Altglas entsorgen: Restentleert oder gespült?

Foto: CC0 / Pixabay / geralt

Altglas richtig zu entsorgen, ist wichtig für den Recyclingprozess. Dafür musst du dich nur an wenige Grundregeln halten. Welche das sind und ob du Altglas vorspülen musst, erfährst du hier.

Altglas vorspülen oder löffelrein?

Honiggläser solltest du zum Schutz der Bienen sicherheitshalber spülen.
Honiggläser solltest du zum Schutz der Bienen sicherheitshalber spülen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Volle Glasflaschen und Gläser darfst du auf keinen Fall in den Altglascontainer werfen. Du solltest daher alle Flaschen und Gläser im Vorfeld komplett entleeren. Sie sollten löffelrein sein und du musst sie nicht spülen. Die Recyclingfirma reinigt das Altglas ohnehin in einem Wasserbad von Rückständen. Du kannst also mit ruhigem Gewissen darauf verzichten, das Altglas vorzuspülen und so Wasser sparen.

Imker empfehlen, Honiggläser nur gespült zu entsorgen. Denn es könnten sich im Honig hochansteckende Sporen der amerikanischen Faulbrut befinden. Kommen die Larven unserer heimischen Bienen mit kontaminierten Honigresten in Kontakt, können sie sich infizieren und schlimmstenfalls daran sterben.

Inwieweit heimische Bienen mit dem Altglas im Container in Kontakt kommen, ist jedoch nicht untersucht. Sollte sich dein Altglascontainer beispielsweise inmitten eines Industriegebiets befinden, ist es recht unwahrscheinlich, dass sich heimische Bienen über die Honigreste hermachen. 

Tipp: Kaufe Honig beim Imker deiner Region und gib die leeren Gläser zurück, anstatt sie zu entsorgen.

Altglas richtig entsorgen

Nur richtig entsorgtes Altglas lässt sich recyceln und es kann erneut Glas daraus hergestellt werden. Wenn du ein paar einfachen Tipps folgst, ist es einfach, Altglas richtig zu entsorgen.

Was darf in den Altglascontainer?

  • In die Altglascontainer gehören alle Glasbehälter, in denen Lebensmittel oder Kosmetika verpackt waren – solange dies auf der Verpackung nicht anders gekennzeichnet ist.

Was darf nicht in den Altglascontainer?

  • Trinkgläser, Porzellan, Steingut oder Fensterglas haben im Altglascontainer nichts zu suchen. Es handelt sich um Glaszusammensetzungen mit anderen Schmelzpunkten als bei normalem Flaschenglas.
  • Glühbirnen, Energiesparlampen und LEDs gehören ebenfalls nicht in den Altglascontainer.

Bevor du Altglas entsorgst, kannst du zu Hause schon die Deckel entfernen. Das musst du aber nicht zwingend, denn moderne Sortieranlagen können das Metall herausfiltern.

Wichtig: Sortiere das Altglas nach Farbe in Braun-, Grün- und Weißglas und entsorge sie immer in den entsprechenden Containern. Das ist wichtig, um insbesondere die Weißglasscherben während des Recyclings nicht zu verfärben. Korrekt sortiertes Altglas muss die Recyclingfirma nicht aufwändig nachtrennen. Dies spart große Mengen an Energie.

Ökostromtarife finden

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Es gibt Kerzen im Glas, das habe ich bislang leer ins Altglas gegeben.
    So wie ich den Artikel verstehe, gehört das gar nicht da rein.
    Kerzenwachs ist weder Lebensmittel noch Kosmetika.
    Wieder was gelernt.