Elektroauto mit 482 Kilometer Reichweite: Hyundai Kona Elektro

Hyundai Kona Elektro Electric Elektroauto E-Auto
Foto © Hyundai Motor Deutschland

Der Hyundai Kona Elektro ist das zweite Elektroauto der Südkoreaner und gehört schon jetzt zur Spitzenklasse: Mit seinen 482 Kilometern Reichweite macht das E-Auto mehr Strecke als das günstigste Tesla Model S – und kostet fast nur die Hälfte.

Der Hyundai Kona Elektro ist Teil eines ehrgeizigen Projekts: Bis 2020 will Hyundai insgesamt 15 Fahrzeuge mit alternativen Antriebsformen in Serie auf den Markt bringen. Von Hybrid und Elektro bis hin zur Brennstoffzelle ist alles dabei.

Hyundai Kona Elektro

Der Hyundai Kona Elektro ist nach dem Ioniq Elektro nun der zweite vollelektrische Stromer aus Südkorea. Und deutlich leistungsstärker: Fast doppelt so viel Reichweite und mehr PS bringt der SUV mit – der Aufpreis ist gering.

Über eine zu kleine Auswahl können sich Elektroauto-Fans nicht beklagen: Der Hyundai Kona Elektro ist in zwei Varianten (100 kW / 150 kW) und drei Ausstattungslinien erhältlich und lässt sich ab sofort vorbestellen.

Elektroauto mit 482 Kilometer Reichweite: Hyundai Kona Elektro
Elektroauto mit 482 Kilometer Reichweite: Hyundai Kona Elektro (Foto © Hyundai Motor Deutschland )

Hyundai Kona Elektro mit 100 kW (136 PS)

Der günstigere Hyundai Kona Elektro mit 100 kW Leistung (136 PS) ist zum Preis von rund 34.600 Euro erhältlich (abzüglich E-Auto-Prämie). Die Details:

  • Akku: Der Lithium-Ionen-Akku des Kona Elektro hat eine Kapazität von 39,2 kWh und ist an der Schnellladestation nach einer Stunde wieder startklar.
  • Reichweite: Der Kona legt ca. 312 Kilometer (WLTP) zurück, bevor er wieder aufgeladen werden muss.
  • Geschwindigkeit: Von 0 auf 100 Km/h geht es in knapp 10 Sekunden. In der Spitze fährt er 155 Stundenkilometer. Das beeindruckt vielleicht nicht, doch man muss bedenken, dass eine höhere Geschwindigkeit die Reichweite schnell halbieren würden.
Hyundai Kona Elektro - der Preis liegt bei um die 35.000 Euro
Hyundai Kona Elektro – der Preis liegt bei um die 35.000 Euro (Foto © Hyundai Motor Deutschland )

Hyundai Kona Elektro mit 150 kW (204 PS)

Der leistungsstärkere Kona Elektro mit einem 150 kW starken Motor kostet ca. 39.000 Euro. Von diesem Preis können Kunden laut Hersteller insgesamt 4.380 Euro an Förderprämien in Deutschland abziehen. Die Details zum Stromer:

  • Akku: Mehr Leistung verlangt eine größere Batterie – in diesem Fall baut Hyundai einen 64 kWh-Akku ein. Am Schnelllader mit 50 kW braucht er 1:15 Stunden, an der 100 kW-Ladesäule weniger als eine Stunde.
  • Reichweite: Mit 482 Kilometern Reichweite (WLTP) ist der Kona Elektro auch ein Stromer für die Langstrecke – mit kleineren Pausen zum Aufladen.
  • Geschwindigkeit: Die vielen PS machen sich auch bei der Beschleunigung bemerkbar. Um auf 100 Stundenkilometer zu kommen, braucht er 7,6 Sekunden. Maximal düst der Kona mit 167 Km/h über die Autobahn.
Blick ins Innere des Hyundai Kona Elektro
Blick ins Innere des Hyundai Kona Elektro (Foto © Hyundai Motor Deutschland )

Trend, Style, Premium: Ausstattung des Kona Elektro

Der Hyundai Kona Elektro mit 100 kW ist in den Ausstattungslinien „Trend“ und „Style“ erhältlich, die 150-kW-Version zusätzlich auch in „Premium“.

  • In der Basis-Variante „Trend“ gibt es serienmäßig einen Spurhalteassistenten, eine Rückfahrkamera und ein integriertes Navigationssystem auf einem 8-Zoll-Touchdisplay.
  • Die mittlere Variante „Style“ hat zusätzlich Stoff- oder Ledersitze mit Sitzheizung, abgedunkelte Scheiben und einen Regensensor.
  • Die teuerste Version „Premium“ hat einen Stauassistenten sowie einen Querverkehrswarner und einen Totwinkel-Assistenten. Zudem gibt es ein Head-Up-Display, das zum Beispiel Geschwindigkeit und Navigation an der Frontscheibe anzeigt.

Kona Elektro vorbestellen

Bei Hyundai nennt man den Kona Elektro einen „Crossover Utility Vehicle“ (CUV). Denn die großen SUVs stehen wegen ihrer Größe und dem damit verbundenem höheren Spritverbrauch sowie dem höheren Unfallrisiko immer wieder in der Kritik, und das zu Recht.

Wer braucht schon ein Allrad-Geländewagen im Stadtverkehr? Die Bezeichnung „CUV“ spielt daher darauf an, dass der Kona Elektro kleiner ist als so manch ein SUV-Benziner. Beim Händler vor Ort kann der Kona Elektro bereits vorbestellt werden.

Viel Konkurrenz gibt es in der E-Auto-Branche aktuell nicht: Im Segment um 500 Kilometer Reichweite gibt es derzeit nur die deutlich teuren Tesla-Modelle und den Opel Ampera-e. Letzterer hat zwar 40 Kilometer mehr Reichweite, doch die maximale Geschwindigkeit wird früher abgeriegelt – und der Opel ist in der Realität noch sehr, sehr selten anzutreffen. Unterm Strich liegen beide also etwa gleichauf.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.