaltige Unterwäsche ist nicht nur besser für dich, sondern auch für die Umwelt und die Textil-Arbeiter, denn beim Anbau werden keine schädlichen Pestizide oder Gentechnik eingesetzt. Die Hersteller in unserer Bestenliste achten außerdem darauf, in der Produktion ihrer Bio-Unterwäsche möglichst keine schädlichen Chemikalien einzusetzen und ihre Arbeiter fair zu behandeln. Im Idealfall sind die Produkte mit dem Fair Wear Siegel ausgezeichnet.

Nachhaltige Unterwäsche muss auch nicht altbacken oder hässlich sein. Viele Marken produzieren schöne Unterwäsche nachhaltig und fair. Auch in Deutschland, in Österreich oder in der Schweiz. Welche Marken für Bio-Unterwäsche es gibt, erfährst du in der Bestenliste.

Bestenliste: Die beste Bio-Unterwäsche

So entstehen die Utopia-Bestenlisten im Produktguide ›

Kriterien für Bio-Unterwäsche Shops

Das Sortiment: Die Unterwäsche ist möglichst nachhaltig und fair produziert. Ein großer Teil der Produkte trägt Nachhaltigkeitssiegel wie das GOTS-Siegel und/oder Fair-Trade-Zertifikate wie IVN und Fairtrade. Sie besteht größtenteils aus Bio-Baumwolle oder anderen natürlichen, ökologisch erzeugten Materialien. In der Produktion werden möglichst wenige schädliche Chemikalien eingesetzt, so dass die Endprodukte frei von Schadstoffen sind.

Die Marke: Das Unternehmen stellt ausschließlich oder vornehmlich nachhaltige Unterwäsche (und nicht Mode im Allgemeinen). Zudem hat die Marke ein breites Sortiment an Unterwäsche.

Der Standort: Die Bio-Unterwäsche Shops haben ihren Firmensitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, um die Transportwege möglichst kurz zu halten und Unterwäsche nachhaltig zu vertreiben.

Lies mehr zum Thema Mode auf Utopia.de: