Buchweizen-Porridge: Ein gesundes Frühstücksrezept

buchweizen porridge
Foto: CC0 / Pixabay / CookYourLife

Buchweizen-Porridge bietet dir ein gesundes Frühstück, das du mit Früchten und Nüssen ganz nach deinem Geschmack verfeinern kannst. Wir zeigen dir ein Rezept für Buchweizen-Porridge und Toppings.

Buchweizen-Porridge sorgt für einen gesunden Start in den Tag. Bei Buchweizen handelt es sich entgegen seinem Namen nicht um ein Getreide, sondern um ein Pseudogetreide. Er ist frei von Gluten und auch für Menschen mit Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) geeignet. Außerdem enthält er viele Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe (mehr im Artikel: Buchweizen ist gesund). Bei der Zubereitung deines Buchweizen-Porridges hast du die Möglichkeit, die Zutaten selbst auszuwählen: Welche Früchte isst du gerne und welche Nüsse und Kerne sollen ins Porridge?

Achte bei der Wahl der Zutaten darauf, möglichst Produkte mit Bio-Siegel zu kaufen. Denn in der ökologischen Landwirtschaft sind viele synthetische Pestizide verboten. Außerdem kannst du gezielt regionale Produkte kaufen und so auf Waren verzichten, die durch lange Transportwege hohe CO2-Emissionen verursachen. Kokosraspeln aus Asien und Mandeln aus Amerika sind beispielsweise nicht notwendig und lassen sich leicht durch Nüsse und Kerne aus Deutschland ersetzen. Es gibt aber auch Mandelmilch aus deutscher beziehungsweise europäischer Herstellung.

Rezept für Buchweizen-Porridge: die Basis-Zutaten

Buchweizen sorgt für ein besonderes Porridge.
Buchweizen sorgt für ein besonderes Porridge.
(Foto: CC0 / Pixabay / u11116)

Für das Basis-Rezept brauchst du folgende Zutaten für eine Portion des gesunden Frühstücks:

  • 50 g Buchweizen
  • 150 ml Wasser
  • 100 ml Milch oder Pflanzenmilch
  • optional etwas zum Süßen, zum Beispiel Honig oder einen Zuckerersatz wie Agavendicksaft
  • optional Zimt und Vanille zum Verfeinern.

Deinem Buchweizen-Porridge kannst du mit Früchten (frisch oder tiefgefroren), Nüssen, Kernen und anderen Toppings den Feinschliff verleihen. Am besten schaust du einmal im Saisonkalender nach, was gerade aus der Region erhältlich ist. Hier eine Auswahl passender Toppings:

  • Frische Früchte, wie Erdbeeren, Himbeeren, Himbeeren, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Mirabellen
  • Getrocknete Früchte, wie Rosinen oder getrocknete Apfelringe
  • Nüsse, wie Walnüsse oder Haselnüsse
  • Kerne, wie Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Chia-Samen

Anleitung: Buchweizen-Porridge zubereiten

Buchweizen-Porridge schmeckt lecker mit frischen Früchten.
Buchweizen-Porridge schmeckt lecker mit frischen Früchten.
(Foto: CC0 / Pixabay / omisido)

So kannst du das Buchweizen-Porridge kochen:

  1. Gib als erstes den Buchweizen zusammen mit dem Wasser in einen Topf und bringe es zum Kochen.
  2. Nun dauert es etwa 15 Minuten, bis das Wasser verdampft und der Buchweizen weich ist.
  3. Gib dann die Milch zum Buchweizen und füge optional Zimt oder etwas Vanille hinzu. Koche diese Mischung noch einmal auf.
  4. Nun kannst du den Buchweizen optional pürieren, wenn du eine sehr feine Konsistenz bevorzugst. Das ist aber nicht nötig, du kannst auch direkt die Toppings hinzugeben und mit Honig oder Agavendicksaft sowie Zimt abschmecken.
  5. Erhitze anschließend das Porridge erneut auf niedriger Flamme für drei bis vier Minuten.
  6. Jetzt kannst du das Buchweizen-Porridge anrichten.

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: