Präsentiert von:

Gesundes Frühstück: So startest du fit in den Tag

Foto: CC0 / Pixabay / TesaPhotography

In der Werbung werden gerne Bilder vom angeblich gesunden Frühstück gezeigt. Doch was ist wirklich ein gesundes Frühstück? Wir geben dir die Antwort und zeigen, was du besser weglassen solltest.

Gesundes Frühstück: auf folgende Dinge besser verzichten

Supermärkte bieten eine Vielzahl an Cerealien und Müslis an, die angeblich gesund sein sollen. Bei Brotaufstrichen wird gerne Glück und ein guter Start in einen neuen Tag nach Genuss des Produktes suggeriert.

Allerdings reicht meist ein Blick auf die Nährwertangaben, um zu sehen, dass der Zuckergehalt bei vielen dieser Produkte viel zu hoch ist:

Bei Getränken zum Frühstück gibt es ein reichhaltiges Angebot an Kaffees, Tees, Milchgetränken und Säften in den Supermarktregalen:

  • Konventioneller Kaffee und Tee sind allerdings meist nicht unter fairen Bedingungen hergestellt und enthalten oft Schadstoffe.
  • In unserem Ratgeber über Milch kannst du dir dein eigenes Bild darüber bilden, wie gesund Milch wirklich ist. Auch hier gilt: Wenn Milch, dann besser Bio-Milch. 
  • Viele Fruchtsäfte sind falsch ausgezeichnet, wie foodwatch herausgefunden hat. Dadurch kann der Verbraucher in die Irre geführt werden. Das Problem dabei ist, dass viele als Fruchtsaft gekennzeichnete Säfte eigentlich Nektar sind (ein Gemisch aus Früchten, Zucker und Wasser). Somit sind diese Produkte recht ungesund.

Was macht also ein wirklich gesundes Frühstück aus?

So gelingt ein gesundes Frühstück

Ein gesundes Frühstück ist ausgewogen und besteht aus möglichst frischen Bio-Zutaten.
Ein gesundes Frühstück ist ausgewogen und besteht aus möglichst frischen Bio-Zutaten.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Ein gesundes Frühstück hat folgende Eigenschaften:

  • Es besteht aus möglichst frischen und schadstofffreien Bio-Zutaten,
  • es ist täglich abwechslungsreich gestaltet und
  • es enthält ausgewogene Inhaltsstoffe.

Du solltest also schauen, dass du dein Frühstück vielseitig gestaltest und somit viele Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, gesunde Fette und Proteine zu dir nimmst.

Rezeptideen für ein gesundes Müsli

Selbstgemachtes Müsli mit Früchten und Nüssen liefert dir viele wertvolle Nährstoffe.
Selbstgemachtes Müsli mit Früchten und Nüssen liefert dir viele wertvolle Nährstoffe.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Ein wahres Powerfood zum Frühstück sind z.B. Haferflocken. Sie haben gesunde Nährwerte und gute Kalorien. Die Haferflocken sind eine gute Basis für verschiedene Müsli-Kombinationen:

  • Statt eines fertig gemischten Müslis aus dem Supermarkt, kannst du die Haferflocken wunderbar mit frischen Früchten, Nüssen, Samen, Milch oder Joghurt kombinieren. Inzwischen gibt es sogar eine Vielzahl an pflanzenbasierten Milch- und Joghurtersatzprodukten, z.B. aus Soja, Lupinen oder Hafer, wenn du Kuhmilchprodukte meiden möchtest.
  • Du kannst dir aus Haferflocken und anderen Vollkornflocken (z.B. Dinkel) auch leckeren Porridge oder Knuspermüsli selber machen. 
  • Wenn du Samen in deinem selbstgemachten Müsli haben möchtest, schaue auf Samen aus regionalem Anbau, wie z.B. Leinsamen oder Hanfsamen
  • Bei Früchten und Gemüse für dein gesundes Frühstück solltest du schauen, dass du möglichst regional angebaute Produkte nutzt. Eine Übersicht haben wir für dich in unserem Saisonkalender. Die Früchte sind oft so süß, dass du auch keinen Honig oder anderen Zucker im Müsli brauchst.

Gesundes Brot zum Frühstück

Gesundes Brot zum Frühstück
Gesundes Brot zum Frühstück
(Foto: CC0 / Pixabay / juergen_s)

Wenn du lieber Brot magst, solltest du möglichst frisches Bio-Vollkornbrot wählen. Dies gibt dem Körper lange Energie und du wirst nicht so schnell wieder hungrig.

  • Das gesündeste Brot kannst du selbst backen, z.B. mit deinem eigenen Sauerteig.
  • Bei der Auswahl des Streichfetts solltest du ebenfalls genau hinschauen. Öko-Test hat 20 Sorten Margarine getestet und mehr als die Hälfte sind sehr schlecht weggekommen. Selbst in einigen Bio-Margarinen sind in dem Test ungesunde Fette oder sogar Schadstoffrückstände nachgewiesen worden.
  • Als garantiert gesunden Belag für dein Brot kannst du dir ganz einfach Brotaufstriche aus frischem Bio-Gemüse und Bio-Körnern selbst machen. 
  • Wenn du ein Frühstücksei zum Brot magst, solltest du zu Bio-Eiern greifen. Das ist im Zweifelsfall gesünder, in jedem Fall proteinreich und besser für die Tiere.

Die gesunde Getränkeauswahl

Frische selbstgemachte Smoothies sind gesund und liefern dir viele Vitamine.
Frische selbstgemachte Smoothies sind gesund und liefern dir viele Vitamine.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Auch beim Getränk zum Frühstück solltest du auf Bio-Qualität und Frische setzen:

  • Wenn du gerne Kaffee oder Tee trinkst, nimm Bio- und Fair Trade-Produkte. Die meisten gesundheitlichen Vorteile haben Fairen Kaffee und fairen Tee, wenn du die Milch und den Zucker weglässt. 
  • Statt Fruchtsäften aus dem Supermarkt kannst du deine eigenen Smoothies herstellen. Egal, ob im Frühling, Sommer oder Winter – in jeder Jahreszeit sind sie lecker und gesund. 

Du siehst, es gibt eine Vielzahl an gesunden Möglichkeiten für dein Frühstück, mit denen du deinen Geschmacksnerven jeden Tag etwas Leckeres bieten kannst.

Lies auch:

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.