Green Product Award: Reis-Holz, veganer Honig und Holz-Dildos

green product award
Foto © green product award

Der diesjährige Green Product Award setzt auf recyclebare Materialien. 100 neue Produkt- und Designideen werden bis zum 1. Juli getestet und bewertet. Dieses Jahr präsentieren Unternehmen unter anderem Baumaterial aus Reishülsen, veganen Honig, Holz-Dildos und Designerprodukte aus nachhaltigen Materialien. Wähle auch du deinen Favoriten.

Der Green Product Award prämiert jährlich umweltfreundliche und nachhaltige Erfindungen von etablierten Firmen und Start-ups. Die Idee: Grüne Alternativen sollen mehr Aufmerksamkeit erhalten, innovative Ideen gepusht werden.

Unsere Favoriten für den Green Product Award

Auch dieses Jahr muss die Jury aus 100 Produkten wählen. Es zählen die Kriterien Design, Innovation und Nachhaltigkeit der Erfindung. Die Entscheidung fällt am 1. Juli. Zwischen dem 10. und 17. Juli kannst du selbst für dein Lieblingsprodukt abstimmen. Die beliebteste Idee erhält einen Publikumspreis. Wir haben unsere Favoriten vorab für euch zusammengefasst:

Resysta

Resysta sieht aus wie Holz, ist aber keins. Der nachhaltige Baustoff besteht zu 60 Prozent aus Reishülsen, einem Reststoff der Lebensmittelindustrie. Das Material wird in Europa produziert, ist von Natur aus wasserabweisend und zu 100% recyclebar. Außerdem bleicht es nicht aus und ist sehr langlebig: Der Hersteller gibt auf Resysta-Produkte 80 Jahre Garantie. Bislang wird Resysta vor allem als Baumaterial für Außenfassaden und Gartenmöbel benutzt. Die Zeit wird zeigen, was das „Reis-Holz“ noch alles kann.

Green Product Award Resysta "Reis-Holz"
Das Resysta-Holz aus Reishülsen ist von Natur aus wasserfest. (Foto © Resysta)

Stadtluft-Anzeiger

EU-Grenzwerte für Stickstoffbelastung sind wichtig für unsere Gesundheit – trotzdem fällt es uns oft schwer, uns konkret etwas darunter vorzustellen. Das möchte die Website Stadtluft-Anzeiger ändern. Die Website kann die Stickstoffbelastung für 300 deutsche Städte auf die Stunde genau anzeigen. Wenn diese über dem Jahresmittelgrenzwert von 40 μg/m3 liegt, färbt sich der Hintergrund rot. Finde hier heraus, wie sehr deine Stadt mit Stickstoff belastet ist.

Wonig

Viele Veganer schmieren morgens Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft auf ihr Brot – Wonig will ihnen nun neue, süße Alternativen bieten. Der Hersteller verwendet für seinen Apfel-Wonig nur natürliche Zutaten: lokalen Rübenzucker, Apfelsaft, Wasser und Zitronensaft. Außerdem kannst du zwischen verschiedenen Sorten wählen: Gänseblümchen-, Löwenzahn- und Sonnenblumen-Wonig oder die Sorte Apfel-Wonig „Glühwein“ bieten viel Auswahl und laden zum Probieren ein.

Twist Out

Dieses Schweizer Start-up möchte Abflussreinigen nachhaltiger machen. Der ökologische Abflussstab „Twist Out“ besteht zu 100 Prozent aus unbehandeltem Buchenholz. Drehst du den Holzstab im Abflussrohr, bleiben Rückstände an der spiralförmigen Oberflächenstruktur einfach hängen. Plastikrohrbürsten ade!

Green Product Award Twist Out
Die Holzspiralen von Twist Out machen Rohrreinigung grün. (Foto © Twist Out)

Beneligni

Beneligni sind nicht die Ersten mit der Idee, Dildos aus Holz anzufertigen. Doch sie sind eine der wenigen Firmen, die auch bei Pflege und Verpackung auf die Umwelt achten. Die Oberfläche der Toys wird mit Hartwachsöl behandelt, um das Holz zu versiegeln und geschmeidig zu machen. Deinen persönlichen Beneligni bekommst du einer Schachtel aus Maulbeerbaumpapier und Pappe. Schade, dass sie nicht aus FSC-zertifiziertem Holz sind.

Green Product Award BeneLIGNI Holz-Dildos
Auch Benelignis Holz-Toys sind für den Green Product Award nominiert: kein Plastik und umweltfreundliche Verpackung. (Foto © BeneLIGNI)

Felt

Spannender Kandidat beim Green Product Award: Der „Felt-Chair“ des niederländischen Unternehmens Vepa Project Furniture. Der macht nicht nur optisch was her, sondern verhilft Müll durch Upcycling zu neuem Leben: In einem Stuhl sind 60 PET-Flaschen als Filz verwertet. Der graue Stoff ist nicht nur schick und bequem, sondern absorbiert auch Schall.

Una Matratze

Die Una Matratze ist eine Biomatratze der besonderen Art: Sie besteht ausschließlich aus natürlichen Materialien und ist dabei laut eigenen Angaben oft günstiger als vergleichbare Produkte. Ihre drei Schichten aus verschiedenen Biomaterialien sollen dabei besonders bequem sein: Sie sind unterschiedlich fest und passen sich an die Körperform an.

Bio-Affe Gemüsebrühe95

Komischer Name, aber gute Idee: Die Bio-Affe Gemüsebrühe95 besteht aus Gemüseresten 21 verschiedener, „hässlicher“ Gemüsesorten. Bevor die Ernte – weil unförmig – auf den Feldern verrottet, wird eine leckere und hochwertige Brühe aus 100 Prozent regionalen und natürlichen Zutaten daraus gezaubert. Hier kannst du die Brühe kaufen.

Rolf Spectacles

Wer zwar Wert auf eine schicke Designerbrille legt, aber trotzdem nachhaltig einkaufen möchte, für den sind Rolf Spectacles genau das Richtige. Das Familienunternehmen aus Österreich designt hochwertige Brillen aus nachhaltigen Materialien wie Holz, Stein und Horn. Sogar das Brillengelenk besteht nicht aus Metall, sondern wird aus Holz und Naturkautschuk gefertigt. Die Fassungen werden in der eigenen Manufaktur in Tirol von Hand produziert. Auch im Etui werden nur natürliche Materialien und keine Schrauben aus Metall verwendet. Lies auch: Nachhaltige Sonnenbrillen aus Holz, Bambus, Pappe, Stein & anderen Stoffen.

green product award rolf spectacles
Auch wer Designerstücke mag, hat die Wahl: In den nachhaltige Brillen von Rolf Spectacles stecken ausschließlich natürliche Materialien und Handarbeit. (Foto © Rolf Spectacles)

Weiterlesen auf Utopia.de

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.