41844
Lavera Sonnencreme
Lavera
  • Siegel NATRUE
  • Siegel Veganblume der Vegan Society
  • Sonnencreme LSF 30/50, Sonnenspray LSF 20
  • Bio, vegan, frei von Nanopartikeln
  • Auch als Lippenbalsam (LSF 10)
Bezugsquellen**:
ca. 8 bis 10 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Lavera Bio-Sonnenschutz

Bio-Sonnenschutz von Lavera gibt es als Sonnencreme Sensitiv für die Familie mit Lichtschutzfaktor (LSF) 30, als Sonnencreme Sensitiv für Kinder mit LSF 50, als Sonnenspray mit LSF 20 und als Lippenbalsam mit LSF 10. Die Inhaltsstoffe stammen zu 100 % aus biologischem Anbau.

Sonnenschutz von Lavera: Inhalte

Lavera bietet diese Sonnenschutz-Produkte an:

  • Die Lavera Sonnencreme Sensitiv LSF 30 basiert auf Karanjaöl und verwendet zusätzlich Bio-Sonnenblumenöl und Bio-Avocadoöl. Sie ist wasserfest und bietet zuverlässigen Sonnenschutz für sonnenempfindliche Haut.
  • Die Sonnencreme Sensitiv für Kinder ist unparfümiert sowie dermatologisch und kinderärztlich getestet.  Durch die Lichtreflexion der mineralischen Pigmente entsteht, wie bei anderen mineralischen Sonnencremes auch, ein Schimmer auf der Haut.
  • Auch das Sonnenspray mit dem LSF 20 ist wasserfest und pflegend; alle Sonnenschutzprodukte von Lavera sind auch für Kinder, Babys und Allergiker geeignet.

Lavera-Sonnenschutz im Test

  • Zuletzt erhielt die Lavera Sun Sensitiv Sonnencreme LSF 30 hoch von Öko-Test im Juni 2018 das Prädikat „sehr gut“.
  • Auch im darauffolgenden Juni 2019 gab es ein „sehr gut“ für die Lavera Sensitiv Sonnencreme LSF 30.

Bewertungen & Erfahrungen zu Lavera

Hast du (gute) Erfahrungen mit Lavera-Sonnenschutz gemacht? Dann hinterlass uns gerne hier unten deine Bewertung.

Lavera Sonnencreme kaufen

Kaufen**: Sonnenschutz von Lavera gibt es online u.a. bei BioNaturel, Ecco Verde und Amazon.

Bestenliste: Mineralische Bio-Sonnencreme
  1. Sonnenspray LSF 20

    Habe das Sonnenspray für die Hälfte des regulären Preises abstauben können und bin im Gesamten sehr zufrieden.
    Die Creme lässt sich schön aufsprühen. Beim verteilen sieht das ganze leider ein wenig anders aus. Sie lässt sich schwerer verteilen (deshalb nur 4 Sterne) als reguläre Cremes und man sieht danach leicht weiß bemalt aus. Das hält jedoch nicht lange an. Die Creme duftet sehr angenehm, kein bisschen penetrant.
    Ich für meinen Teil habe jedenfalls die passende Sonnencreme gefunden.

  2. Lavera Sonnenmilch...

    …zieht relativ langsam ein, schützt und pflegt die Haut allerdings sehr sanft.
    Für mich ist der Geruch zu dumpf, aber das ist ja Geschmackssache.

  3. Lavera *Perfekter Schutz*

    Habe dies Sonnenmilch schon des öfteren benutzt und bin sehr zufrieden mit den Produkt.Zieht schnell in die Haut ein ohne einen klebrigen Film zu hinterlassen.Angenehmer Duft und gute Konsistenz.Empfehlenswert

  4. gut geeignet für sensible Kinderhaut

    kinderhaut ist besonders empfindlich für die sonnenstrahlen, deshalb habe ich mich für Lavera entschieden, als ich mit den enkeln an die Ostssee fuhr. Es war eine gute entscheidung, ich nahm das spray und dachte, das LSF 20 zu wenig sei, aber es war eine gute entscheidung und wir haben es wiedser gekauft, da wir morgen an die Ostsee fahren,,mit Lavera im Gepäck

  5. Sonnenschutz?

    Ich verwende die Creme jetzt schon im zweiten Sommer und bin etwas enttäuscht. Leider kann ich nicht bestätigen,dass die Creme schnell einzieht, sie hinterlässt einen etwas unschönen weißen Film, gerade im Gesicht sieht man damit den ganzen Tag krank aus. Für meine Haut scheint sie außerdem zu trocken zu sein, ich bekomme davon regelrecht Schüppchen im Gesicht. Der Sonnenschutz lässt auch zu wünschen übrig, man muss ständig nachcremen habe ich das Gefühl. Die Creme riecht sehr gut und ich bekomme keine Pickel davon, wie von herkömmlicher Sonnencreme, ich habe sogar das Gefühl, dass Hautirritationen verschwinden, wenn ich die Creme anwende. Ich bin dennoch nicht sicher, ob sie der beste Schutz für meine Haut gegen schädliche Strahlen ist, da ich trotzdem schon nach 20min „Besonnung“ in der Mittagspause die gleiche Rötung auf der Haut habe, wie ohne jegliche Creme.

  6. ich sehe aus wie ein Zombie

    Ich habe leider Allergien entwickelt auf Durft-Aroma und Parabene und war froh als ich Lavera in einen Produkttest mittesten konnte. Leider muss ich sagen, die Creme lässt sich nicht gut verteilen, sie zieht nicht gut ein und man ist über Stunden unschön weiß.

  7. klebt leider und lässt sich später schwer abwaschen

    Für den Garten, wo man meist nur in „Räubercivil“ gekleidet ist, ist es okay, da die Milch einen Film auf der Haut hinterläßt, der sogar später beim Duschen schlecht abzuwaschen ist. Die Bekleidung, die mit dem Film der sich auf der Haut befindet, in Berührung kommt, sieht dementsprechend aus.

  8. nein danke

    Leider klebt die Sonnencreme und hintrlässt trotz sparsamen Auftragens einen weißen, fettigen Film auf der Haut. Auch nach einer halben Stunde war der Film noch da, so dass ich sie wieder abgewaschen habe und daher über ihre Wirksamkeit in der Sonne nichts sagen kann.
    Ich gehe davon aus, daß die Creme ausreichend schützt.
    Sorry, diese creme geht gar nicht für mich.

  9. Ohne Ziinkoxid - ohne mich

    Die Lavera Sonnenmilch finde ich absolut nicht empfehlenswert. Die Produkte weißeln sehr stark und enthalten viel zu viel Alkohol. Das ist für keine Haut gesund. Außerdem enthält die Sonnenmilch nur Titandioxid als Schutz. Dieser deckt nicht den UVA2 Bereich ab, das sind besonders langwellige Strahlen, die keinen Sonnenbrand verursachen, dafür aber für vorzeitige Hautalterung verantwortlich ist. Wer wert auf gesunde und faltenfreie Haut legt, sollte lieber Abstand von dieser Sonnencreme nehmen.

  10. keine gute Sonnencreme

    Das Auftragen dauert sehr lange, da die Creme sich schlecht verstreichen lässt. Danach sieht die Haut gefühlte 3 Töne heller aus. Ausserdem braucht sie wirklich lange zum einziehen. Hatte selbst nach dem Duschen mit Duschgel noch das Gefühl, dass die Creme noch auf der Haut ist.

** Affiliatelinks auf Utopia