Buchweizentee: So bereitest du ihn zu

Buchweizentee: So bereitest du ihn zu
Foto: CC0 / Pixabay / hugok38

Buchweizentee ist gesundheitsfördernd und einfach zuzubereiten. Wir geben dir Tipps und Anregungen, wie du ihn ganz leicht zu Hause selber machen kannst.

Buchweizen kannst du in der Küche vielseitig einsetzen. Du kannst ihn in Deutschland aus regionalem Anbau kaufen und vielseitig einsetzen.

Eine Möglichkeit der Zubereitung ist Buchweizentee. Dieser schmeckt nussig und mild und ist sehr gut bekömmlich. Er wirkt durchblutungsfördernd und gefäßstärkend. Der Tee kräftigt die Venen, was unter anderem zur Vorbeugung von Krampfadern beiträgt.

Was ist Buchweizentee?

Buchweizentee wird aus dem heimischen Pseudogetreide hergestellt.
Buchweizentee wird aus dem heimischen Pseudogetreide hergestellt.
(Foto: CC0 / Pixabay / LeoNeoBoy)

Buchweizentee wird aus Buchweizen hergestellt. Er zählt zu den Pseudogetreiden. Diese enthalten kein Klebereiweiß und sind somit frei von Weizen und Gluten. Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit können diesen Tee also problemlos zu sich nehmen.

Neben seiner guten Magenverträglichkeit enthält der gesunde Buchweizen außerdem viele Mineralstoffe, Vitamine und Aminosäuren. Der Tee, der aus Buchweizen hergestellt wird, enthält kein Koffein und ist säurearm. Dafür versorgt uns der Buchweizentee mit wertvollen Antioxidanzien.

Wenn du Buchweizentee regelmäßig trinkst, bringt das einige gesundheitliche Vorteile mit sich. Er ist zum Beispiel wirksam gegen Gefäßerkrankungen. Buchweizentee unterstützt demnach eine normale Austauschfunktion zwischen Gewebe und Gefäßen, kann Arterienverkalkung vorbeugen und lindert Beschwerden bei Venenenschwächen. 

Ganz nebenbei schmeckt er auch sehr gut und hilft dir, genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen. 

So bereitest du Buchweizentee zu

Buchweizentee selber machen geht ganz leicht.
Buchweizentee selber machen geht ganz leicht.
(Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Buchweizentee zuzubereiten ist ganz einfach. Alles, was du dafür brauchst, ist:

  • Buchweizen
  • heißes Wasser
  • einen Teefilter

Bevor du den Tee zubereitest, kannst du die Buchweizenkörner in einer Pfanne leicht anrösten. Das ist nicht zwingend nötigt, verstärkt aber das nussige Aroma. Alternativ kannst du Buchweizentee auch in einem gut sortierten Bioladen kaufen. 

Anleitung für eine Kanne Buchweizentee:

  1. Gib etwa drei Esslöffel Buchweizen in den Teefilter deiner Teekanne.
  2. Gieße den Buchweizen nun mit heißem Wasser auf.
  3. Lasse den Tee sieben bis zehn Minuten ziehen. Der Tee ist fertig, wenn das Wasser eine rötliche Färbung angenommen hat.
  4. Nimm den Filter aus der Kanne.
  5. Trinke den Buchweizentee lauwarm.

Tipp: Den Buchweizen aus deinem Teefilter musst du nicht entsorgen. Du kannst ihn in einer späteren Mahlzeit, zum Beispiel zu Buchweizen-Porrige, weiterverarbeiten. So kannst du den Buchweizen in seiner ganzen Fülle genießen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: