Elektroauto Smart ed (electric drive)
© Daimler/Smart
  • 2-türiger Kleinwagen mit zwei Sitzen; ab ca. 21.940 Euro
  • Reichweite: ca. 160 Kilometer (17,6 kWh)
  • Stromverbrauch (kombiniert): 12,9 kWh/100km
  • auch mit vier Sitzen ("Smart ed forfour") und als Cabrio erhältlich
  • Lithium-Ionen-Batterien von Tochterfirma in Sachsen
  • https://www.smart.com
Bezugsquellen**:
ab ca. 21.940 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Smart ed fortwo (electric drive)

Besser als den CO₂-Ausstoß zu senken, ist Emissionen gar nicht erst zu produzieren. Das merkte man auch bei Daimler und stellte 2017 die gesamte Produktpalette des Smart auf Elektromotor um.

Weltpremiere hatten die Modelle der Reihe Smart ed (für: electric drive) Ende September 2016 auf der Pariser Autoshow. 2017 sollen sie nun richtig durchstarten. Zu den Merkmalen gehören extrem schnelle Ladezeit, günstiger Preis und cooles Design der vorher ja schon als Benziner erfolgreichen Stromer.

Smart fortwo electric drive: unter 18.000 Euro

Smart Fortwo ed in der Modellvariante Smart Brabus
Smart Fortwo ed in der Modellvariante Smart Brabus (© Daimler / Smart)

In Deutschland ist der Smart fortwo electric drive schon unter 18.000 Euro zu kaufen (dank 4000 Euro Elektroauto-Prämie). Smart garantiert eine Batterielaufzeit von acht Jahren bzw. 100.000 Kilometern.

Die im Fahrzeug verbauten Lithium-Ionen-Batterien stellt Daimler selbst bei der Tochterfirma Deutsche Accumotive in Sachsen her. Schon bei der Entwicklung achtet das Unternehmen nach eigenen Angaben darauf, dass die wertvollen Rohstoffe recycelt und wiederaufbereitet werden können.

Gebraucht kaufen bei AutoScout24**

Bestenliste: Ranking: Elektroautos im Vergleich
  1. Der Kleine macht einfach Spaß!

    Seit Dezember ist der Kleine nun Teil unseres Fuhrparks. Wir haben den eSmart nicht gekauft, sondern geleast.
    Die Beschleunigung ist ein Traum. Selbst wenn es mal passiert, dass man jemandem die Vorfahrt nimmt, merkt er es vermutlich garnicht, weil man so schnell wieder aus der Kreuzung ist.
    Der smart kann ganz bequem an einer normalem Steckdose in der Garage geladen werden. Von ganz leer bis ganz voll dauert es etwas 8 Stunden.
    Für den Stadtverkehr und kürzere Strecken ist er ganz hervorragend geeignet. Eine längere Reise ohne Schnellladekunktion kann sich dann über Tage ziehen. Das muss man wissen. Also Frau darf die vereinfachte Parkplatzsuche nicht unerwähnt bleiben.
    Die Reichweite variiert stark zwischen den Jahreszeiten. Die optimale Betriebstemperatur ist bei ~22°C. Nebenverbraucher wie Heizung, Lüftung, Radio beeinflussen die Reichweite natürlich auch.
    Die Umstellung von einem Benziner auf ein Elektroauto ist absolut machbar. Hat aber auch so seine Tücken. Deshalb nur 4 Sterne

  2. Smart for two Elektromodell, ein Jahr alt, Vorführauto

    Ich bin total begeistert, auch mit den widrigen Winterumständen kommt mein kleiner Flitzer gut zurecht. Parken macht direkt Spass, die Übersicht ist sehr gut, ich komme mit dem Einstieg – und Ausstieg -trotz kranker Kniegelenke- gut zurecht.
    Der Platz im kleinen Kofferraum reicht gut für den Einkaufskorb plus einen Getränkekasten, meine Familie ist auch sehr angetan – und meine 11jährige Enkelin meinte spontan: „Wenn ich mal Führerschein mach, dann will nur so ein Auto!“

** Affiliatelinks auf Utopia