Blumen gießen: Diese 8 Fehler solltest du vermeiden

blumen gießen
Foto: CC0 / Pixabay / annawaldl

Beim Blumengießen passieren immer wieder typische Fehler. Wir erklären dir für Beet, Balkon und Zimmer, welche Fehler das sind und wie du sie vermeiden kannst.

Richtiges Blumengießen ist oft der Schlüssel zu gesunden und gut aussehenden Pflanzen. Und doch will das Gießen gelernt sein, denn es gibt typische Fehler, die sowohl Anfänger:innen als auch Fortgeschrittene machen. Du solltest also zukünftig versuchen, die nachfolgenden Fehler zu vermeiden, damit du deine Pflanzen nicht tötest und es ihnen weiterhin gut geht.

Vier typische Fehler beim Blumengießen im Garten

Blumen gießen im Garten: Am besten in den frühen Morgenstunden
Blumen gießen im Garten: Am besten in den frühen Morgenstunden
(Foto: CC0 / Pixabay / VeraWit)
  1. Zum falschen Zeitpunkt gießen: Beim Blumengießen im Garten gibt es günstige und weniger günstige Zeitfenster. Für Morgenmuffel besteht die schlechte Nachricht darin, dass du Gartenpflanzen weder mittags noch abends gießen solltest. Denn abends hat sich der Boden durch die Tageshitze so weit erwärmt, dass das Wasser schnell wieder verdunstet und die Pflänzchen infolgedessen nicht ausreichend Flüssigkeit aufnehmen können. Auch mittags sieht es nicht besser aus, da die Sonnenstrahlen das Wasser reflektieren und die Pflanzen sogar verbrennen können. Die beste Zeit zum Gießen ist am frühen Morgen zwischen drei und fünf Uhr. Mithilfe einer automatischen Zeitschaltuhr können auch Spätaufsteher:innen jeden Tag rechtzeitig für Bewässerung sorgen.
  2. Mit kaltem Wasser gießen: Blumen mögen Wasser, sind aber ebenso wie Menschen sehr temperaturempfindlich. Sensible Pflänzchen mögen es nicht, mit dem direkten Wasserstrahl sehr kalt gegossen zu werden.
  3. Jede Gartenpflanze gleich gießen: Es ist ein Irrglaube, dass alle Pflanzen gleich viel Wasser benötigen. Generell solltest du immer abhängig von der Pflanzenart entscheiden, mit wie viel oder wie wenig Wasser du gießt. Hierbei gibt es gewisse Unterschiede, aber generell benötigen Pflanzen mit größeren Blättern mehr Wasser.
  4. Ausschließlich auf Regen setzen: Nach einem Regenschauer musst du die Blumen nicht gießen? Das stimmt leider nicht ganz. Denn die Regenmenge reicht oft nicht aus, um den durstenden Pflanzen ausreichend Wasser zu spenden. Zudem tropft der Regen mitunter nur auf das Blattwerk, sodass er den Boden gar nicht erreicht.

Blumen gießen im Innenraum: Zwei typische Fehler

Auch Drinnen gibt es ein paar Regeln beim Blumengießen zu beachten.
Auch Drinnen gibt es ein paar Regeln beim Blumengießen zu beachten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Barni1)
  • Keine Alltagsroutine beibehalten: Pflanzen, die du ganz normal im Handel kaufen kannst, haben meistens ein Etikett mit Pflegehinweisen. Diese Vorgaben sind nicht in Stein gemeißelt, dennoch solltest du dich zumindest grob danach richten. Blumen, die zweimal die Woche gegossen werden müssen, solltest du beispielsweise weder täglich noch gar nicht wässern. Falls du dir unsicher bist, kannst du den Feuchtigkeitsgehalt der Pflanzen einfach mit einer Fingerprobe oder einem Feuchtigkeitsmesser überprüfen. Sofern die Erde noch feucht ist, solltest du mit dem nächsten Gießen einige Tage warten.
  • Urlaubsvertretung vergessen: Viele Urlauber:innen haben während ihrer Abwesenheit plötzlich das Gefühl, etwas Wichtiges vergessen zu haben. Manchmal sind dies die Topf- und Zimmerpflanzen, die eingehen, weil sie wochenlang kein Wasser bekommen. Es empfiehlt sich in diesem Fall, rechtzeitig vorzusorgen und eine Betreuung zu organisieren. Bitte Familienmitglieder oder Freund:innen darum, während deiner Abwesenheit regelmäßig die Blumen zu gießen. Alternativ kannst du deine Pflanzen während des Urlaubs mit kreativen DIY-Bewässerungsideen weiterhin gut versorgen.

Blumen auf dem Balkon richtig gießen und typische Fehler vermeiden

Bei Balkonpflanzen solltest du Staunässe vermeiden und auch im Winter an regelmäßiges Blumengießen denken.
Bei Balkonpflanzen solltest du Staunässe vermeiden und auch im Winter an regelmäßiges Blumengießen denken.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Auch auf dem Balkon passieren beim Blumengießen häufig Fehler:

  • Nicht auf Staunässe achten: Ein Fehler, der insbesondere bei Zimmer- und Balkonpflanzen oft vorkommt: Bleibt noch Wasser im Topf zurück, kann sich schnell Staunässe bilden. Darauf reagieren viele Pflanzen mit Wurzelfäule. Besser ist es deshalb, wenn du den Untersetzer deiner Pflanzen immer ausschüttest und darauf achtest, dass sich kein Wasser anstaut. Mit welchen Tricks du Staunässe vermeidest, erklären wir dir in einem Ratgeber ausführlich: Staunässe: Mit diesen Tricks vermeidest du sie.
  • Immergrüne Balkonpflanzen im Winter vergessen: Immergrüne Gewächse sind beliebt, da sie den Balkon selbst bei kalten Temperaturen verschönern. Allerdings musst du die winterharten Balkonpflanzen trotzdem gießen, damit sie nicht eingehen. Generell benötigen sie zwar weniger Wasser als im Frühling oder Sommer, du solltest sie aber dennoch nicht gänzlich vernachlässigen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: